Hilfe, immer Bäuerchen -> Schlafdrama am Tag

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Birgit28, 7. August 2003.

  1. Hallo,

    mein Sohn Simon wurde am 02.02.03 geboren. Er ist ein sehr aufgewecktes Kind und hat als Neugeborener am Tag schon nicht mehr als ca. 3 Std in Etappen geschlafen. In seinen langen Wachphasen war an in die Wippe legen oder wach ins Bettchen lengen nicht zu denken, er wollt und wurde seeeehr viel getragen (stundenlang im Tragetuch) und brauchte viel Beschäftigung und Abwechslung. Er war auch lange Zeit sehr schreckhaft.

    Mittlerweile ist er ausgeglichener, in der Nacht klappt es relativ gut mit dem Schlafen. Er kommt zwar 2x zum Trinken (Stillen) aber schläft danach gleich weiter.

    So nun zu meinen Problem.
    Am Tag wir das Schlafen zum Drama. Er schläft so 3x am Tag ca. 45 Minuten. Aber bis er schläft kann es schon mal eine Stunde dauern. Das ganze läuft ungefär so ab: Ich gehe mit ihm auf dem Arm ins Zimmer mache die Vorhänge zu, gebe ihm seine Diddi und sein Kuscheltuch und gehe aus dem Zimmer. Dann kommt erst leises gequengel. Ich warte ab verusuche ihn zu beruhigen, gehe wieder. Er mach umso lauter weiter. Das ganze geht dann x mal so, bis er sich oft richtig in Rasche weint. Ich nehme in dann auch zwischendrinn mal raus und beruhige ihn. Meist kommen dann immer wieder Kopperl (Bäuerchen).

    Ich denke vielleicht ist das dass eigentliche Problem. Ich versuche die Mahlzeiten schon so zu legen dass noch 1-1,5 Stunden bis zum Schlafen sind. Aber nach jedem Stillen kommen mindestens 4-5 Kopperl.

    Simon Trinkt ca. alle 3 Stunden und sehr kurz (4 Minuten) und hastig. Ich Stille nur mit einer Seite weil er die andere schon sehr bald verweigerte. Seit 2 Wochen bekommt er Mittags Gemüsebrei und ich biete ihm seitdem mehrmals am Tag Tee an. Ab un zu trinkt er so 20 ml. Aber seit der Beikost und dem Tee habe ich den Eindruck ist es noch viel schlimmer geworden. Er quengelt viel und jedesmal wenn ich ihn hochnehme geht jedesmal ein Kopperl. Danach ist Ruhe.

    Vielleicht kommen die Kopperl aber auch davon weil er quengelt wenn er nicht Schlafen will und dann Luft schluckt. Ich weiss es nicht und bin im Moment sehr ratlos. Das Drama vor jedem Schlafen (wenn er dann überhaupt schläft) macht mich fertig. Ich will ihn aber auf keinen Fall länger schreien lassen.

    Wäre seeeeehr dankbar für Tips denn im Moment weiss ich mir wirklich keinen Rat.

    Sorry, der Beitrag ist etwas lange geworden aber bin mir total unsicher.

    Liebe Grüße
    Birgit
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Birgit,

    Herzlichen Willkommen im Forum :bravo:

    Ich könnte mir vorstellen dass das die Ursache ist. Da euer Schlafproblem schon sehr lange anhält würde ich dir zum Besuch einer Schreibabysprechstunde raten. Dort gibt es super Beratung rund um das Thema Schlafen, reizempfindliche Babys usw..
    Schau mal hier http://www.schreibaby.de/index2.html gehe auf der linken Seite auf Adressen möglicherweise gibt es auch in deiner Nähe eine Praxis.
    Unter Rat und Hilfe auf der gleichen Seite gibt es ebenfalls Tipps.

