Hemmt Muttermilch NICHT die Eisenaufnahme??

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von enna1009, 4. April 2012.

  1. enna1009

    enna1009 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo Ute...und andere :winke:

    Ich bin grad etwas durcheinander. Meine Freundin wollte einige Tipps zur Beikosteinführung, die ich ihr gerne gegeben und sie gerne angenommen hat. Hab ihr auch deine Seite empfohlen. :)
    Tja und nun meinte eine Bekannte von ihr, dass ich kompletten Unsinn erzähle, weil das mit der Eisenaufnahme nur dann zutrifft, wenn man Kuhmilch bzw. Säuglingsnahrung gibt.
    Ist das so??:???:
    Ich hab mich da jetzt erstmal fein zurückgehalten, sie war eh auf dem "Stänker-Trip".:bissig: Naja, egal ich bin wohl noch etwas aufgeheizt davon. Muss erstmal runter kommen.:ommmm:

    Freu mich über eine Antwort.

    Alles Liebe
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Hemmt Muttermilch NICHT die Eisenaufnahme??

    Hallo Enna,

    es gab mal eine tolle Veröffentlichung dazu über eine hochoffizielle Seite (ich meine es war aid.de) und ich habe es mir leider nicht kopiert. Ich hatte es mal verlinkt auf babyernaehrung.de. Und plötzlich war dieser Bericht gelöscht. So einfach ist es.

    Es gibt keine mir bekannte Quelle mehr wo auch Muttermilch genannt wird. Aber es gibt auch keine Quelle dazu, dass diese nicht eisenhemmend wirkt nach einer Fleischgabe. Am Ende bleibt es eine Glaubensfrage nachdem öffentliche Stellungnahmen dazu nicht mehr gibt.

    Dezente Zurückhaltung ist immer gut ;-)

    Liebgruß Ute
     
  3. enna1009

    enna1009 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Hemmt Muttermilch NICHT die Eisenaufnahme??

    Liebsten Dank für deine Antwort.

    Das ist natürlich mal wieder etwas seltsam.
    Sie sagte auch, dass mit der Muttermilch das Eisen BESSER aufgenommen werden kann?!:???:
    Ich hab mal im Internet geschaut und da findet man tatsächlich solche Aussagen, Laktoferrin soll da wohl eine Rolle spielen.
    Diese Äußerungen sind meiner Meinung nach jetzt nicht wissenschaftlich gestützt, aber komisch ist das schon.
    Ich denke Muttermilch ist auch kein "Zaubermittel", in seiner Zusammensetzung natürlich nicht exakt der Säuglingsmilch gleichzusetzen, aber heutzutage sind sich beide doch sehr ähnlich.

    Ich habe Lotti auch nach Bedarf gestillt, aber nach einer gesamten BreiPortion hatte sie auch keinen Hunger mehr auf ihre Milch. Deswegen habe ich ihr trotzdem ab und zu (eher selten), wenn sie sehr weinerlich war mal die Brust gegeben, obwohl keine 2 Std. Pause zwischen den Mahlzeiten war.
    Naja...ich glaub das war jetzt eher zur Rechtfertigung für mich gedacht.:plapper:

    Liebste Grüße, Anne (damit auch mal der "richtige" Name da steht ;))
     
  4. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Hemmt Muttermilch NICHT die Eisenaufnahme??

    Ich habe mir ehrlich darüber damals auch Gedanken gemacht in Lucas Stillzeit.

    Fakt ist, dass er ein Kind ist was lange voll gestillt wurde- er wollte erst mit 8 Monaten dann so richtig essen. Und er hatte massiven Eisenmangel :jaja: Der dann trotz Tropfen auch erst besser wurde als wir dann nur noch früh/abends/nachts stillten. Von daher hätte ich aus dem Bauch heraus schon gesagt, dass auch MuMi hemmend wirkt.

    Liebe Grüße
    Uta
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Hemmt Muttermilch NICHT die Eisenaufnahme??

    Babys kommen im Ideallfall mit einer ordentlichen Eisenreserve auf die Welt. Deshalb wird Schwangeren ab bestimmten Werten Eisen verordnet!

    Der Eisengehalt der Muttermilch ist extrem niedrig. Allerdings gut verwertbar. Man muss einfach wissen, wenn man irgendwo Eisenwerte vergleicht sagt das nicht wirklich viel aus. Ein höherer Eisenwert auf einer Päckchenangabe bedeutet nicht zwingend dass das Baby auch mehr Eisen aufnimmt. Das Thema ist etwas komplexer.

