Helft mir einfach mal beim Denken, bitte....

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Rona Roya, 14. Januar 2009.

  1. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    also, meine 3 Kinder wissen alle drei sehr genau was sie wollen- entsprechend oft gibt es hier Streit, wo keiner auch nur einen Millimeter nachgeben will. Aber das ist hier nicht das Thema.

    In letzter Zeit wird an mich immer wieder herangetragen- andere Mütter, Lehrerinnen, Reitlehrerin etc.- daß meine Kinder beim Spielen/Sport o.ä. sehr "bestimmend" seien, immer sagen wollen, was gespielt wird, wo es langgeht, wer was genau macht etc. ... und das gefällt verständlicherweise anderen Kindern nicht so gut.

    Inzwischen geht es sogar so weit, daß einige andere Kinder schon gesagt haben, daß sie nicht mehr kommen wollen- eben wegen dieser Bestimmerei. Ich habe mit den Kindern schon drüber gesprochen und ihnen das erklärt, wie andere Kinder empfinden- bei Daniel wird es schon langsam besser, er fragt jetzt die anderen Kinder netter und achtet selbst drauf, nicht so zu sein....

    Ich krieg da irgendwie meine Gedanken nicht sortiert. Warum treten alle 3 so bestimmend auf? Ich dachte, es liegt daran, daß sie als Geschwister sehr eng vom Alter her beieinander sind- aber ich kenne auch andere Familien mit mehreren Kindern, da sind die Kinder aber eher schüchtern oder eben überhaupt nicht bestimmend.

    Kann man jetzt so sagen, daß eben alle 3 ein ernormes Selbstbewußtsein haben- oder ist diese Kompromisslosigkeit (wenn andere Spielvorschläge machen, werden diese übergangen und meine Kinder bestimmen wieder, was gespielt wird z.B.) ein "Erziehungsfehler" (blödes Wort, mir fällt kein besseres ein) ...? Ich selbst bin ja Einzelkind und dachte immer, daß gerade Geschwister besonders sozial sind- was man aber von meinen Kindern nicht grad sagen kann, sie schauen immer, daß ihre Wünsche durchgesetzt werden und das teilweise ziemlich rücksichtslos... Worauf basiert das? Ist das ein Hinweis, daß sie daheim doch zu kurz kommen???

    Ach, versteht wer, was ich meine und wissen will?!

    :winke:
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Helft mir einfach mal beim Denken, bitte....

    Liebe RR,

    ich denke, Du denkst zu viel, und die Drei sind halt einfach so :zwinker:. Es fehlt ihnen bestimmt nichts. War Dein Mann als Kind vielleicht auch eher dominierend? Oder Du?
    Ich würde einfach darauf achten dahin zu erziehen, das Bewußtsein für die Bedürfnisse anderer zu stärken und Rücksichtnahme zu üben.

    Lulu :winke:
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.072
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: Helft mir einfach mal beim Denken, bitte....

    Ich behaupte mal, gerade weil ihr sie als Personen schätzt und auf ihre Meinung wert legt, haben sie auch ein Selbstbewußtsein. Die anderen Kinder dürfen wahrscheinlich "eh nichts". ;)

    Einfach das Soziale weiter stärken.

    Salat
     
  4. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Helft mir einfach mal beim Denken, bitte....

    was seid ihr denn im sternzeichen?

    ich glaube, wie lulu, dass die kids einfach so sind. durch die geschwistersituation wird das vielleicht noch zusätzlich gefördert.

    göttergatte und ich zb sind auch solche alpha-sturschädeln, das fetzt oft ordentlich bei uns, wenn es darum geht, wer jetzt sagt, wo's lang gehen soll.

    jani ist zwar auch gerne dominant :nix: , aber deutlich ruhiger

    nur: er ist das einzelkind. und luc und ich sind jeweils älteste kinder (von ältesten kindern, das geht also bis in die großelterngeneration) und auch vom sternzeichen her im sogenannten führungsquadrat krebs-waage-steinbock-widder

    das sind so meine gedanken zum thema.

