Heute U4 gehabt - nicht ganz so zufrieden

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Kerstin mit Kim, 23. August 2004.

  1. Heute Nachmittag war ich mit unserem Kleinen zur U4. Als erstes wurde noch einmal die Hüfte geschallt, weil Frau Dorktor das letzte Mal nicht so zufrieden war. Diesmal alles top und auf beiden Seiten eine 1A.

    Dann kam die Untersuchung an sich. Ich wusste es schon vorher, Yves muss mehr auf dem Bauch liegen und auch mal seinen Kopf zur rechten Seite legen. Das hat sie angemahnt, aber die Kopfhaltung macht mir sowieso etwas Sorgen. Er legt den Kopf halt nur nach links. Das müssen wir also noch etwas üben bis in 4 Wochen.

    Die aktuellen Maße waren
    Größe 61 cm (U3 vor genau 4 Wochen 56,5cm)
    Gewicht 5840 g (U3 4475g)
    KU 39,5 cm (37cm)

    Soweit also ok. Nur hat Yves in den letzten 2 Wochen wenig zugenommen (in den letzten 7 Tagen nur noch 10g) aber die Ärztin meinte das wäre in der Gesamtübersicht noch ok. Allerdigs hat er auch in den ersten 2 Wochen nach der U3 allein schon 1 Kilo zugenommen. Ich hatte extra die Wiegekarte dabei. Aber das wurde noch nicht so ernst genommen. Ich mache mir schon meine Gedanken.
    Dann kam ich noch einmal auf das Thema Fluortabletten. Yves verträgt die nicht und ich hätte gern nur noch VitD gegeben, weil ich das doch wichtig finde. Yves reagiert mit einer massiven Unruhe auf die Fluortabletten, sodass er nur noch quengelt und gestillt werden möchte. Wenn er sie nicht bekommt ist alles ok und wir haben 4 Stunden Stillzeiten und mit Flour könnte er dauerhaft trinken und weint halt viel. Die KiÄ meinte nun ich solle die in Mumi aufweichen und ihm dann morgens geben. Ich habe ihm die sonst in die Backentasche geschoben, natürlich auch morgens wenn Kim ihre bekommt. Ich weiß ja nicht was das auflösen ändern soll, denn das kommt ja sonst auch mit Mumi zusammen, aber was soll´s.
    Ich fühlte mich mit dem Gewicht und dem Fluor nicht wirklich ernst genommen oder verstanden. Da es über das Fluor ja doch sehr unterschiedliche Meinungen gibt, kann man doch etwas flexibler sein. Ich finde es nur wichtig, dass Yves auch mal Vit D bekommt, denn auch wenn wir viel draußen sind, hat er es in seinem ganzen Leben (wie das klingt) erst 2 Wochen bekommen.

    Zum Schluss kam dann noch die Impfung und das war der kröhnende Abschluss. Er schrie wie am Spieß und ich musste ihn anpusten damit er mal wieder Luft holte. Heute Abend quengelte er etwas mehr, aber so scheint die noch keine Probleme zu machen. Da bin ich ja von Kim auch viel mehr gewohnt und hatte schon so meine Bedenken.

    In 4 Wochen habe ich nun wieder einen Termin um die nächste Impfung zu holen und dann soll alles noch einmal besprochen werden. Das Gewicht soll ich aber wöchentlich Bescheid geben.
     
  2. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    Ich wollte mich mal zum Thema mit dem Kopf in Linkslage melden.

    Eric hatte das auch, allerdings war er krumm wie ne Banane :(
    Also, der Kopf ging nach Links und die Beine gleich mit.Mein KiA hat ihn gleich zur Krankengymnastik geschickt.Nach Voitja oder wie das heißt.Ist nicht angenehm, die Kids schreien dabei extrem, hilft aber supi.

    Fabienne hatte dann nur den Kopf immer in linkslage, da bekam sie auch KG, das wurde aber schon bei der U3 veranlaßt.

    Bespreche es doch noch mal mit deinem KiA, ob es nicht doch notwendig ist, was zu tun.Je jünger die kleinen, um so besser.

    Liebe Grüsse
    Michi
     
  3. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Kerstin,

    meine Hebamme meinte, dass Flour blähend wirkt. Vielleicht kommt daher die Unruhe. Ich habe mich bei unserem Kidnerarzt durchgesetzt und mir nur Vitamin D geholt. Nach den üblichen 3 Monaten haben wir dann erst mit Flourid angefangen.

