Hilfe, er mag kein Gemüse mehr!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Alley, 11. September 2002.

  1. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin das erste mal ratlos, was das Essverhalten vom Chris angeht. Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben.
    Seit ca. 4 Wochen verweigert er jegliches Gemüse. [​IMG]Er war bis dato immer ein sehr guter Esser. Gemüse alle Sorten rauf und runter. Jetzt sieht es so aus, als wenn er sich vor dem Essen ekelt. Er weigert sich gefüttert zu werden. Er packt aber auch selber keinen Löffel mehr an. Dann habe ich es schon mehrmals mit Fingerfood versucht. Fehlanzeige. Alles was mit Löffeln zu tun hat verweigert er von vornerein, nur Kiwis darf ich ihm mit dem Löffel geben.
    Er isst nur noch Brot (das liebt er) und Obst in jeder Form. So bekommt er zumindest ein paar Vitamine. Jetzt habe ich ihm schon mehrere Tage kein Gemüse angeboten, weil ich dachte er wäre es leid, aber als es wieder was gab, wollte er es auch nicht.
    Ich weiss langsam nicht mehr weiter, [​IMG]irgendwann muss er doch wieder Gemüse essen!! Ist das nur eine Phase? Kennt jemand so etwas??

    Liebe Grüsse :winke:
     
  2. Hallo Alley,

    hach unsre lieben Kleinen.....
    Wir machen diese Phase zur Zeit mit dem Brot. Ich hoffe auch, dass es nur eine Phase ist.
    Kann er vielleicht eine Farbe beim Gemüse nicht leiden (grün?) oder hast du es schon mal mit rohem Gemüse versucht?
    Oder Kartoffeln oder Karotten gekocht und diese ihm so in die Hand gegeben?

    Ansonsten weiß ich auch nicht mehr weiter :???: Warte am besten auf die Fachfrau

    Grüßle Kerstin :D
     
  3. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Kerstin,

    danke für deine schnelle Antwort.
    Unsympatische Farben schliesse ich eigentlich aus, da er auch keine Möhren oder Kohlrabi mehr mag.
    Rohes Gemüse kann ich ihm noch nicht geben, da er noch keine Backenzähne hat (erst 6 Schneidezähne :-D ). Fingerfood mag er auch nicht mehr.

    Ratlose Grüsse
     
  4. mhm, dann muss ich leider auch passen :-?

    :D
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich glaube diese Gemuese-Verweiger-Phasen kommen immer wieder. Bei unserem 4-jaehrigen dauert sie nun schon ewig :-D . Ab und an haut er mal total rein, dann isst er wieder ums Gemuese herum.
    Unser Ki-A, als Klaas ein Kleinkind war, meinte, dass es nicht soooo tragisch sei, wenn sie zumindest frisches Obst essen, dann halt mehr davon. Gemuese immer, immer wieder mit anbieten. Vielleicht hat Ute ja noch den ultimativen Tipp?
    Lulu
     
  6. ich habe nur ein tipp für euch: anbieten und darauf beharren dass zumindest probiert wird, sonst gibt es nichts anderes zu essen. jeden tag auf zumindest 1-2 löffel gemüse (oder 1 stückchen) bestehen, eigentlich alles was mit am tisch gegessen wird. wenn es nicht schmeckt, ausweichskost geben, aber gekostet wird auf jeden fall und basta :->

    flavia durfte nicht vom tisch aufstehen bevor sie nicht gekostet hat (ab kiga-alter) und wir hatten mancherlei tränen am tisch, aber zumindest hier war ich konsequent. ich habe sie nicht zum essen GEZWUNGEN, habe aber darauf bestanden dass sie das essen erst PROBIERT bevor sie sagt es schmeckt ihr nicht. das habe ich bei ihr in allen lebensphasen durchgezogen und das hat sie geprägt, sie testet erstmal alles was neu ist und entscheidet danach ob es ihr schmeckt. probieren, wenn es dir trotzdem nicht schmeckt, darfst du etwas anderes essen - das war mein standardspruch etwa ab dem ersten lebensjahr. ein paar speisen die ihr wirklich nicht schmeckten durfte sie natürlich haben, aber wenn sie damit anfing, alles an gemüse und obst zu verweigern, dann blieb ich hart.

    so, jetzt wisst ihr was laurin in ein paar monaten aufblüht - er ahnt es noch nicht :-D

    eiserne nerven wünsche ich euch,
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Wie sieht es aus mit shcönen Gemüsesuppen?

    Kartoffeln als Grundlage, Gemüse dazu - pürieren und Brot zum einstippen :-D

    :koch: Ute
     
  8. Alley

    Alley Miss Ellie

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    9.144
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ute, auf diese Idee war ich auch schon gekommen, Gemüsesuppe mmhhmm lecker, aber Chris will fast nichts vom Löffel nehmen (ausser Kiwis und ab und an mal Schnittlauchquark). Und wenn ich Brot zu einstippen gebe, isst er das Brot ohne alles. Morgen versuche ich nochmal gedünstete Zuccini.
    Mal sehen, was unser kleiner Feinschmecker dazu sagt...
    Was mir gerade einfällt, vor ein paar Tagen habe ich ihm Reste von uns gegeben(Kartoffeln mit Wirsing), das schmeckte ihm sehr gut. Aber ich möchte ihm nicht so viel Kohl geben.
    Liebe Grüsse
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...