Hilfe... bin nur noch am waschen -- Entwarnung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Mamafee, 14. Juni 2004.

  1. Mamafee

    Mamafee Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rosengarten
    Hallo Ihr Lieben,

    vielleicht weiß ja jemand von Euch einen ultimativen Tip für mich.
    Aber mal von vorn:
    Franzi ist ja nicht einfach, das habe ich bestimmt schonmal erwähnt, aber nun macht sie mir wirklich Kopfzerbrechen.
    Wenn sie schlafen soll, dann hat sie die Angewohnheit sich nackend auszuziehen, und außerdem zieht sie jedesmal das Laken und die Nässeschutzeinlage von der Matratze und pischert dann einfach drauf los. Meist liegt das Bettzeugs auch noch im Bett, so dass dann alles komplett nass ist. Nun kann ich ja eine Matratze nicht einfach so waschen :eek: :heul: , und auch das Bettzeugs nicht, weil das Kopfkissen mit Daunen gefüllt ist (ist noch von Jan das Bettzeugs).
    Ich hab sie jetzt schon ins Reisebett verfrachtet, weil da "nur eine Schaumstoffmatratze drin ist, die man leichter reinigen kann, aber irgendwie ist das auch nicht der Bringer :???: . Ich bin jetzt wirklich jeden Tag mit Bett waschen beschäftigt, manchmal sogar 2x am Tag, also beim Mittagsschlaf auch.
    Eine zweite Bettgarnitur hab ich ja auch, aber trotzdem reicht das nicht aus, was soll ich nur machen :heul: ?
    Ich lauf schon alle 2 Minuten zum nachgucken, ob sie noch angezogen ist, aber letzte Nacht hab ich gedacht, sie schläft schon, und dann ist sie mit Geschrei wach geworden, weil sie nackig eingeschlafen ist, und in Ihrem total nassgepischerten Bettchen lag :( . Da musste ich natürlich auch wieder alles umbetten und sie frisch machen und neu einkleiden.
    Ich bin mittlerweile fix und fertig, so kann es doch nicht weiter gehen.
    Zumal sie das mit vollgestinkerten Windeln ähnlich macht.
    Weder gutes Zureden, dass es so nicht geht (ich glaub, ich hab schon Fusseln am Mund) noch schimpfen hat bisher gefruchtet, ich seh nicht mal ansatzweise einen Lernerfolg.
    Ich weiß, dass sie eigentlich soweit wäre, trocken zu werden, aber sie hat nicht wirklich Lust dazu. Wir haben ein Töpfchen und einen Toilettensitz, aber sie sagt auch erst etwas, wenn sie gerade frisch in die Windel gemacht hat. Letztens hab ich mal wieder einen Versuch gestartet ohne Windel... und was war das Ende vom Lied? Sie hat trotz mehrfachem Nachfragen nicht pischern wollen, und hat dann einfach irgendwo in der Wohnung das Höschen runtergezogen, sich hingehockt und losgestrullert :heul: , das sah schon fast demonstrativ aus.
    Was kann ich nur machen, dass das aufhört? Mach ich denn irgendwas falsch?

    Gefrustete Grüße
     
  2. Mullemaus

    Mullemaus Chatluder

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.885
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Heike,

    spontan würde ich sagen, verbanne das 'ohne-Windel'-Thema mal für ein paar Wochen.

    Das mit dem Ausziehen ist natürlich echt ein Problem... könntest Du vielleicht einen älteren einteiligen Schlafanzug umarbeiten (wegen der hoffentlich bald wärmeren Nächte), so daß die Ärmel und Beine des Schlafanzugs kürzer sind - und diesen dann verkehrt herum (Reißverschluß auf dem Rücken) anziehen? Den Zipper mußt Du vielleicht noch etwas fixieren... *grübel*. Ist vielleicht etwas gemein - aber bei Babys, die sich immer aus dem Schlafsack pellen, wird dieser Tip (verkehrt herum anziehen) auch empfohlen.


    Für Bettlaken gibt es übrigens eine Art 'Spanngurte', da dürfte ihr das Abziehen auch nicht so einfach fallen.

    Übrigens: Daunenkissen schmeiße ich auch in die Waschmaschine, zum Trocknen dann ein paar Tennisbälle mit in den Trockner.

