Hilfe ! Geringe Gewichtszunahme und veränderter Stuhl - mache mir grosse Sorgen ! auch @ UTE

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von heidelbeere, 2. Januar 2014.

  1. heidelbeere

    heidelbeere Tourist

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    Hallo Ihr Lieben,

    vielleicht kennt mich noch jemand von meinem Post im September. Damals ging es um extreme Verstopfung bei Beikosteinführung.

    Hier erstmal ein paar Grunddaten :

    *31.3.13 Gewicht 3100g 50 cm
    U2 3.4.13 Gewicht 3100g 50 cm
    U3 3.5.13 Gewicht 4210g 52 cm
    Zwischentermin 11.6.13 Gewicht 5420g 58 cm
    U4 9.7.13 Gewicht 6060g 58 cm
    U5 3.9.13 Gewicht 7140g 60 cm
    Zwischentermin 17.10.13 Gewicht 7480g 68 cm
    Messung 30.12.13 zuhause Gewicht 7840g 69,5 cm


    Nun zu meinem Problem

    Die Maus hatte - wie schon beschrieben - immer mit Verstopfung zu tun ( meist nur jeden 2 Tag abgeführt ). Seit ca 14 Tagen hat sie von heute auf morgen breiigen Stuhl, teilweise mit unverdauten Stückchen, manchmal mit kleinster Schleimmenge und was mich am Meisten beunruhigt ist, dass der Stuhl extrem sauer riecht. Seither hat sie auch gerötete Stellen am Po, auch wenn ich sofort nach Stuhlentleerung wickle. Sie hat seither zwischen 3-4 mal Stuhl am Tag ( nicht massiv, aber immer in der o.g. Konsistenz und Geruch )

    Sie hat ihre 2 unteren Zähne, ob neue Zähne gerade durchbrechen ist nicht ersichtlich.

    Zudem neigt sie seit ca. 2 Monaten zu einigen trockenen Hautstellen - vorwiegend am Rücken. Eine Stelle am Unterarm, eine am Fuss.
    Sie hatte auch schon in der Zeit kleine '' Schwitzpickelchen '' am Brustbereich - der Kinderarzt meinte das sei nicht besorgniserregend - diese sind mittlerweile weg.

    Ihr Ernährungsplan sieht momentan wie folgt aus

    ca 8 Uhr ca. 1/2 Rogenmischbrot oder Vollkorntoast mit Butter oder dünn Frischkäse
    evtl. ab und an am späten Vormittag etwas Joghurt oder 1 Dinkelzwieback mit Fencheltee und Obstpüree
    ca 13 Uhr evtl 1/2 Mittagglas oder frisch gekocht ( Menge ca. 100g ) danach etwas Fruchtpüree
    ca 15 Uhr siehe später Vormittag
    ca 18 Uhr Abendbrei ( entweder Miclhbrei zum Fertiganrühren oder frisch gekochter Vollmilchbrei mit Hafer, Griessflocken oder Dinkel gemischt mit etwas Obst ) oder siehe 8 Uhr
    ca 20 Uhr stillen
    ca 1 Uhr stillen
    ca 5 Uhr stillen
    Die Breimenge oder generell die Menge, die sie isst, ist von den Hauptnahrungen nie mehr als 100-150 g ( Beispiel Abendbrei - auf der Packung beschriebene Menge sind ca 200g, sie isst nur ca 100g - und das schon immer )
    Trinken tut sie ca. 150ml ( eher weniger ) Wasser mit einem Schwupp Apfelsaft

    Dazu muss ich noch sasagen, dass ich finde, dass sie extrem viel schläft. Vormittags ca 2 Stunden und nachmittags nochmal gut 2-3 Stunden am Stück.
    In ihrer Wachphase ist sie fit, sehr agil, kullert durch das ganze Wohnzimmer, spielt und brabbelt ununterbrochen - also nicht lustlos o.ä.
    Sie kullert auch nur oder dreht sich um die eigene Achse, rutscht vorwärts und rückwärts und schaukelt mit dem Körper. Aufstützen auf die Arme klappt bestens, nur krabbeln kann sie noch nicht.

    Mich verunsichert die Gewichtszunahme - sie ist von einem eher mopsigen Säugling zu einem eher schlanken ( Speckrollen an den Armen und Oberschenkel sind zwar vorhanden.... ) Baby geworden.
    Zudem mache ich mir Sorgen bzgl. dem von heute auf morgen veranderten Stuhl.

