Hilfe!! Kratzen, Hauen, Beißen...alle fiesen Sachen

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Laila`sMama, 20. September 2006.

  1. Hallo,

    ich bin mal wieder hier gelandet um mal eure Meinungen zu hören.
    Problem ist: Laila und die Tochter meiner Freundin können üüüberhaupt nicht zusammen spielen.
    Wir sind letztes Jahr hierhergezogen und wurden von allen Nachbarn sehr gut empfangen. Zu einem Paar haben wir sehr häufigen Kontakt, da wir einfach auf einer Wellenlänge sind. Dennoch finden wir keine Lösung des Problems, welches uns am meisten beschäftigt.

    Laila und Lena sind genau gleich alt. Lena ist 2 Monate jünger. Von Anfang an gab es immer wieder Knatsch.

    Mittlerweile ist es so schlimm geworden, das wir schon am überlegen waren den Kontakt einzuschränken, denn es ist für alle Beteiligten stressig und unmöglich.
    Man kann nicht in Ruhe sitzen und Kaffe trinken ohne 5 Mal aufzustehen und immmer und immer wieder zu erklären....
    Das muß doch mal aufhören...

    Es geht bei diesen Streits meist nur um Kleinigkeiten.
    Laila malt gerade mit rot, Lena will auch rot....schon gibt es Zoff. Mal klappt es auch ganz gut und Lena kann warten bis Laila fertig ist, mal aber widerum will Laila rot nicht hergeben....dann wird gehauen, gekratzt, sogar gebissen, sich die Haare rausgerissen.

    So geht es aber nur. Der eine will auf die linke Schaukel, der Andere auch...schon gibt es Ärger. Und wir?? Die Mama`s und Papa`s stehen daneben und erklären und erklären. Man muß teilen....man kann warten bis der Andere fertig ist...man kann tauschen....freundlich fragen....u.s.w.
    Das Ganze jetzt schon über ein Jahr und es ist keine Besserung in Sicht. Wir sind sehr ratlos und wissen nicht weiter.

    Wir handhaben es jetzt so. Spielen die Kinder draußen und wir sitzen drin (können die Kinder natürlich sehen *Terrassentür*) belassen wir es beim zugucken. Im Kindergarten sind ja auch mal Streitereien und manchmal klappt es auch ganz gut, das sich die Zwei allein einigen, auch wenn mal einer haut. Wir haben dann erklärt, wenn einer gehauen wird, soll er einfach weggehen und woanders spielen. Wie gesagt es klappt manchmal, aber eben nicht immer.

    Wird es aber zu heftig, schreiten wir ein und trennen die Kinder. Logisch. Wieder mit Erlärungen.

    Bringt alles nichts, geht derjenige der immer wieder anfängt zu provozieren und zu hauen, auf die Treppe oder kommt eben abseits irgendwo hin, was natürlich heftigst Protest gibt. Zumal die Andere dann auch noch lacht oder zuruft: " Blöde Laila (Blöde Lena) jetzt darfsr du nicht mehr hier spielen, bääähhh", dann haben wir es auch schon so gemacht, das derjenige der DAS dann so ruft, sich auch still hinsetzen muß......alles blöd.....und es hilft auch alles nichts...

    Treppe drin, Stuhl draußen, Ecke Spielplatz......nichts scheint zu helfen. Das Schlimme dann ja auch das ärgern der anderen Madame`.

    Wie seht ihr das? Hat jemand eine Idee? Was ist mit hauen? Kann es wirklich bis zu einem bestimmten Punkt tolleriert werden?? Oder soll man jedesmal einschreiten, wenn gehauen wird?? Was ist dann eine sinnvole Strafe, wenn die Auszeit nicht hilft??

    Meine Freundin will jetzt jedesmal nach Hause gehen, wenn gehauen und gezankt wird. Sozusagen als Strafe für die Kinder. So hat es ihr eine Erzieherin empfohlen.. Ich hingegen finde das nicht so toll, denn damit bestrafen wir nicht die Kinder sondern uns viel mehr. Aber darüber müssten wir dann hinwegsehen, meinte meine Freundin.

