Hilfe Husten und Schnupfenmittel helfen nicht so recht!!!!!!

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Kornelia, 20. August 2002.

  1. Hallo liebe Apothekerin! :(

    Mein kleiner Engel hat nun schon seit fast 2 Wochen Schnupfen und Husten. Meine Kinderärztin verschrieb mir Rhinotussal Saft und meinte noch etwas zum Einreiben auf Brust und Rücken müßte ich selber kaufen. Also kaufte ich mir Pinimenthol-S und verabreichte die Medikamente ordenlich. Nun ist der Husten aber sehr hart und verschleimt und der Schnupfen auch. Ich meine, da müßte doch mal ein anderes Medikament her. Meine Kinderärztin aber meint, ich soll einfach so weitermachen.

    Was empfielhlst Du mir denn so? Vielleicht ein Bad, oder doch eher Bronchiepret, was ich meinem großen Sohn auch gebe. Da gibt es doch auch noch für die Nase Sinupret? Kann man das einem 4 Monate altem Kind auch verabreichen. :(

    In unserer Apotheke fragte ich schon nach und man gab mir auch wieder den Rat mit Rhinotussal. Ich finde aber das Mittel stillt doch eher den Hustenreiz und läßt die Schleimhäute abschwellen, aber der Schleim muß doch auch mal abgehustet werden. :-?

    Vielleicht hast Du ja auch ein Hausrezept, dann kann ich nun endlich mal meinen Matz impfen lassen, wenn er wieder fit ist.

    Danke Kornelia! :-o
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Kornelia,
    gib Deinem Kleinen ganz viel zu trinken!
    Meine KiÄ meinte mal, die Hälfte aller Hustenmittel wäre überflüssig, wenn man viel trinken würde. Über das Kinderbett vielleicht auch ein feuchtes Tuch hängen oder die feuchte Wäsche im Schlaf-/Kinderzimmer aufhängen - hohe Luftfeuchtigkeit lindert auch.
    So weit ein paar simple Hausmittel. Zu den Apothekenmitteln überlasse ich lieber der Fachfrau das Feld.
    Liebe Grüße
     
  3. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    ich möchte sogar behaupten, daß überhaupt kein Hustenlöser besonders gut wirkt solange man nicht genug trinkt. Trinken allein löst den Husten schon recht gut, Erkältungen ziehen sich bei Babys leider immer etwas länger als bei Erwachsenen, also abwarten und Tee trinken ... (bzw. das Baby den Tee trinken lassen :) )
    Rhinotussal stillt den Husten, also zur Nacht anwenden damit das Kind gut schläft und nicht zusammen mit einem Hustenlöser geben, da es sonst einen Sekretstau gibt (wenn man den Husten löst, sollte der Schleim auch abgehustet werden). Es ist aber in Ordnung Rhinotussal abends zu geben und einen Hustenlöser (sinupret tropfen sind als Schleimlöser auch schon für Säuglinge geeignet) morgens und mittags, dann kommen sich die beiden nicht in die Quere. Ansonsten Näschen noch mit isotonischer Kochsalzlösung befreien und wenn die Nase zu verstopft ist auch über 4 bis 5 Tage abschwellende Nasentropfen geben.
    Gute Besserung :D Leonie
     
  4. Hallo Kornelia,

    es gibt ein pfanzliches Mittel gegen hartnäckige Atemwegsinfekte, heißt Umckaloabo. Wird auch "pflanzliches Antibiotikum" genannt. Hilft bei unseren Kindern sehr gut.

    Angeblich hat dieser Pflanzenextrakt auch schon Lungenkranke geheilt.

    Kindern kann es auch vom Arzt verschrieben werden, ist nämlich ziemlich teuer.

    Gute Besserung

    Imke
     
  5. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Hallo,

    ich weiß zwar nicht was Leonie dazu sagt, aber wir haben immer den Hustenlöser Soledum. Der hat zwar etwas Alkohol aber der ist klasse.

    lg Alex
     
  6. Hallo Ihr Lieben, die Ihr mir so nett geantwortet habt.

    So ich frage, was ist das für eine Kochsalzlösung? Wie heißt die genau und geht da nicht auch Meerwasser? Meine KA hat mir Rhinex-Nasentrofen verordnet, da kann er schon Nachts besser durchatmen.

    Das hab ich auch schon mal gehört, dass man das Hustenstillmittel Abends geben sollte und einen Schleimlöser tagsüber, aber ist das Sinupret nicht nur für die Nase?

    Ja das Trinken, das ist schwer, er trinkt tagsüber 2 volle Flaschen Milch und Nachmittags nur eine halbe und Abends verschmäht er zum abendlichen Milchbrei den Tee. Ich löffle Ihn den in den Mund, aber da schafft er nur 10Löffel, rund 30ml. Ist mir echt zu wenig. Wie kann ich Ihn dazu bringen mehr zu trinken? 8)
    Er ist ja erst 4 Monate alt und ich wollte nicht ständig Säfte schon geben, vielleicht etwas Saft zum Tee? Später den Tee nur solo? Ich hab das bei meinem Großen auch versaut!! Der trinkt heute auch nur Säfte und Tee verschmäht er, dass wollte ich bei meinem zweiten Kind nicht einreißen lassen. Aber mein Großer bekommt sehr verdünnten Saft, mit etwas Tee, das merkt der meist gar nicht.

    So vielleicht habt Ihr ja noch nen Tipp, wie ich das Baby zum Trinken bewegen kann?

    In der Nacht bekommt er ins Bett ein Tuch mit ätherischen Öl getränkt, damit er eigentlich besser Luft holen kann, hängt am Bett. Das hilft schon.

    So Tschüßi Conny! :?
     
  7. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    Meerwasser geht auch sehr gut, ist sogar noch etwas besser. "Isotonisch" bedeutet in diesem Fall 0,9% Kochsalzlösung, die ist genau so stark (bezogen auf das Salz) wie das Blut, deshalb entzieht sie der Nasenschleimhaut nicht zuviel Flüssigkeit (bei einer zu starken Salzkonzentration) und trocknet die Nase nicht aus oder lässt die Nasenschleimhaut nicht anschwellen (bei einer zu schwachen Salzkonzentration).
    Sinupret ist zwar optisch auf die Nase zugeschnitten, aber was den einen Scleim löst, löst auch den anderen. Da gibt es keine Mittel, die nur bei der Nase oder den Bronchien anlangen.
    Mit dem Trinken kann ich leider keinen Tipp geben. :eek:
    Achte bei den ätherischen Ölen nur darauf, daß es etwas für Babys und Kleinkinder ist.
    Liebe Grüsse Leonie
     
  8. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Kornelia,
    leider hast Du nicht geschrieben, wie alt Dein Kleiner ist (oder ich hab's übersehen). Deshalb weiß ich nicht, ob dieser Rat jetzt nicht eher was für später ist, wenn er sich nicht mehr hauptsächlich von Milch ernährt. Aber generell hemmt Milch/Milchprodukte die Schleimlösung. Also wenn Du deinem Kind zusätzlich versuchst Flüssigkeit anzubieten, dann nach Möglichkeit eher Nicht-Milch. Aber wie gesagt - betrifft natürlich nicht die Grundernährung.
    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. rhinotussal saft kaufen

Die Seite wird geladen...