    Von der Ernährungsseite her wäre der Punkt Sättigung und Gedeihen wichtig zu beachten. Ein Baby sollte 150 g die Woche zunehmen. Im Gemüsebrei sollten (190 g) 8 - 10 g Fett und ca. 140 -160 kcal enthalten sein damit er seine Wirkung tut. Also satt und zufrieden macht. Kontrolliere das am besten mal nach - steht alles auf den Gläschen. Vielleicht ist die Unruhe nach dem Mittagessen Hunger. Wenn er nachts noch zweimal Hunger hat würde ich auch mit dem Abendbrei beginnen. So wie Kinder nachts schlafen, schlafen sie auch tagsüber........

    Ich glaube nicht dass die Ernährung die Ursache ist, sie muss nur nebenbei mit abgeklärt und evtl. optimiert werden.

    Grüßle Ute
     
  3. Hallo Ute,

    vielen Dank für Deine Antwort. Das mit der Schreibabysprechstunde hab ich mit auch schon überlegt aber ich dachte das ist nur für Babys gedacht die fast rund um die Uhr schreien. Also danke für den Tipp.

    Wegen der Ernährung hätt ich noch Fragen. Simon bekommt seit drei Wochen Mittags Gemüsebrei und ist seit 3 Tagen eine ganze Portion. :bravo: Ich geb je nach Kalorien 1 EL oder 1 TL Oel dazu. Er trinkt im moment über den Tag verteilt ca. 50 ml Tee. Reicht dass? Stuhl ist i.O. Wenn ich nicht 5x die Woche Fleisch geben will muss ich dann Haferflocken mit rein geben?
    Ende der Woche möchte ich nun abends mit dem MG Brei beginnen. Hab mal Reisflocken von Ruge gekauft und möchte die mit Babynahrung HIPP2 (ist da die Milch adaptiert?) anrühren. Oder ist Wasser mit Öl besser? Muss abends Obst mit rein? Soll ich auch mit ein paar Löffel beginnen und dann steigern oder gleich soviel geben wie er haben will?
    Soo viele Fragen gell, sorry! :eek:

    Er hat heut mittag übrigens 1,75 Stunden am Stück geschlafen! Rekord!! Als ob er wüßte dass mich das Drama langsam zum Wahnsinn treibt. Gibt mir jedenfalls wieder Hoffnung. :D

    Liebe Grüße Birgit
     
  4. Hab gerade die Reisflocken mit Wasser und Oel für mich angerührt und probiert. Schmeckt ja wirklich nach überhaupt nix! :???: Wirds mit Babynahrung besser? Oder doch lieber Fertigbrei "milumil mit"?

    Viiiiiiiiiiiiiielen lieben Dank
    Birgit
     
  5. Klopperl

    Hallo Birgit,
    Max hat auch immer "Klopperl" gemacht, nachdem er geweint hat.
    Den Reisflocken-Brei solltest Du als Abend-Brei mit 200ml Milch anrühren. Obst muss abends nicht sein. Ich habe mit ner viertel Portion angefangen und das dann gesteigert. Am 4 abend wars dann ne volle Portion. Ich finde 50ml schon viel, Max hat weniger getrunken am Anfang.
    Ich weiss, das das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" sehr umstritten ist. Ich finde auch nicht alles gut, was da drin steht, aber ich glaube uns hat es geholfen. Allerdings lasse ich Max nie länger als 3 min weinen (richtig weinen, nicht Meckern). Hier mal unsere "Manu-Methode": erstmal sind feste Zeiten wichtig, beim Essen und beim Schlafen. Nach einem Ritual (auch tagsüber) wach ins Bett legen, Gutenachtkuss, und rausgehen. Wenn er dann weint, 3 min warten und reingehen. Das wichtigste war, dass ich dann wirklich 2 min dringeblieben bin (nicht aus dem Bett nehmen!), die sind nämlich länger als man denkt. (Wirst Du auch merken beim weinen lassen :( ) Nach den 2 min rausgehen, auch wenn er weint und wieder nach 3 min rein und 2 min trösten. Das mussten wir in den ersten Tagen 3-4 mal machen und jetzt schläft er zu Hause immer gut ein, wenn wir woanders sind, schläft er beim ersten trösten ein.
    Aber Du solltest auf jeden Fall nachprüfen, ob er noch Hunger haben kann.
    Sag mal kennst Du Utes Ernährungsseite? Da steht fast alles drin, was man wissen muss! (Ute: ich sage "fast", weil wir besorgten Eltern doch noch Fragen finden, die wir stellen können ;) )
    Hier gehts zu der Seite:

    http://www.babyernaehrung.de/

    Gruss Manu
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Liebe Birgit,

    Du brauchst im mOment noch keine Haferflocken zum Mittagessen dazu zu geben. Dreimal die Woche Fleisch, Muttermilch und Babynahrung haben genügend Eisen für ein gesundes Baby. (Bei Frühchen usw. sieht die Situation anders aus).
    Haferflocken empfehle ich vornehmlich wenn kein Fleisch gegeben wird oder sehr selten - oder einfach die Menge des Mittagessens erhöht werden soll.

    Reisflocken mit Babynahrung angerührt sind besser als mit Wasser - auch geschmacklich :-D Sie müsste adaptiert sein (steht sicherlich drauf wenn es so ist - guck nochmal und gib mir Bescheid).
    Miluvit mit 4. Monat ist sättigender (und schmeckt besser :wink:)

    Ich hoffe ich hab nix übersehen 8O

    weiterhin ruhigere Tage wünsche ich dir - und geh ruhig trotzdem zur Ambulanz - stärkt ungemein den Rücken :jaja:

    Grüßle Ute
     
  7. Vielen Dank für die Tipps!

    Ute, wegen der Folgemilch von Hipp hab ich dort angerufen und gefragt ob die adaptiert ist. Eine etwas unfreundliche Dame meinte daß die Milch natürlich adapatiert sei und das auch auf der Packung stehen würde. Ich sagte ihr daß das eben nicht der Fall ist. Auf jeden Fall "sei die Milch für ein normales Baby in Ordnung und das Eiweiß angepasst".
    Toll nicht?!

    Vor ein paar Tagen hab ich dort schon mal angerufen und gefragt ob es die Fleischgläschen auch ohne Salz und Zwiebel gibt. Da war eine sehr nette Frau am Telefon und hat mir gesagt die Gläschen gäbs nur "mit". Auf meine Frage warum denn das Fleisch gesalzen ist meinte sie daß leider nicht nur der Geschmack des Babys auschlaggeben sei. Wenigstens ehrlich.

    Ich geb jetzt abends die Reisflocken (dann Hafer) mit Aptamil 2. Denk das ist nicht so süß wie fertiger Milbrei oder? (Der wäre halt praktischer und sättigt mehr oder?) Bin mir immer noch ein bisschen unsicher.
    Ich glauch ich sollte wohl besser keine Doktorarbeit daraus machen!

    Viele liebe Grüße
    Birgit
     
  8. Doktorarbeit

    Hallo Birgit,
    ich muss jetzt über mich schmunzeln, wenn ich an meine "Doktorarbeit" in Sachen "wieernähreichmeinkindrichtig" denke. :? Du wirst Dich in ein paar Monaten auch fragen, was daran so schwierig war.
    Wenn man bedenkt, das in anderen Ländern nach dem Stillen das normale Essen gegeben wird, fragt man sich nicht mehr ob Pfirsich oder Birne besser ist.
    Ich wünsche Dir alles Gute, Gruss Manu
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. viele bäuerchen baby

    ,
  2. baby macht viele bäuerchen brei

    ,
  3. baby ständig bäuerchen

    ,
  4. baby macht sehr viele bäuerchen,
  5. extrem viele bäuerchen,
  6. mein baby macht viele bäuerchen,
  7. mein baby macht viel bäuerchen
Die Seite wird geladen...