    Ich weiß aber auch nicht mehr weiter....

    Kann es sein, das Kinder sich einfach nicht mögen oder unsympatisch sind?? Was ist dann??

    Hoffe auf Anregungen und Ideen..
    Carmen
     
  2. AW: Hilfe!! Kratzen, Hauen, Beißen...alle fiesen Sachen

    Ich merke schon. Ihr seit alle anscheinend so ratlos wie wir.
    Ohjee ohjee....

    Ich wart einfach mal ab...vielleicht hat jemand eine zündende Idee..:lichtan:

    :winke:
     
  3. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe!! Kratzen, Hauen, Beißen...alle fiesen Sachen

    Auch wenn das für EUCH blöd ist - es ist meiner Meinung nach wirklich die einzige Lösung, da geb ich den Erzieherinnen absolut recht. Nur so "lernen" die Kids, dass es so nicht geht. Wahrscheinlich treiben sie das Spielchen jetzt auch so intensiv, weil Ihr Euch dann so doll um sie kümmert :-D wenn Ihr da rumsitzt und Kaffee trinkt und sie nicht Eure ungeteilte Aufmerksamkeit haben, finden die Kids das meistens blöd (die haben ja soooo ein Geltungsbedürfnis ;) wenn sie rausgekriegt haben, dass Ihr so toll reagiert, wenn sie sich zanken, ist schon klar, warum sie sich dauernd zanken... dann ist "Action" angesagt und beide Mamas kümmern sich. Super!

    Also entweder wirklich beim ersten Zanken androhen, wenn Ihr Euch nochmal zankt gehen wir (und dann natürlich auch MACHEN beim nächsten Zank, und zwar konsequent und das so oft wie es nötig ist), oder die nächsten Zankereien ignorieren und die Mädels das unter sich ausfechten lassen, vielleicht noch einen kurzen Zwischenruf "Geht das ein bißchen leiser, wir wollen uns unterhalten" :heilisch: dafür dann immer mal wieder, wenn sie lieb und ruhig miteinander spielen hingehen, kurz über den Kopf streicheln, mal "gucken" wollen, was sie so machen, loben, dass sie so schön spielen usw

    Ich war immer ganz rigoros, wenn die Mädels hier sich um irgendwas gezankt haben (was ja völlig normal ist bis zu einem gewissen Grad) und hab das Objekt der Begierde dann einfach weggenommen, dann hatte es keiner mehr *bösemamabin*

    Liebe Grüße

    Alex
     
  4. AW: Hilfe!! Kratzen, Hauen, Beißen...alle fiesen Sachen

    Hallo,

    leider ist das mit Paul und seinem "besten" Freund auch so. Aber nur, und das scheint der Knackpunkt zu sein, wenn wir entweder bei uns oder bei denen in Haus und Garten spielen gehen.

    Auf "neutralem" Grund verstehen sich die beiden bestens.

    Wir haben diese Sache mit dem Sofort-nach-Hause-gehen auch durchgezogen. Bei uns hat es nichts gebracht ausser der Erleichterung bei den Eltern, dass diese elende Streiterei zu Ende ist. Zeitweise haben wir uns Wochen nicht getroffen. Das Wegnehmen von Streitobjekten hat auch nichts gebracht, da es offensichtlich nicht um die Dinge, sondern um "Machtkämpfe" ging. Wir haben uns eingemischt. Ohne Ergebnis. Wir haben uns wochenlang nicht eingemischt, auch ohne Ergebnis.

    Komischerweise hat Paul nur mit diesem Freund Probleme. Sie beissen sich, sogar ins Gesicht, schlagen sich und hauen sich. Beide Kinder sind eigentlich liebevolle Kinder. Auch der Junge hat keine Probleme mit anderen Kindern. Irgendwie erinnert es mich immer an die Ehe meiner Eltern :) - die konnten nicht miteinander und nicht ohne, haben es aber gottseidank nicht über Schläge, sondern über bissige Sticheleien "gelöst".

