Hilfe Brauche dringend Rat,auch an die Experten hier!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Jamarje, 20. November 2004.

  1. Hilfe Brauche dringend Rat,auch an die Experten hier!auch@ute

    Hallo!

    Das ist mein erstes Posting in diesem Bord.
    Heiße Monika bin 23 und habe iene Tochter die 7 Monate ist!
    und mit ihr habe ich in Sachen Ernährung Probleme!

    Meine Tochter hat nie sehr große Mengen an Säuglinsmilch getrunken.
    Sie ist daher ehr zart.
    Sie wiegt so um die 6800g bei einem Geburtsgewicht von 3560g.
    Wir wissen selber nicht warum sie keine große Lust auf die Flasche hat.
    Sie wurde schon 3 mal im Krankenhaus untersucht auf Unverträglichkeit und andere Krankheiten und immer das das Ergebnis negativ.Was ja auch gut ist.
    Doch leider fällt sie schon fast aus der Kurve im U-Heft.
    Ihre Größe weis ich grade nicht.
    Glaube so um die 67 cm werden es wohl sein.


    So nun habe ich vor 2 Monate mit Beikost angefangen.
    Doch sie hat auf alle Gemüsesorten mit Blähungen reagiert oder hat erst garnicht den Mund aufgmacht.
    So habe ich es dann erstmal sein lassen und von neuem Probiert.
    Dann mochte sie die Sorte "Schinkennudel" und aß sie.
    Doch dann wollte sie wieder nichts vom Löffel wissen.
    Und Blähungen hatte sie dann auch wieder!
    Vorzugsweiße an der Flasche!Aber wie gesagt wir haben sie testen!
    Da meinte unser Kinderarzt wir sollten es statt mit Glässchen mit Brei probieren.
    Milchbrei mit Obst.
    Bekommt sioe seit 1 1/2 Wochen
    Den geb ich ihr Mittags statt Glässchen,weil morgens ,Nachmittags oder gar Abends möchte sie ihn nicht essen.
    Und Mittags gehts grade so,wenn sie mit spielt!
    Es ist schon wichtig das sie was ißt,denn sie trinkt höchsten 5 Flaschen ,wenn sie Brei ißt trinkt sie 4 Flaschen maximal 170 ml pro Flaschen.
    Meisten sind es aber weniger ml pro Flasche und das Problem hat sie schon immer!
    Dadurch ihr Zarteswesen ;-)

    Nun muss ich aber zur ihrer Verteidigung sagen das sie krabbelt und sich auch schon hochzieht und an sofas steht!
    Zeigt also das sie fit ist.


    Aber ihr trinkt und Essverhalten macht mich wahnissinng!
    es ist oft ein richtiger kampf ihr überhaupt was zu geben.Grade bei der Flasche wird es immer schlimmer!
    Sie lacht aber gleich wieder danach,also nach der Flaschenfütterung!
    ich kann sie doch nicht immer zwingen.
    Das soll man ja eigentlich garnicht!
    Habe auch schon versucht ihr die Milch ausm becher oder trinkbecher zu geben,aber da verschluckt sie sich und mag nimmer.
    Tja,Tee und wasser oder gar Saft trinkt sie auch keines.

    Wie soll ich nun weiter vorgehen?
    kann ich ihr irgenwann auch Nachmittags Gemüse anbieten statt Mittags?
    Ich bräuchte echt kompetenten Rat,weil ich nicht mehr weiter weis.
    Unser Kinderarzt hat uns nur vorgeschlangen in eine Essklink mit ihr zu gehen,wenn es nicht besser wird.
    Aber das möchte ich nicht.
    es muss doch auch für sie einen "Plan" geben?!

    hat vielleicht jemand ein ähnliches Baby?

    Bitte ich brauche dringend Rat!

    Viele Grüße Jamarje :)
     
    #1 Jamarje, 20. November 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. November 2004
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe Brauche dringend Rat,auch an die Experten hier!

    hallo jamarje und herzlich willkommen hier,

    mein erster gedanke zu ihrem trinkverhalten war folgender, kannst du sie dort wiederfinden? http://www.babyernaehrung.de/trinkprobleme.htm
    erzähl uns doch bitte noch, welche milch du fütterst.

    bitte, versuche nicht milch aus dem becher zu geben, das saugen ist lebenswichtig im ersten lebensjahr!

    beschreibe bitte mal, was du unter blähungen verstehst? richtige schmerzen und geschrei beim luft-ablassen oder vermehrtes pupsen? hast du nach dem löffeln weiterhin milch gegeben? blähungen können auch die folge von hunger sein.
    schinkennudeln sind keine geeignete beikost, zum start am wenigsten....

    lies dich bitte mal durch folgenden link
    http://www.babyernaehrung.de/beikost_i.htm

    ich kann sehr gut nachvollziehen, dass durch die sorgen, die man sich als mama macht, kämpfe beim essen entstehen. allerdings gerät man da schnell in den kreislauf, dass das kind mit essen negatives verbindet und erst recht nicht mehr mag.

    kann dein mann oder ein anderes familienmitglied dir die ein oder andere mahlzeit abnehmen, damit der druck aus der füttersituation genommen wird?

    lies dich mal durch die links und meld dich nochmal.

    liebe grüße
    kim
     
  3. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe Brauche dringend Rat,auch an die Experten hier!