    :winke:
    Kathi
     
  4. Conny

    Conny Mrs. Snape

    Registriert seit:
    27. April 2003
    Beiträge:
    14.461
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Oberpfalz / Bayern
    Hallo!
    Wenn du es noch nicht getan hast, schreib doch die Gewichtsentwicklung bei Ute in die Babyernährungsrubrik. Vielleicht weiß sie was zu tun ist??
    Ich finde es auch blöd, dass deine KiÄ nicht direkt drauf eingegangen ist, auch die Sache mit der Tablette. Ich hab jetzt schon öfters gehört, auch von Hebammen, dass manche Babys auf den Milchzucker in der Tablette reagieren (Blähungen, Unruhigsein etc.) und man die bis zum 6. Lebensmonat getrost ganz weglassen kann (wo der Darm dann ausgereifter ist). Jetzt ist eh noch Sommer und wegen dem Vitamin D würde ich halt viel rausgehen um einem Mangel vorzubeugen.
    Ich hab das bei Christoph auch so gehandhabt und er ist nicht dran gestorben :-D ...

    LG Conny
     
  5. Links ode rextreme rechtslage vom Kopf würde ich nur vom osteopathen machen lassen..... Hab selber die erfahrung gemacht und kann nichts anderes empfehlen, denn meist wird /wurde bei der Geburt ein wirbel verrenkt und der ist die Ursache (Lt. Osteopath bei 95% aller Kinder)


    LG
    Janine
     
  6. hallo kerstin,

    ich verschiebe dein posting im erfahrunsgaustausch, kaffeklatsch sollte das kinderfreie forum sein :)

    ich würde:
    1. auf vitamin-D bestehen und notfalls den arzt wechseln. fluorid ist sehr wichtig, aber in dem alter kann man 2 monate pause machen und später nochmal versuchen, wenn das baby darauf reagiert.

    2. die gewichtsentwicklung ernstnehmen! bitte nicht 1 jahr abwarten um zu sehen, dass etwas falsch gelaufen ist. in utes forum essensplan, gewichtsentwicklung usw. posten, um mögliche probleme rechtzeitig zu entdecken. ehrlich gesagt ich staune oft, wie selten "alte hasen" sich im ernährungsforum verirren.

    3. abwechselnd seitenlage und bauch/rückenlage zum schlafen nehmen. tagsüber ruhig auf dem bauch schlafen lassen. wegen der fehlhaltung des kopfes bitte hier gucken: www.kiss-kid.de und www.kisssyndrom.de sonst ein bisschen googeln. einfach vom ostheopathen oder durch krankengymnastik solltest du das nicht behandeln lassen, suche zuerst einen arzt in deiner nähe, der sich mit kiss bei kindern auskennt! bei bedarf unter erfahrungsaustausch nahc kiss fragen, es gibt auch viele ältere postings darüber (sofern nicht durch mischa gelöscht).

    4. wenn du dich bei einem arzt nicht gut aufgehoben und/oder nicht ernstgenommen fühlst, sag ihn/ihr das! im notfall holst du dir eine zweite meinung oder wechselst den arzt. was bei einem kind gepasst hat, muss nicht zwangsläufig beim nächsten gut sein. ich habe flavias kinderarzt nach 8-9 jahre gewechselt, weil er bei laurin vieles nicht ernstgenommen hat.

    :winke: gabriela
     
  7. Madame Brischid

    Madame Brischid Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. August 2002
    Beiträge:
    3.647
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Stutensee bei Karlsruhe
    Mich hat grad nur noch eins gewundert: Warum bekommt Kim denn immer noch die Flourtabletten? Niklas bekommt sie schon seit Anfang des Jahres nicht mehr... :???:

    Zum Rest wurde ja schon einiges gesagt.
     
  8. Tag Kerstin!
    Du scheinst dich bei der Ärztin wirklich nicht wohl zu fühlen, das ging mir auch so, ich habe dann einfach gewechselt und jetzt sind wir sehr zufrieden.
    Zu den Einzelheiten:
    Hat Kim richtige Schieflage? Unsere Kurze hatte auch eine lange Phase, in der sie nur nach links schaute, ich hab´mir schon echt Sorgen gemacht und alles mögliche gelesen, aber nach ein paar Wochen und öfterem Guckangebot von rechts ging das von allein wieder. Die Ärztin schien es ja auch nich so schlimm zu finden. Muss man einfach erst mal beobachten.

    Was Fluorid angeht, da scheiden sich wirklich die Geister. Wir haben die auch mal beim ersten Zahn angefangen zu geben und promt ein super quengeliges Kind gehabt (Blähungen). Wir haben jetzt erst wieder damit angefangen (ab 13 Mon.) und es geht.
    Vitamin D Tabletten hat sie nie bekommen, da setzt unser Arzt auf Prophylaxe durch Licht (raus!) und Untersuchungen alle 5 Wochen (abtasten). Falls Rausgehen aber nicht geht, lieber eine Tablette geben.

    Wenn du dir sicher bist, was du für dein Kind möchtest (nach gründlicher Information), dann versuche das auch durchzusetzen!
    Wenn es schwerwiegende medizinische Probleme gibt, sagt dir die Ärztin das schon.
    G
    ute Nerven wünscht euch
    Sonja
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby u4 nicht bestanden

    ,
  2. u4 durchgefallen

    ,
  3. u4 untersuchung durchgefallen

    ,
  4. u4 nicht bestanden
Die Seite wird geladen...