    Wir mussten leider den Kontakt einschränken und haben die Kinder auch in zwei verschiedene Kindergärten gegeben. Eigentlich ist es schade, aber wir haben keine Lösung finden können. Jetzt sehen wir uns etwa einmal die Woche, eher einmal alle zwei Wochen. Und dann auf neutralem Terrain.

    Solltest du eine Lösung finden wäre ich dankbar für eine Info.

    Liebe Grüsse, Katja
     
  5. AW: Hilfe!! Kratzen, Hauen, Beißen...alle fiesen Sachen

    Das ist ja das Blöde...sie tun es auch wenn wir nicht rumsitzen und Kaffee trinken. Sie tun das auch während eines gemeinsames Spatziergangs zum Spielplatz u.s.w. und da kann dann schlecht die Eine weggehen und nach Hause.

    Gestern erst hatten sie sich mit einem "nein-Doch" Spiel in den Haaren. Und selbst ablenken brachte da nichts. Wir haben dann gesagt:" Wollen wir mal sehen, wer als erster bei der Bank ist?" und schon ging es los...bis zur Bank, da hieß es dann:" ICH war erste"......"NEIN ICH!!!" und auch wenn wir dann gesagt haben wer wirklich erste war.....hat das nicht gejuckt.

    Und so das nur.....es ist zum Haare ausreißen, ehrlich.

    Heute gibt es wieder eine Zwangspause. Passt auch ganz gut, denn ich muß gleich noch Rasen mähen..

    Mal sehen ob noch jemand einen Tip hat...

    :winke:
     
  6. AW: Hilfe!! Kratzen, Hauen, Beißen...alle fiesen Sachen

    Och nee...Katja, das ist ja echt blöd. DAS ist genau das was ich nicht hören wollte, aber wir haben auch schon gesagt, das wenn es nicht anders geht, das der letzte Ausweg ist.

    Ich meine ein Jahr Streit und Zank geht wirklich an die Substanz..

    heul
     
  7. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Hilfe!! Kratzen, Hauen, Beißen...alle fiesen Sachen

    Hi Carmen,

    so ganz genau verstehe ich jetzt gar nicht euer Problem. Natürlich gibt es Kinder die sich nicht verstehen. Ich kann mich noch sehr gut an meine Kinderheit erinnern, dass es Kinder gab, die ich einfach "doof" fand, und auch nicht mit IHnen spielen wollte.

    Warum akzeptiert ihr als befreundete Eltern nicht einfach, dass die Kinder sich offensichtlicher Weise nicht so gut verstehen wie Ihr, und trefft Euch abends ohne die Kinder?
    Dann vielleicht nicht so oft, dafür aber umso intensiver und ungestörter. Vielleicht vesthehen sich ja die Kinder in einiger Zeit, könnt es doch immer mal wieder versuchen.

    Zum Thema hauen usw: Ich lasse Tom immer gewähren. Habe es noch nie erlebt, dass er einfach auf ein anderes Kind zugeht und es haut. Würde ich das sehen, würde ich schon einschreiten. Aber ansonsten halte ich mich im Hintergrund zurück. Bin der Meinung, die Kinder sollen selbstständig eine Lösung finden.

    Solltet Ihr dennoch den Kontakt nur tagsüber halten können, wg. Babysittermangel o.ä., würde ich mich mit Euren Freunden absprechen und ganz konkret gemeinsam eine Lösung suchen, mit der alle leben können. Da wäre z.B., das man den Kindern ganz klar sagt, ihr könnt alles spielen, aber wird sich gezangt, gehen wir bzw. die anderen nach Hause. Und das eben auch ganz konsequent durchziehen.
     
  8. AW: Hilfe!! Kratzen, Hauen, Beißen...alle fiesen Sachen

    Es sieht so aus, als müssten wir tatsächlich in den sauren Apfel beißen. So ein Ärger.
    Babysitter.....ja daran hapert es. Auch wenn wir gleich nebenan sind, ist die Entfernung für ein Babyfon zu weit.

    Nunja, wir werden es mal versuchen durchzuziehen mit dem "Nach Hause gehen" auch wenn wir es absolut dämlich finden...

    :bruddel:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...