    Hallo,
    oh weh, das sind ja Fragen über Fragen. :-?
    Ganz hilfreich zum Beantworten ist es auch, wenn du euren Tagesplan etwas genauer aufschreibst.
    Z.B.
    6.00 Uhr: 200 ml ...
    10.00 Uhr: ...
    usw.

    Dann ist es etwas übersichtlicher.
    Und, schreib noch das Geburtsdatum deiner Kleinen in die Signatur. Dann musst du nicht immer schreiben, wie alt sie ist. ;-)

    Liebe Grüße
     
  4. AW: Hilfe Brauche dringend Rat,auch an die Experten hier!

    Hallo!

    Also erstmal zur Flaschennahrung:
    Wir haben schon so einige probiert und sind momentan bei Humana 1.
    Mit der kommt sie am besten klar.
    Es liegt auch nicht an der Milch selber sondern darann das sie die Flasche nicht mag.
    Nur wie kann ich ihr sonst die Milch geben?
    Weil an manchen Tagen trinkt sie gut und dann schreit sie wieder an der Flasche als wenn ich ihr sonst was tue!

    Im Krankenhaus,davcon 3 verschiedene, zu letzte eine Uni Klink haben sie folgende Test gemacht:
    Stoffwechelstörungen
    Fett im Stuhl
    Unverträglichkkeit sowohl Milchzucker als auch Milch driekt
    Irgendwelche anderen Blutabnahmen tests
    Ultraschall vom Herz
    Ultraschall vom Magen
    Schweißtest
    puuhhh und noch was was mir grade nicht einfällt.

    Alle kamen zu einem Negativenergeniss zum Glück.


    Tagelsplan:

    4 uhr nachts Flasche ,sie trinkt nie das gleiche ~ 170ml
    8 uhr Flasche auch 170 mal oft aber auch nur 130 odewr weniger
    12 uhr ca. 180g Milchbrei mit Obst mag sie
    16 uhr Flasche 200ml mach ich da,trinkt sie mal so mal so ehr weniger
    19.30 uhr ca. 200g Grießbrei mag sie auch
    Dieser Plan exestiert aber erst ein paar Tage!Davor waren alles nur Flaschen!
    Also wir haben morgen eine U Untersuchung!Dann weis ich mehr!

    Sie läßt sich nur von mir füttern,bei anderen macht sie dicht!
    achso die Blähungen äussern sich an der Flasche in dem sie ein Bein anzieht und keine Lust hat weiter zu trinken.


    Viele grüße
     
    #4 Jamarje, 22. November 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. November 2004
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe Brauche dringend Rat,auch an die Experten hier!

    hallo jamarje,

    hattest du mal den link gelesen zum thema trinkproblemen?

    liebe grüße
    kim
     
  6. AW: Hilfe Brauche dringend Rat,auch an die Experten hier!

    Hallo Kim,

    ja habe ich.ich kenne den Link schon länger.
    Aber mein Kind erkenne ich da nicht wieder.

    viele grüße
     
  7. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hilfe Brauche dringend Rat,auch an die Experten hier!

    Hallo jamarje,

    der Plan den du aufgeschrieben hast, ist gar nicht schlecht von den Mengen her! Ihr habt 380g Brei und etwa 500 ml Milch :prima: !? Wenn das jetzt so weiter geht, dann ist doch schonmal was *festeDaumendrück* Klar sollte eine Mahlzeit milchfrei sein. Schinkennudeln sind sicher nicht ideal. Aber wenn sonst wirklich nix anderes geht, besser als nix (meine persönliche Meinung). Bei uns hat übrigens eine zeitlang bloß "grünes Gemüse" von Alete funktioniert und das am besten mit Rindfleisch dazu. Ich selber fand das ja widerlich und hätte es fast nicht ausprobiert. Hast du das auch schon ausprobiert (das gibts auch irgendwie nicht überall)?

    Brüllen an der Flasche (und an der Brust noch viel mehr) kenn ich leider auch. Was oft geholfen hat, war auf dem Arm herumtragen, beim Stillen oder Fläschchen geben. Ich hab zwar oft dabei gedacht, meine Güte das kann es doch nicht sein. Aber mein Kleiner war/ist auch sehr zart und so hab ich ihn halt rumgeschleppt. Wenns dann allerdings trotzdem nicht klappt, ist die Frustration dann natürlich noch größer.

    Ich kann dir verdammt gut nachfühlen, wie es ist, wenn jede anstehende Mahlzeit zum Horrortrip wird. Das nützt dir jetzt sicher wenig. Aber es wird besser werden, halte durch!

    umärmelnde Grüße
    Jill
     
  8. AW: Hilfe Brauche dringend Rat,auch an die Experten hier!

    Hallo Jill!

    Ich danke dir für deine lieben Worte!Das tat echt gut :)

    Denke auch,hauptsache es schmeckt was!

    Bekommt deiner noch die Flasche?
    Den Tipp mit dem grünen Gemüse werde ich ausprobieren.
    Weis welche Glässchen du meinst und ich fand die auch immer bäh deswegen habe ich so noch nicht mitgenommen ;-)

    Wieviel wiegt deiner mit 9 Monaten?
    Vielleicht magst du mir ja nochmal schreiben,würde mich freuen.

    Viele Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...