Hexenschuss homöoph. behandeln?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von AndreaLL, 29. September 2005.

  1. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    eigentlich ist mir nach Kummerkasten, aber mit etwas Abstand betrachtet erscheint mir das doch ziemlich hochgegriffen.

    Deshalb also hier im Kaffeeklatsch:

    Ich habe im Abstand von zwei Wochen je einen Hexenschuss (mal links, dann rechts) gehabt. Jetzt hampel ich seit mittlerweile viereinhalb Wochen mit Rückenschmerzen herum und komme auf keinen grünen Zweig. Meine Ärztin will grundsätzlich nur mit Konstitutionsmittel behandeln :-? . Naja, viel liegen soll ich auch, wobei mir ein Rätsel ist, wie das mit kleinen Kindern funktionieren soll/kann. Sie hat mir auch geraten, Max nicht in den Kindergarten zu bringen :? , damit ich nicht unnötig Auto fahren muss. Soviel wohlmöglich zur Kompetenz der Ärztin :-? .

    Ich bin so hin und hergerissen. Was soll ich denn davon halten? Unser ganzes Leben liegt irgendwie brach, nur weil ich mich nicht richtig bewegen kann, menno.

    Ich habe auch schon diverse andere Sachen ausprobiert ("heiße 7"- hat zwei, drei Tage geholfen, dann wirkte sie nicht mehr; ABC-Pflaster über Nacht, da konnte ich zwei Tage wenigstens gut aufstehen, am dritten Tag war auch hier die Wirkung gleich Null;); Jetzt habe ich die Möglichkeit, am kommenden Mittwoch bei einem Orthopäden unter zu kommen ("Wenn Sie sich um 7 Uhr anstellen, haben Sie die Möglichkeit, am gleichen Vormittag dran zu kommen!" :-? ). Bis dahin gönne ich mir die Freiheit und werde Diclo einnehmen. Das dauert mir jetzt alles einfach zu lange.

    Dauert das immer so lange, bis Besserung eintritt?
    Ist das wirklich mit Konstitutionsmittel heilbar?

    Ich danke euch, Andrea
     
  2. Viper

    Viper Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    16.032
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    nu noch tiefer im Pott
    Ich kann dir leider nicht helfen, aber ich :tröst: dich mal und hoffe, daß es dir bald wieder besser geht.

    :winke:
     
  3. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also, bei Rückenschmerzen schwöre ich auf Akkupunktur. (Auch wenn momentan Stiftung Warentest das Gegenteil behauptet).
    Ich denke, einen Versuch wäre es allemal wert, zu den chemischen Bomben kann man dann immer noch greifen.

    Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, das es Dir bald besser geht.

    Liebe Grüße,
     
  4. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    Hi Andrea,
    erst mal ein Trösterchen !
    Und nun meine Antwort auf deine Frage: nein, ein Konstitutionsmittel wird an deinem Hexenschuss nichts ausrichten können. Das ist eine "mechanische" Sache - Therapie der Wahl ist Wärme, Massage, Krankengynastik, evt. Wirbelsäulentherapie durch KG/Otrhopäden.
    Wenn Homöopathie, dann um die Muskelrelaxion und die Schmerzbehandlung zu unterstützen.
    Gute Besserung
    Schnäuzelchen
     
  5. Heike F

    Heike F Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. August 2005
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Frankfurt
    Ich hab das auch bestimmt alle 1-2 Jahre und benutze immer ein Dingel kissen!
    Das ist klasse, aber jeder arzt behandelt das anderster!

    LG Heike
     
  6. Viper

    Viper Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. November 2002
    Beiträge:
    16.032
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    nu noch tiefer im Pott
    Bei Rückenbeschwerden haben die Warentester gesagt ist Akkupunktur gut.

    :winke:
     
  7. Elke67

    Elke67 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2005
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Konstitutionsmittel glaub ich auch nicht. Hatte mal im Buchladen ein Rückenschmerz Buch in der Hand, in dem alle möglichen Therapien aufgelistet sind. Bei Homöopathie stand für den unteren Rücken glaube ich Sepia, will mich da aber nicht mehr festlegen. Da gab es 4 oder 5 Mittel für den Rücken, für oben, mitte, unten etc.
    Ich habs letzens mal beim Osteopathen probiert. Mit Termin bei dem ich auch pünktlich drangekommen bin. Der ist in Duisburg. Die hat schon super geholfen. Und ich hab eine Masseurin, die mir super super geholfen hat, die ist in Oberhausen. Weiß ja nicht, wo in NRW du wohnst. Falls das in deinem Umkreis ist, kann ich dir die Adresse der Masseurin mal geben.

    Gruß
    Elke
     
  8. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Danke euch allen, auch für eure Tröster :jaja: .

    Ich werd jetzt mal schauen, dass ich irgendwie aus diesem blöden Kreislauf Schonhaltung/Verspannung raus komme (und hoffe, dass es auch wirklich nur so etwas ist :-? ).

    Bis nachher mal, Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...