    Vielleicht nicht DIE ultimativen Tips - aber mehr fällt mir momentan leider nicht ein.

    LG,
    Mullemaus
     
  3. hast Du vieleicht einen schlafsack wo die kleine noch reinpast ? wenn Du den Ihr verkertrumm anziehst (dieser tipp kamm vor kurzem hir im Forum mal) kann sie Ihn nicht öffnen somit kann Sie sich auch nicht ausziehen die dinger gibt es auch extr für die Sommerzeit allso dünne

    LG

    DAnny
     
  4. Mamafee

    Mamafee Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rosengarten
    Das mit dem Schlafsack funzt leider nicht. Franzi bekommt alles ausgezogen, egal, wo der Verschluss ist, und wenn sie sich durch den engen Halsausschnitt quält, leider :heul:
    Die Spanngurte für's Laken, werd ich ganz sicher ausprobieren, aber das werd ich selber annähen, anstatt kaufen, ist sicher billiger (kann mir im Moment echt gar nix leisten :heul: ).
    Und 'nen Trockner haben wir leider nicht, dafür reicht unser Platz nicht... ist natürlich ein Problem, wenn man täglich frisches Bettzeugs braucht. Ich hoff ja, dass wir es in den Griff bekommen haben, bis das Wetter wieder schlechter wird (sprich Herbst).
    Übrigens das Daunenkissen hab ich eben von der Leine genommen, und es war wirklich total in Ordnung, fast so wie vorher. Ich hab's auch eher auf gut Glück in die Maschine geworfen, schließlich musste es ja irgendwie sauber werden :) .

    Danke schonmal für die Tips
    Liebe Grüße
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hmmm,

    sag mal Heike meinst Du es steckt mehr dahinter??? Meinst Du sie macht es nur aus Spaß, aus Trotz oder um Aufmerksamkeit zu bekommen?

    Ansonsten bin ich mit Deiner Frage leider überfordert. Sowas bringt Yannick gott sei Dank nicht, oder noch nicht.

    Du Arme,
     
  6. Also deiner Schilderung nach würde ich ja echt vermuten das es eine Protesthaltung ist. Kinder Protestieren gegen die unterschiedlichsten Sachen. Sachen hinter die wir Erwachsenen nie kommen würden. Kinder basteln sich manchmal aus zwei Begebenheiten eine Tatsache und wir Eltern stehen da und verstehen die Welt nicht mehr. Was für Kinder besonders schwierig ist sind die „Wenn – Dann“ Situationen, da werden 12 Jährige wieder zu Bettnässern!
    Ist halt aus meinem Erfahrungsschatz, vielleicht kannst du was damit anfangen.
     
  7. Mamafee

    Mamafee Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Februar 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rosengarten
    Su,

    diese These ist eine Überlegung wert, denn ich hab echt das Gefühl, dass sie es mit Absicht macht. Nur aus welchem Grund :???: ?
    Ich weiß nicht, ob ich es schonmal erwähnt hatte, aber bei ihr wird der Verdacht beobachtet, dass sie ADS haben könnte. Es ist noch nix erwiesen, aber vielleicht liegt da etwas, dass ihre Aktionen erklären könnte. Denn an unserer familiären Situation hat sich nix geändert, da ist alles wie immer. Vielleicht sollte ich mal mit unserer KiÄ drüber reden :???: .

    Liebe Grüße
     
  8. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Tja, mir wär jetzt spontan auch der Schlafsack oder Schlafanzug falschrum eingefallen. Für Matratzen gibt es doch auch Schonbezüge, die wie Spannbettlaken sind, vielleicht kannst Du das festnähen? Wobei, ob das dann besser ist, als zu waschen, weiß ich nicht.
    Redet ihr viel übers Trockenwerden? Vielleicht ist sie rein emotional noch nicht soweit? Sie ist doch auch gerade 2, da muß man ja noch nicht trocken sein...
    Hast Du es mal mit Windelhöschen zum runterziehen probiert und einem ganz leichten Nachthemd/Schlafanzug, also quasi das Gegenteil zum Schlafsack - möglichst offen?
    Mehr fällt mir jetzt leider nicht ein, klingt aber nicht besonders schön :tröst:

    LG, Conny
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...