Her mit Euren Spartipps für den Haushalt

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Frau Giraffe, 11. Januar 2006.

  1. ...und damit meine ich nun gerade nicht, geh bei Aldi einkaufen (dass man bei Aldi spart, ist ja nunmal schon eine Tatsache).

    In Anlehnung an das 44 Euro Posting fiel mir ein, man könnte ja mal, richtige Spartipps sammeln....

    Hier geht es um jede Art Verbrauchsmaterialien, die so im Haushalt herumswirren. Strom/Gas, Essen, Waschen, und Wäschewaschen, Spülen etc. einfach alles, wo man im Haushalt durch kleine Kniffe sparen kann.

    Wie ist das, habt Ihr da ultimative Tipps?

    LG Bine
     
  2. AW: Her mit Euren Spartipps für den Haushalt

    Und ich fang gleich mal an:

    Da Tupperdosen teuer sind, benutze ich zum Einfrieren ausgewaschene Margarinedosen.
    Damit kann man gut portionieren, sie sind gut stapelbar, es passen viele auch in kleine Gefrierschränke.
    Man kann sie mehrmals benutzen, man hat immer neue.
    Einziger Makel, es darf kein kochendes Zeugs in die Dosen, dann schmelzen die zusammen.

    LG Bine
     
  3. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    AW: Her mit Euren Spartipps für den Haushalt

    Ich bin ein großer Fan von Reste-Essen-Auflauf - zählt das schon als Spartipp ? :heilisch:

    Der Punkt bei dem wir gutes Geld sparen, ist die gute alte Brotbüchse für mein Mittagessen.
    Ich mache mir lieber die Mühe Brote oder Salate zur Arbeit mitzunehmen, als jeden Tag 2€ beim Kiosk zu lassen. Auch Reispfannen usw kann man prima mitnehmen und in der Pause auch mal kalt essen.

    Die Spüliflasche fülle ich immer mal wieder mit Wasser auf, Geräte nicht aus stand-by lassen, usw.

    Beim Kochen schalte ich oft die Platte oder den Ofen ein paar Minuten vorher aus. Die Restwärme reicht oft dicke (zB beim Reiskochen, besagten Aufläufen usw)

    Ich seh schon, ultimativ bin ich nicht .............. ;) aber gespannt auf eure Tipps !
     
  4. black_bird

    black_bird Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    21. November 2003
    Beiträge:
    1.505
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Her mit Euren Spartipps für den Haushalt

    huhu!

    Also ich spare bei Fleisch und Wurst. Mein Burder hat sich vor jahren die ganzen Maschinen zugelegt und somit wird bei uns die Wurst selbst hergestellt. Die Maschinen haben sich echt schon bezahlt gemacht. Zwar sieht man immer nur das ein packet Wurst 0,99€ kostet, wenn man das aber aufs Kilo umlegt ist mal locker bei 10€. Genauso mit Fleisch. Man bekommt teilweise in den supermärkten die schweinehälften schon für 1.79€ das Kilo, die zerleg ich mir dann selbst bei meinem Bruder. Das Kilo schwein fängt beim Metzger ja erst bei ca. 3.00 € kg an. Alte Eisbecher von Vabnilleeis, werden bei mir als Biomülltöpfchen benutzt und wieder gespült. Obst und Gemüse kauf ich nach Angeboten.

    Lg
    Sandra
     
  5. AW: Her mit Euren Spartipps für den Haushalt

    Schnäuzelchen, Resteessenauflauf wird auch von meinen Kindern heiß geliebt, die fragen schon regelmäßig: wann gibts den wieder....und wenn er auf dem Tisch steht, hinterher immer der satz, der war ja noch besser, als der letzte :D

    Aber zweimal den gleichen hab ich noch nie geschafft.

    Aber wenn wir schonmal beim Essen sind. Wir spielen so alle 10 Tage mal Rest-aurant. Dann schreib ich auf, welche Reste da sind, und jeder kann sich aussuchen, was er mag. So wird auch regelmäßig verbraucht was der TK_Schrank hergibt.

    Und nochwas: Reste vom Pizzabrötchenbelag eignet sich HERVORRAGEND als Grundlage für leckere Sößchen!