    Ist ihr Ernährungsplan so in Ordnung ?
    Manchmal habe ich das Gefühl, dass ihr meine Milch nicht mehr ausreichend nahrhaft genug ist - Problem ist aber, dass sie keinen Schnuller oder Sauger nimmt.
    Trinken klappt nur aus der avent-Schnabelflasche

    Mache ich mich unnötig verrückt ? Ich finde nur die o.g. '' Wandlung '' so extrem

    Vielleicht hat jemand Tipps für mich, bzw. Rat- und Vorschläge für ihre Ernahrung und bzgl. des Stuhls.

    Hatte mich schon wegen Zöliakie verrückt gemacht, aber Bauchschmerzen oder einen extrem aufgeblähten Bauch hat sie nicht...

    Hoffe ich habe soweit alles auf- und beschrieben...

    Liebe Grüße

    Nicole
     
    #1 heidelbeere, 2. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2014
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.142
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Hilfe ! Geringe Gewichtszunahme und veränderter Stuhl - mache mir grosse Sorgen ! auch @ UTE

    Generell sollte ein Baby im 2. Lebenshalbjahr 100 - 150 g/ Woche zunehmen. Bitte keine Vollmilch, Joghurt etc. geben, da dieser zu viel Eiweiß enthält und die Nieren erst zwischen 18 und 24 Monaten voll ausgereift sind und das Eiweiß in größeren Mengen erst dann verarbeitet wird.
    Das Obstmus nach dem Mittagessen würde ich weglassen. Annemarie hat damals nämlich immer weniger Mittagsbrei gegessen,weil sie lieber Obst wollte :heilisch:
    Nachmittags ist Obst-Getreide-Brei die ideale Mahlzeit (Grundrezept 100 ml Wasser, 100 g Obstmus, 20 g Getreideflocken, 5 g Öl) Machts du mittags Öl an den Brei ? Es sollten insgesamt 10 g sein. Du kannst auch zum 2. Frühstück einen OGB ohne Öl oder einen Milchbrei geben. Was heißt evtl bei den Mahlzeiten. Ein fester Speiseplan ist hilfreich als Orientierung fürs Kind.
    Umstellung von Brust auf Flasche klappt nur, wenn du voll und ganz dahinter stehst. Dein Kind spürt, wenn du nur halbherzig dabei bist ;) Eventuell hilft es auch, wenn jemand anders (Papa, Oma, ...) die Flasche erstmal geben. Du duftest einfach zu verführerisch nach MuMi. Der dünne Stuhlgang und das Wundsein kann tatsächlich vom Zahnen kommen :jaja: Auch wenn noch nichts zu sehen ist, arbeitet es im Kiefer.
    Annemarie hat auch immer weniger gegessen als auf den Packungen angegeben. Vor allem mittags. Dafür hat sie beim OGB zugeschlagen :)
     
    #2 Redviela, 2. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 2. Januar 2014
  3. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Hilfe ! Geringe Gewichtszunahme und veränderter Stuhl - mache mir grosse Sorgen ! auch @ UTE

    Was das viele Schlafen angeht hat sie evtl. gerade einen Wachstumsschub, unser Zwerg schläft dann auch immer ziemlich viel. Und dass sie schlanker wird, wenn sie sich mehr bewegt ist auch normal, solange es nicht zu extrem wird.
     
  4. heidelbeere

    heidelbeere Tourist

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    AW: Hilfe ! Geringe Gewichtszunahme und veränderter Stuhl - mache mir grosse Sorgen ! auch @ UTE

    Hallo,

    war heute Mittag mit der Kleinen bei der Kinderärztin ( Gewicht 7760g ( hatte bis dahin sehr wenig gegessen ) Größe 66,5 cm - die Werte bis zur U5 stammen alle von Messungen bei der Ärztin, alles andere sind Messungen von unserer Babywaage im oberen Post )

    Sie meint die Werte sind alle so okay, sie hätte sicherlich seit Beginn der Beikostphase nicht mehr so viel zugenommen, aber es wäre alles was das Gewicht / Größe betrifft, im NORMALEN, NICHT besorgniserregenden Zustand.