    :winke:
    jackie
     
  5. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Helft mir einfach mal beim Denken, bitte....

    Ich setze bei allen Kindern die gleichen Erziehungsmaßstäbe. Und ich habe eine Große, die in der Gruppe gern dominiert und sagt was gemacht wird. Und ich habe eine Mittlere, die das zwar auch aber bei weitem nicht so intensiv macht wie die große Schwester. Und beide rasseln hier daheim im Moment ständig aneinander, das geht soweit dass ich ihnen nicht den Rücken zudrehen kann und sie inzwischen mit dem Baby gemeinsam bettfertig gemacht werden müssen. Soviel zum Thema sozial ...

    Ich denke, es ist eine Frage des guten Selbstbewusstseins. Die Kinder wissen, wohin sie wollen und wie sie gehen wollen. Eigentlich müssten wir froh sein, dass sie so ein starkes Selbstbewusstsein haben.
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Helft mir einfach mal beim Denken, bitte....

    Na Schäfchen, das ist jetzt aber etwas sehr vereinfacht, hm? Was hilft Dir das beste Selbstbewußtsein, wenn keiner mehr mit Dir zu tun haben will? Ich finde RRs Punkt durchaus berechtigt. Es ist in dem Fall einfach eine Erziehungsaufgabe den Kindern beizubringen, wie sie sich besser in andere hineinfühlen können und auch deren Spielideen mit umsetzen. Dramatisch finde ich das nicht, eher als etwas, das halt noch gelernt werden muß.

    Lulu
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Helft mir einfach mal beim Denken, bitte....

    Lulu stimmt. Irgendwie fehlte bei mir der Abschluss des Ganzen ... ich sollte nicht schreiben während ich Kinder ins Bett bringe ...

    Wenn die Kinder hier spielen und Ariane ihren Weg durchsetzen will, zieh ich sie inzwischen aus dem Geschehen raus und gebe ihr eine Aufgabe. Während wir die erledigen - Tomaten schnippeln oder so - rede ich mit ihr darüber was sie macht und wie das andere Kinder empfinden und erwarte ihr Feedback. Meist geht es danach besser.

    Als Kind mit mangelndem Selbstbewusstsein hatte ich es sehr schwer, war immer Aussenseiter, Hänselpüppchen, Mauerblümchen .... Umso wichtiger war es mir, dass meine Kinder ein starkes haben. Es dann in eine Schiene zu bringen, dass es sozialverträglich ist, ist der nächste Schritt unserer Erziehungsaufgabe.
     
  8. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Helft mir einfach mal beim Denken, bitte....

    Huhu,

    lieben Dank für Eure Antworten- Lulu, genau das meinte ich: was hilft einem das beste Selbstbewußtsein, wenn keiner mehr mit Dir zu tun haben will....

    Zwei meiner Kinder haben jetzt keine Einladung zum Geburtstag bekommen, obwohl sie da immer eingeladen waren und ich eigentlich auch damit gerechnet hatte... tjä... dann habe ich jetzt mit einer Mutter hier zu tun, deren Sohn immer weinen muß, weil er von meinem Sohn so gegängelt wird- sieht wieder nach Stress aus...

    Von Sternzeichen sind die Zwillinge beide Skorpion, die kleine ist Waage.

    Ich denke mir jetzt auch, daß die Kinder ihre Dominanz von ihrem Vater geerbt haben, mein Mann ist ein sehr dominanter Mensch, beruflich auch deswegen besonders erfolgreich und die Kids sind ihm da wohl ähnlich...

    Einerseits ist das ja schon gut, andererseits ist mir auch wichtig, daß aus ihnen soziale, einfühlsame und rücksichtsvolle Menschen werden- und das ist jetzt meine Erziehungsaufgabe.... und das ist gar nicht so leicht, die Kinder immer wieder darauf hinzuweisen, daß das und das nicht so gut ist. ICh will sie ja auch nicht demontieren....

    Lieben Gruß
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...