Hilfe, der Mittagsschlafwahnsinn

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von seni44, 13. Februar 2004.

  1. Hallo,
    Paul ist nun 10 Monate und das Schlafen untertags ist ein Horror, es hat bei uns noch nie wirklich gut funktioniert, aber nun ist es ein Wahnsinn. Seit er sich aufzieht steht er im Bett und schreit, ich setze mich sogar daneben, aber es nutzt nichts! Er schreit sich so in Rage - schreit auch 1 Std. - und läßt sich gar nicht mehr zum Schlafen bewegen. Nach spätestens 1 Std. gebe ich mich geschlagen und hol ihn raus. Ich versuche ihn auch immer wieder hinzulegen, mit dem Erfolg, dass er noch hysterischer wird. Im Wagerl oder im Tragetuch schläft er ohne Probleme ein - aber das kanns ja wohl auch nicht sein! Er schläft schon immer unter Tags sehr wenig: max. 1,5 Std. gesamt, meist auch 2x aufgeteilt. Habt ihr bitte, bitte einen Tipp für mich. Vor 2 Monaten hat es wenigstens mit 10 min. vorher tanzen geklappt, des schert ihn im Moment (also eigentlich schon seit 2 Monaten) aber überhaupt nicht mehr.
    Abends geht er recht brav schlafen - er wird zwar nachts auch öfter munter, aber daran haben wir uns ja fast schon gewöhnt :heul:
    Ich wär für Eure Unterstützung SEHR dankbar!
    Liebe Grüße
    Ines
     
  2. Liebe Ines,

    vermutlich liegt es am Namen Paul!!! :-D

    Ich kann dir leider gar nicht helfen sondern nur sagen, dass wir das gleiche zu Hause haben... Und ich kann dich so gut verstehen, es zehrt so an den Nerven, wenn sie partout nicht schlafen wollen und wie wildgewordene Raubtiere rumbrüllen und rumtreten...
    Unser Paul braucht einfach (fast) keinen Schlaf. Ohne brüllen geht untertags nie etwas, außer eben im Kinderwagen... er schlaeft zur Zeit von ca. 21.30 Uhr bis 8.00 Uhr (oder aber acuh 6.00 uhr) da klappt es problemlos (das Einschlafen) und dann schlaeft er mit viel Glück noch mal so ein Stündchen untertags.

    Ich denke nicht, dass das noch mal mehr wird. Da müssen wir leider durch.

    Mach dich nicht verrückt, wenn er nicht schlafen will, dann eben nicht :) besser ein spielendes, als ein brüllendes Kind zu Hause.

    Lieben Gruß
    Bettina

    PS.: mein kleiner Bruder (mittlerweile 21 :)) hat übrigens noch weniger gesschlafen und mit 1,5 Jahren das tagsüber schlafen komplett aufgegeben und er ist auch groß und stark geworden.
     
  3. Hallo,
    kann mich nur anschließen, bei uns ist es schlaftechnisch auch gerade schwierig. Ich glaube, daß in diesem Alter soviel Neues auf unsere Kleinen einstürmt, daß sie schlafen einfach "Zeitverschwendung" finden.
    Lies doch mal das Buch "oje, ich wachse", dort geht es um die Entwicklungssprünge der ersten 14 Monate- wirklich sehr hilfreich.
    Tschüß
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...