Hilfe! Ich kann bald nicht mehr!!!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Henditanja, 2. April 2003.

  1. Hallo!
    Mein 2.Sohn Jonas wird nächste Woche 8 Monate alt und hat noch keine einzige Nacht durchgeschlafen. Meistens wird er 2-3 x wach.
    Unser Sohn Nils ist 2,5 Jahre alt.
    Aber der Reihe nach.
    Ich habe Jonas 6 Monate lang voll gestillt. Er geht abends gegen 18.30 Uhr ins Bett und wird, immer wenn er nachts aufwacht, gestillt, weil er danach meistens sofort weiterschläft.
    Seit Anfang des 7.Monats bin ich mit der Beikost angefangen, in der Hoffnung, daß das Schlafen bald besser wird.
    Aber mittlerweile bekommt er den Gemüsebrei, den Obstbrei und seit ein paar Tagen auch abends eine kleine Portion Milchbrei und es wird nicht besser, eher schlimmer mit dem nächtlichen Schlafen. Gestern Nacht ist er alle 2,5 Stunden wach gewesen!!
    Ich halte das nicht mehr lange durch.
    Was kann ich tun?? Schreien lassen nach Anleitung?? Nicht mehr stillen nachts??
    Ich weiß auch nicht, ob ihn die ganze Zeit die Zähne plagen?
    Ein paar Nächte (man kann sie an 10 Fingern abzählen) hat er schon mal so geschlafen, daß ich nur einmal stillen mußte. Aber das waren die Ausnahmen.
    Ich möchte auch weiterhin langsam abstillen. Aber wie??? Wenn er nachts immer so oft wach wird.
    Dieser gestückelte, wenige Schlaf macht mich fertig!! Ich kann schon nicht mehr ruhig und gelassen mit meinen Kindern umgehen, weil ich oft so gereizt bin.

    Ich brauche dringend einen Tip, was ich tun kann.

    Vielen Dank im voraus.

    Liebe Grüße

    Tanja+Nils(26.08.00)+Jonas (12.08.02)
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Tanja,

    ich hab dir zwar keinen Tip, aber ich glaube nicht, dass es am Stillen liegt. Wir haben das gleiche Problem, Luca ist 9 Monate alt und ein Flaschenkind. Seit er 6 Wochen alt ist, bekommt er kein 'Nachtflaeschchen' mehr. Er wacht aber immer nachts auf. Wenns' gut laeuft nur einmal, an manchen Tagen im Stundenrhythmus :(
    Man muss ihn dann hochnehmen und 5 Minuten spaeter ist er an der Schulter wieder tief und fest eingeschlafen (meistens).

    Ich weiss, ich konnte dir nicht helfen, aber manchmal tuts ja schon gut, wenn man weiss, dass es anderen auch so geht.

    Liebe Gruesse
    Nicole

    p.s. wenn du den ultimativen Tip bekommst, bitte bitte sag Bescheid :)
     
  3. Hallo Tanja,

    eigentlich gibt es in diesem Alter zwei Hauptgründe für das nächtliche Aufwachen. Zum einen ist es tatsächlich Hunger. Das kannst Du nachprüfen, wenn Du einmal tagsüber auf die Kalorien achtest (viele Tipps gibt´s da bei Ute und ihrer www.babyernaehrung.de). Außerdem müsste der Süße dann immer recht schnell nach dem Trinken wieder seelig einschlummern. Es kann natürlich auch sein, dass er sich das Trinken (dann sind es i.d.R. immer nur ein paar Schlückchen) einfach im Laufe der Zeit angewöhnt hat. Oft schlafen die Kinder mit Brust oder Flasche ein und suchen diese Einschlafhilfe bei jedem nächtlichen Aufwachen. Dann wäre es wichtig, dass er lernt Mahlzeit und Einschlafen zu trennen. Wenn das Einschlafen ohne Hilfe klappt dann klappt auch meist das Durchschlafen!

    Mit einem lieben Gruß

    Regina
     
  4. Hallo Tanja,

    helfen kann ich Dir auch nicht, ich kann Dir nur erzählen, wie es bei uns war: Florian hat auch mit 8 Monaten nie durchgeschlafen, er kam immer mindestens 2x. Zu der Zeit hat er bei uns im Schlafzimmer in seinem eigenen Bett, das an unser Bett gestellt war, geschlafen.

    Dann sind wir, als er zehneinhalb Monate alt war, umgezogen, und Florian kam in sein eigenes Zimmer. Und man gucke und staune, dort hat er seine erste durchgeschlafene Nacht verbracht.

    Klar, zu Zeiten des Zahnens ist er wieder oft aufgewacht, zu Vollmond hat er auch unruhige Nächte, aber die Zeiten der nächtlichen Mahlzeiten waren zuende!

    Ich drück Dir die Daumen, daß es bald ruhiger für Dich wird. Da Felix mich auch jede Nacht 3-4 Mal weckt und mitunter stundenlag wach hält, kann ich Dir gut nachfühlen, wie man sich nach 8 Monaten fühlt... :(

    Lieben Gruß

    Daniela
     
  5. Hallo Tanja,

    Bei meiner Maus war es (zum Glück) erst im 5. bis 8. Monat ähnlich.

    Ich hatte meiner Maus angewöhnt nur noch an der Flasche einzuschlafen. Warum, kann ich bis heute nicht sagen, aber vermutlich weil es so süß ist, wenn sie im Arm einschläft. Auf jeden Fall ist sie dann auch nachts wachgeworden und wollte die Flasche mit Mama's Arm. Ich habe es mit der "Ferber-Methode" in den Griff bekommen. ABER!!!!!! Es ist sehr schwer und sicherlich nicht für jeden und jedes Kind zu empfehlen. Aber vom Grundsatz, könnte Dir vielleicht helfen, Deinen Schatz beizubringen alleine ohne Flasche, Brust, Mama's Arm oder ähnliches einzuschlafen.

    Ich möchte auf jeden Fall noch sagen, dass ich KEIN EXPERTE bin, also nur meine Erfahrung wiedergebe.

    Ich hoffe es geht bald besser, damit Du Deine Kinder auch wieder richtig geniessen kannst.

    Liebe Grüße

    Dunja
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...