    LG Bine
     
  6. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Her mit Euren Spartipps für den Haushalt

    Gute Idee, Bine:)

    Wenns ums sparen geht, bin ich schon fast Weltmeister.
    Außer den alt bekannten Dingen wie Licht aus, wenn keiner im Zimmer ist etc. sammel ich z.B. das Trocknerwasser zum Blumengießen. Entweder für die Zimmerpflanzen oder ich schütte es in die Regentonnen (wir haben 4 Stück). Dann ist die erste Trockenperiode im Frühjahr schon mal gerettet.

    Ansonsten kann ich euch die Knauserer Seite empfehlen. Auf Chefkoch.de gibts ne extra Rubrik mit preiswert Kochen.

    LG
    Claudia
     
  7. Océanne

    Océanne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.189
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Her mit Euren Spartipps für den Haushalt

    Hallo :winke:

    ich finde viele Putzmittel schlichtweg überflüssig, teuer und umweltbelastend noch dazu. Mehr als ein Spülmittel, Scheuermilch, Neutralseife und Essig braucht es nicht. (eventuell noch WC-Reiniger)

    Waschnüsse sind auf die Dauer kostengünstiger als Waschmittel. Nicht jeder Pullover muss nach einmal Tragen gewaschen werden.

    Badewannenwasser abschöpfen und zum Pipi-Wegspülen benutzen.

    Regentonne.

    kurz Abduschen - einseifen - kurz abduschen.

    Im Frühjahr/Sommer findet sich in der Natur viel Essbares für 0 Euro (Brennessel, Holunder, Gänseblümchen) Auch ein selbstversorgender Garten kann einiges sparen.

    Tauschgeschäfte mit Bekannten. Näharbeiten gegen Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten z.B.

    Kleidung nur im WSV / SSV kaufen. Kleidung mit Produktionsfehlern bevorzugen und runterhandeln.

    Websiten für Preisvergleiche.

    In einer Reportage war neulich eine Sparfüchsin, die Kerzenruß auf einer Glasplatte gesammelt hat und dies als Augenbrauenstift per Finger aufgetragen nutzte. Fand ich lustig, die Idee. Auch wenn ich es selbst nicht machen würde.

    Nähen lernen - spart oftmals viiiel Geld.

    nur in den Räumen heizen, die dann auch bewohnt werden. Oftmals langt auch eine Wärmflasche (mit dem Wasser kann man dann die Blumen gießen :wink: ) und dicke Socken.
    elektrische Heizungen sind Stromfresser.

    Nur Licht in den Räumen, die gerade bewohnt werden. --> Sparbirnen.

    Digitale Radiowecker sind Stromfresser ---> batteriebetriebene Uhren im Vergleich viel günstiger.

    Standby-Betrieb von TV, Radio, Lampen usw. macht sich deutlich auf der Stromrechnung bemerkbar, also das Lämpchen aus!

    Elektro-Geräte mit der besten Energieklasse wählen. Sind in der Anschaffung teurer, aber auf Dauer günstiger.

    Wer neu baut: eine Wasserzisterne fürs Klo.

    übrigens kann falsches Sparen auch teuer werden, wenn man nur kauft, weil es günstig ist.

    Und zu guter Letzt lohnt es sich immer vor einer Anschaffung zu überlegen, ob das jeweilige Objekt wirklich benötigt wird. Man kauft leider viel zu oft viel unnütz Zeug.

    Liebe Grüße
     
    #7 Océanne, 11. Januar 2006
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2006
  8. Schnäuzelchen

    Schnäuzelchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Homepage:
    AW: Her mit Euren Spartipps für den Haushalt

    Bine: dann kennt ihr bestimmt schon den Ultimativen Gestren-Gab-es-Racelette-Auflauf aus gekochten Kartoffeln, verschiedenen Käsen, Mais, Zwiebeln, Rauchfleisch...... :bravo: unser Lieblings-Kombi !

    Was auch oft ein prima Schnäppchen ist: vor "langen Wochenenden" beim eingeschweissten Fleisch stöbern, Da liegt oft vieles zum halben Preis, weil das Mhd auf einen Feiertag oder so fällt. Mitnehmen was gefällt und einfrieren - so kann ich mir ab und an sogar Biofleisch leisten.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...