Hilfe!!Beikost überfordert mich :hahaha:

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von harijane, 22. Januar 2012.

  1. hallo ihr lieben.

    also ich habe vor knapp 3 wochen mit der beikost angefangen, da ich das gefühl hatte dass unsere maus (geb. 23.08.2011) ständig hunger hat und auch schon der kia sagte sie sei "lang und dürr"...
    hab dann auch lehrbuchmäßig mit möhrchen angefangen, vom löffel essen hat ihr riesen spaß gemacht (nach 2 tagen übung) und ne woche später kamen dann die kartoffeln hinzu... das ging 3 tage gut dann hat sie den brei verweigert... ich dachte ich probier halt was anderes und hab ihr pastinake mit kartoffeln angeboten und da fing sie an zu schreien wie am spieß... meiner meinung nach hat es ihr nicht geschmeckt... hinzu kam, dass sie nachts extrem unruhig war, ständig pupsen musste und auch der stuhlgang auf sich warten ließ... ich habs dann gelassen mit dem mittagsbrei und tada kein bauchweh mehr und wieder ein ruhig schlafendes baby...

    habe dann vor einer woche beschlossen es mit dem aptamil grießbrei zu probieren... mit großem erfolg, den isst sie abends mit großer begeisterung, macht den mund weit auf und meckert wenn man zu langsam löffelt...also wirklich zuckersüß....

    jetzt meine frage: wie gehts denn jetzt weiter? also wie lange soll ich jetzt warten, bis ich ne neue mahlzeit einführe? kann ich auch obst in den grießbrei tun?

    wenn ich in den tiefen des internet's danach suche, komme ich mir vor wie ne schlechte mutter weil überall steht: NEIN FANG NIEMALS MIT DEM ABENDBREI AN (ausser hier bzw auf babyernährung.de deshalb hab ich mich hier angemeldet ;) )
    ich mein, was hätte ich denn machen sollen? trotz gebrüll und blähungen gemüsebrei in meine tochter reinschaufeln?? ich glaube nicht... im endeffekt gehts doch darum, dass es ihr schmecken soll oder sehe ich das falsch?

    was mache ich denn wenn sie, sobald ich mich mittags wieder rantraue, weiterhin jegliches gemüse ablehnt???

    .....weil es ja sein kann, also wenn ich mir meine treffer bei google so ansehe, dass sie jetzt für den rest ihres lebens nur noch süße sachen mag... so wie z.B. mein vater der sich sein ganzes leben lang nur von haferflocken ernährt hat, weil es nach dem krieg nichts anderes zu essen gab für ihn und seinen bruder als sie noch babies waren... (entschuldigt meinen sarkasmus, ich bin ein wenig genervt ;-))

    nee aber jetzt mal ernsthaft, was wäre denn dann, wenn sie wirklich jegliches gemüse verschmäht???

    Liebe Grüße
    harijane
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Hilfe!!Beikost überfordert mich :hahaha:

    Hallo und Willkommen :)

    Vergiss die tiefen des Internet, sie werden dir niemals sagen können was für DEIN Kind richtig ist.

    Lies mal hier lang http://www.babyernaehrung.de/brei/beikost-i das ist von mir und du wirst dein Kind "wiederfinden" und wenn du es gründlich liest wirst du die "Fallen" erkennen und dein Wissen schulen und damit deine Intuition noch besser spüren.

    Nach kurzer Milchbreieingewöhnung geht es direkt mit dem Menü weiter. Das essen die Gemüse-Weigerer meistens prima ;-)

    Grüßle Ute

    Und vorsicht Obstmus !!! Verzichte und lies auf den Unterseiten der verlinkten Seite weiter.
     
  3. AW: Hilfe!!Beikost überfordert mich :hahaha:

    vielen lieben dank für die schnelle antwort
    hab in die seite schon öfter mal reingeschaut, finde sie echt super, aber ich kann mir so viele sachen ganz schlecht merken (stilldemenz) und oft kommt mir beim surfen dann doch die kleine wieder in die quere, will mit tippen, den laptop essen, was kinder halt so machen... :p aber werde mich auf jeden fall nochmal intensiv damit auseinandersetzen

    dann werde ich morgen gleich in der drogerie meines vertrauens vorbeischauen und mal sehen was es so an menüs für meine süße gibt

    schönen rest-sonntag noch :)

    liebe grüße
     
  4. schockilein1

    schockilein1 Heisse Affäre

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Hilfe!!Beikost überfordert mich :hahaha:

    Hallo Harijane

    Dein Problem beschreibt so ziemlich total mein Kind voller Flaschenverweigerer aber Brei Esser.
    Lies nicht soviel im Internet das macht einen nur noch konfuser dank ser Stilldemenz ist auch nächsten Tag eh die hälfte dabon vergessen zumindest bei mir. Haben auch mit den Greisbrei angefangen und das klappt super und biete jetzt das Gemüse Mittags dazu an also nur keine Angst das wird schon werden. Versuchs doch mal beim Gemüse mit selbst kochen ich hab die Erfahrung gemacht das das im Gläschen z.B. Die Pastinaken nach nix schmecken aber die selbst gekochten haben ein richtig tolles Aroma ganz kräftig nach Möhre und leicht süsslich das würde ich als Baby auch lieber essen. vielleicht mag sie das ja lieber. Habe mal Kartoffel püriert und Pastinake aus dem Glas dazu das schmeckte gruselig nur nach Pappe würde ich auch nicht essen wollen.

    Ansonsten Utes Seite unter die Favoriten (wegen der Stilldemenz) so hab ichs gemacht und zur Not jeden Tag nochmal fix nachlesen ihre Tipps sind aus Jahrelanger Erfahrung. Die haben uns schon immer wieder sehr geholfen.

    Ansonsten alles Liebe und einen schönen Sonntag noch und immer schön den Kopf hoch es geht nicht nur dir so das sag ich mir auch immer.

    Lg Steffi und Baby Mia
     
  5. PePaMel

    PePaMel Familienmitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Hilfe!!Beikost überfordert mich :hahaha:

    Hi,

    probier mal Kürbis-Kartoffel aus, schmeckt meinem auch besser als Pastinake! Vor allem macht es den Stuhlgang weich und bläht nicht so stark wie Karotte.

    LG, Mel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...