    Den veränderten Stuhl schiebt sie auf einen Magen-Darm-Infekt ( hatte zwei Windeln dabei, hat sich aber leider keine davon angesehen um sich ein Bild zu machen )
    Sie meinte, man könne, wenn es nicht besser wird, eine Stuhlprobe abgeben - ich habe dann auf eine SOFORTIGE Stuhlprobe bestanden ( meine Große Tochter hatte vor 3 Monaten Salmonellen, was ein absolut untypisches Erkrankungsbild bei ihr zeigte und auch da musste ICH auf die Stuhlprobe hinweisen !!! )

    Egal - zurück zu Euren Fragen :

    Öl gebe ich schon IMMER an den GKF-Brei, sogar mehr als üblich aufgrund ihrer Verstopfung ( habe jetzt mal von Alnatura Beikostöl auf das neue Beikostöl von Rossmann gewechselt - darin ist neben Rapsöl und Sonnenblumenöl auch u.a. Leindotteröl ,Weizenkeimöl und Fischöl - ob der komische Stuhl DAMIT zu tun hat ???????? )

    Das '' evtl.'' bei der Aufzählung ihres Nahrungsplans steht aufgrund dessen, dass sie manchmal schlicht und einfach diese Mahlzeit verschläft. Ist sie wach, dann bekommt sie natürlich die o.g. Kost... also wir haben da schon '' geregelte '' Zeiten, aber zum Essen habe ich sie noch nie extra geweckt...

    Milchbrei - heisst das nun HALBMILCHBREI mit VOLLMILCH oder Milchbrei zum Anrühren mit Wasser ?
    Sie mag sehr gerne den Bebivita Abendbrei Apfel-Hafer, der geht bei ihr ganz gut...

    Keine Vollmilch, kein Joghurt...okay

    Darf ich fragen WIE ( also ganz genau aus welchen Lebensmttel und wieviel davon '' minimal ‘‘ ) sieht denn ein ausgewogener Ernährungsplan für die Mäuse aus ?
    Ich habe 5 BabyernahrBabyernährungsbücher und lese viel auch im Netz - aber ÜBERALL steht etwas Anderes.

    Ich bin ja auch keine Erstmama, habe schon zwei Kinder ( 10 und 14 ), von denen der Große EXTREME Probleme mit dem Essen machte und auch die Kleine eher wenig gegessen hat.

    Bei der Maus jetzt dachte ich '' toll, endlich mal ein Kind was ich lange stillen kann, super davon zunimmt, eher moppelig ist ( richtig schönen Babyspeck hat ) und gerne mit Wonne die ersten Beikostversuche verschlungen hat - und jetzt wendet sich anscheinend wieder das Blatt.... da verzweifelt man doch, oder ?

    Ich hoffe, ich habe jetzt nicht zu viel gejammert - ich bin über jeden Tip total dankbar ( die Ärztin hat bzgl. Ernährung überhaupt nichts gesagt, habe immer das Gefühl, da muss man alleine durch... )
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.142
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Hilfe ! Geringe Gewichtszunahme und veränderter Stuhl - mache mir grosse Sorgen ! auch @ UTE

    Schau mal auf Utes Seite, da steht, was in ungefähr auf den Speiseplan gehört.
     
  6. heidelbeere

    heidelbeere Tourist

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    AW: Hilfe ! Geringe Gewichtszunahme und veränderter Stuhl - mache mir grosse Sorgen ! auch @ UTE

    Der Ernährungsplan ist doch nicht so viel anders, wie das, was ich bis jetzt gefüttert habe - oder täusche ich mich da ?
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.142
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Hilfe ! Geringe Gewichtszunahme und veränderter Stuhl - mache mir grosse Sorgen ! auch @ UTE

    Bis auf den fehlenden Obst-Getreidebrei passt es. Mit Milchbrei meine ich Säuglingsnahrung mit Getreideflocken oder Milchbrei zum Anrühren.
     
  8. heidelbeere

    heidelbeere Tourist

    Registriert seit:
    5. September 2013
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ort:
    Berlin
    AW: Hilfe ! Geringe Gewichtszunahme und veränderter Stuhl - mache mir grosse Sorgen ! auch @ UTE

    Oh weh ,da ist mir doch glatt ein Fehler passiert.
    Selbstverständlich bekommt sie nachmittags den GOB - entwederHaferflocken von Alnatura mit Wasser / Obst oder als Gläschen ... Seit dem veränderten Stuhl gab ich ihr nur den Dinkelzwieback mit Tee und Obst .
    Entschuldige bitte , ich hab das total vergessen ...

    Hast Du evtl noch einen Tip zwecks Fertigmilchbrei ?
    Die Kleine mag den Bebivita ( wie schon geschrieben ) ganz gern.
    Sollte man da ab und an mal abwechseln, auch die Marke oder bei einer Sorte bleiben ?
    Kannst Du einen besonders empfehlen ?
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. veränderter stuhl bei baby nachmittags

Die Seite wird geladen...