heute Nachmittag Lehrer-Eltern-Gespraech

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von lulu, 19. Mai 2005.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wir haben heute Nachmittag unser Lehrer-Eltern-Gespraech zum Dreivierteljahr.

    Was ich damit sagen will, weiss ich zwar nicht (PddWnb...), denn ich erwarte eigentlich weder Hiobsbotschaften noch die Erkenntnis, das unser Sohn ein bisher nicht erkanntes ueberfliegendes Genie ist.
    Vielleicht will ich einfach sagen, dass ich es nicht schlecht finde, dass es ausser den Zeugnissen zu den Halbjahren auch noch individuelle Elterngespraeche zur Leistungsbesprechung oder eventuellen Problemeroerterungen zu den Vierteljahren gibt, in denen man sich ueber Staerken, Schwaechen, Lerntyp, Sozialverhalten etc. mit den Hauptlehrern austauscht.

    Lulu
     
  2. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    Und, gab es neue Erkenntnisse?


    So was fände ich hier an unserer Schule auch gut!!!

    LG UTE
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Es gab tatsächlich eine neue Erkenntnis :prima:.
    Sie vermuten, daß Klaas bei der Sprachüberprüfung unaufällig gegenüber den Muttersprachlern geworden ist und nicht mehr in der ELL Gruppe extra gefördert werden muß/soll ab nächstem Schuljahr. Die anderen ELL Kinder lesen und schreiben wohl auf weit niedrigerem Niveau, und es schien der Klassenlehrerin wichtig, daß sie ihn somit unabhänig von dem ELL-Cluster zu einem KlassenlehrerIn schicken kann, bei dem sie Klaas gut aufgehoben glaubt (die wechseln hier jedes Jahr). Ohne daß sie was gesagt hat, schien es mir so als ob die ELL Kinder nächstes Jahr zu einer Leherin kommen, die sie für Lerntyp Klaas nicht als optimal empfindet. Aber warten wir erstmal das offizielle Testergebnis ab. Jedenfalls ist von dem im Herbst diagnostizierten Lesen "lediglich auf Klassenniveau" (hab ich mich ja so drueber geaergert, dass das nicht gut genug sein soll) nichts mehr übrig; er liest jetzt irgendwo im Zweitklaesslerbereich (und das auch ganz ohne Druck und viel extra ueben sondern mit viel Basketball und Fussballspielen *tüteltü*).

    So einen Schreibtest, wo die Erst- und Zweitklassenlehrer verdeckt und doppelt die Schüler korrigieren und einschätzen hat sie uns auch gezeigt. Und der war für einen Erstklässler wohl richtig gut ausgefallen. Daß sie ueberhaupt so etwas machen, erzaehlt uns unser Kind natuerlich gar nicht, deshalb machen diese Gespräche großen Sinn ;-).

    Jedenfalls ist es toll, dass sie ihn so grossartig foerdert und total begeistert von seiner komplexen, schnellen Denke ist. Schade, daß die beiden nicht die gesamte Grundschulzeit zusammen verbringen können. Es ist einfach die Lehrerin für uns und Klaas.

    Ach, wir waren richtig stolz auf unser pfiffiges und motiviertes Kerlchen :schlumpf:.

    Vergnügte Grüße :winke:, Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...