    Es ist allgemein bekannt - und auch gut belegt - dass Stillkinder ohne Beikostzufuhr in einen Eisenmangel rutschen. Die Folgen einer Anämie könnt ihr googln. DESHALB wird hier in D auch die Beikosteinführung mit Gemüse-Kartoffel-FLEISCH-Brei empfohlen. Durch diverse Beratungen über Hebammen, Pekipleiterinnen, aber auch Kinderärzte rutscht diese Empfehlung aber wieder aus der Wahrnehmung.

    Viele Menschen wissen einfach nichts mehr über Ernährung und die Zusammenhänge. So wie beispielsweise Fleisch braucht Vit. C zur Aufnahme und Milchzugaben (Desserts oder eben die Milch danach) hemmen die Eisenresorption. Fragt einfach mal in uerem Freundeskreis warum beim bestellten Schnitzel ein Fitzelchen Zitrone liegt ...... Wird gerne genommen, aber dann eben nicht mit dem Bewusstsein das eisen besser aufzunehmen sondern als Geschmacksnote um hinterher ein Creme brulet zu platzieren ;-)

    Und wenn der normale Verbraucher schon überfordert ist, und eine Mutter über falsche Fakten informiert, Stillfans mehr ans Stillen als ans Kind denken und das Hohe Lied der Muttermilch singen dabei aber ganz schlichte organische Abläufe ignorieren.

    Es ist alles ein wenig schwierig. Allein dieser letzte Abschnitt von mir geschrieben kann mirch wieder zur Stillfeindin degradieren. Das kenne ich aber schon ;-) Aber am Ende hat jede Mutter selbst die Verantwortung und im Zweifelsfall das "Galama". Ich kann immer nur versuchen Fakten zu erklären, HInweise zu geben, Fragen zu beantworten.

    Mehr geht nicht, aber das mach ich gerne. Und wenn ich es mal nichtmehr gerne mache schlließe ich halt wieder eine weile dieses Forum. Die "Älteren" kennen mich ja. :herz:

    Liebe Grüße
    Ute
     
  6. enna1009

    enna1009 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Hemmt Muttermilch NICHT die Eisenaufnahme??

    Ja der Meinung bin ich auch. Aber es gibt eben keinen wissenschaftlichen, geschweige denn überhaupt einen Beitrag dazu.
    Dafür um so mehr Beiträge die andere Meinung betreffend.
    Was soll da der "gut" belesene Mensch glauben? ;-)

    Gruß
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Hemmt Muttermilch NICHT die Eisenaufnahme??

    Ich denke, ein Vergleich der Inhaltsstoffe der Muttermilch vs. Kuhmilch/Säuglingsnahrung kann da ein bißchen Abhilfe schaffen.
    Der Eisengehalt ist ungefähr gleich, dafür kann das Eisen aus der Muttermilch zu 50 %, das aus der Kuhmilch nur zu 20 % aufgenommen werden. Säuglingsnahrung wird speziell mit Eisen angereichert.

    Was hemmt die Eisenaufnahme? Kalzium und Phosphat sind es - und da enthält Muttermilch deutlich weniger als Kuhmilch. 33/15 mg/100 ml gegen 116/92 mg/100 ml, bei Säuglingsnahrung Humana 1 58/32 mg/100 ml, bei Milumil 1 47/26 mg/100 ml, das sind immer noch mehr als in der Muttermilch.
    Insofern behindert Muttermilch sicher die Eisenaufnahme auch etwas, aber weniger als Kuhmilch und Säuglingsnahrung. Mit dem besser verfügbaren Eisen wird zusätzlich dieser Effekt nochmal verbessert - allerdings hängt der Eisengehalt der Muttermilch sehr vom Eisenhaushalt der Mutter ab, in Säuglingsnahrung hat man einen standardisierten Gehalt...
     
  8. enna1009

    enna1009 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    2.810
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Hemmt Muttermilch NICHT die Eisenaufnahme??

    Huhu:winke:

    Danke Ute und Florence für eure ausführlichen Antworten.

    Die Zusammensetzung der Milch wollte ich mir auch nochmals anschauen, hätte daraus aber sicher auch bloß nichts ablesen können.:oops:
    Den Eisengehalt der Muttermilch streite ich ja auch gar nicht ab, aber wie ist das nun mit der Eisenaufnahme vom Fleisch,wenn ich hinterher sofort stillen würde?? Also mein Gefühl sagt mir eben, dass das nicht so praktisch wäre...um mich mal vorsichtig auszudrücken. ;-)
    Es ist für mich nun auch nicht lebensnotwendig DIE Antwort zu bekommen, (die es wahrscheinlich eh nicht gibt) es interessiert mich jedoch.

    LG:winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. behindert muttermilch eisenaufnahme

Die Seite wird geladen...