Hilfe, er matscht nur noch rum

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Prinzenmama, 2. März 2006.

  1. Hallo!

    Ich bin ganz neu hier...verzweifelt auf der Suche nach ein paar Ratschlägen bin ich in diesem Forum gelandet und hoffe, Ihr könnt mir einen Tip geben.

    Mein Zwerg (heute genau 1 Jahr alt) wurde bis vor 2 Wochen streng allergenarm ernährt (ich habe diverse Allergien). Als er nun einfach nicht zunehmen wollte und immer unzufriedener wurde, hab ich Kuhmilch eingeführt (auf Rat der KiÄrztin).

    Nun ja. Dominik ist im Moment in einer "Alles-Selber-Machen-Phase". Er lässt sich nicht mehr füttern (außer mit der Flasche) und schreit wie ein Wilder, wenn ich es versuche. Selber machen klappt aber nicht. Alles, was mit dem Löffel gegessen werden muss, landet überall, nur nicht im MUnd.

    Ich habe es dann mal mit Joghurt probiert...keine Chance, der landet nur quer im Wohnzimmer.

    Quark genauso.

    Also gab es heute morgen zum ersten mal Dinkelbrot mit Frischkäse und Butter mit Gouda. Prima, das hat ihm geschmeckt und er konnte es problemlos selber essen. Er hat dann eine große Scheibe ohne Rinde gegessen. Teils mit Butter und Gouda (insgesamt 1 Scheibe) und Frischkäse.

    Aber als ich versuchte, ihm Milch aus der Tasse anzubieten...flog die Tasse quer über den Tisch...nein, nein, das will er nicht. Also hab ich etwas in eine Trinklernflasche gefüllt, aber auch davon trank er nur ca. 20 ml.
    Ist das denn nicht zu wenig Milch für ihn?

    Abends mag er nämlich keinen Brei (auch der fliegt durchs Zimmer) und wenn er auch dann nur 20ml Milch aus der Tasse trinkt, reicht das doch niemals für eine Tagesration, oder? Er isst ja sonst keine Milchprodukte.

    Kann ich ihm weiterhin abends eine Flasche mit HA bzw. Folgemilch (bisher gab es nur HA) geben?

    Nachher gibts Auflauf mit Käse, Milch und Sahne...aber soviel wird das an Menge ja sicher nicht ausmachen.

    Bitte unterschätzt bei Euren Ratschlägen den Willen meines Sohnes nicht...wenn er nicht will, dann will er nicht und tobt und schreit und schlägt alles mit der Hand von sich weg. Er will im MOment nun mal alles selber anfassen, ausprobieren und kippt ständig nur die Tasse aus, den Teller um und der Löffel landet max. 5x im Mund mit einem kleinen Klecks darauf.

    Bis gestern abend bekam er 2x täglich eine HA-Flasche und trank ca. 200ml pro Flasche. Dazu gabs mittags Brei und zwischendurch Obst.
    Seit einer halben Woche habe ich nun Dinkel eingeführt und er bekommt Dinkelzwieback und Dinkelbrot.

    Achso und Wasser, Tee o.ä. trinkt er auch nicht bzw. fast gar nicht. Vielleicht max. 40 ml am Tag. Ich habe alles ausprobiert. Wasser, Tee, Apfelsaft, Apfelsaftschorle, Karottensaft, Karottensaft mit Wasser verdünnt...er mag einfach nicht. Die Trinklernflasche wird nur geschüttelt, die Tasse ist toll, aber er spuckt alles wieder aus. Hilfe

    Danke Euch für alle Eure Antworten

    Liebe Grüße
    Prinzenmama
     
  2. MajaundAmelie

    MajaundAmelie Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    2. Januar 2006
    Beiträge:
    1.992
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rehlingen
    AW: Hilfe, er matscht nur noch rum

    Hallo und herzlich Willkommen :)

    Wenn ich das richtig verstehe sorgst du dich darum, dass er zu wenig Milchprodukte zu sich nimmt. Mich würde es eher sorgen, dass er so wenig Flüssigkeit zu sich nimmt.

    Du schreibst ja, dass er bis gestern 2 x täglich HA Milch getrunken hat. Ich würde das noch beibehalten.
    Amélie ist jetzt knapp 1,5 Jahre und sie trinkt auch noch 2 mal am Tag ihre Alete 3 Milch.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...