Helen verträgt Beikost nicht - 5,5 Monate

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Helen, 30. Mai 2011.

  1. Helen

    Helen Tourist

    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Huhuu....
    (Helen bei Geburt in der 38. SSW: 3650 Gramm und 53 cm)
    Schon seit der 17. Woche soll ich meiner Maus laut Kiä Beikost geben. Sie ist gut entwickelt (68 cm und über 8000 gramm bei der letzten Ü), die ersten Zähnchen sind schon fühlbar, sie kann aufrecht sitzen, kaut fleißig auch auf den Händen, Speichel fließt und sie würde mir am liebsten das Butterbrot von Teller klauen. Aber das wichtigste ist, dass sie ihre Spezialnahrung (Novalak BK) nicht mehr satt macht. Sie trinkt täglich bis zu 1200 ml - Beba und Aptamil Comfort verträgt sie nicht. Dazu kommt, dass ihr das Gemüse richtig gut schmeckt. Wenn ich ihr Pastinake gebe, schmatzt sie es weg wie nix - sie liebt es. Kürbis ebenso.

    Jetzt zum Problem:

    In der 17. Woche habe ich den ersten Versuch gewagt - es lief zunächst sehr gut. Eine Woche lang konnte ich ihr Pastinake geben ohne dass sie sich auch nur gemeldet hat(max. ein halbes Glas pur nach einer Woche). Als ich dann Kartoffel ausprobiert habe, bekam sie sofort Probleme. Sie hatte Blähungen, zog die Beine an und hatte richtige Koliken. Ich hab sofort aufgehört und ihr 4 Tage keine Beikost mehr gegeben.
    Beim nächsten Versuch reagierte sie wieder nicht auf die pure Pastinake, die ich ihr wieder eine Woche gegeben habe. Dann hab ich Reisflocken statt Kartoffeln gegeben und wieder hatte sie Blähungen. Komisch ist, dass sie Reisflocken in Milch sehr gut verträgt. Ich hatte angenommen, dass ihr die Reisflocken überhaupt nichts ausmachen werden. Da sie aber wieder starke Schmerzen hatte, hab ich wieder aufgehört. Nach einer Woche hab ich dann Pastinake pur durch ein paar Löffel Kürbis ersetzt. Folge: Koliken und Blähungen.
    Jetzt (22 Woche) hab ich wieder eine Woche Pause gemacht und bin nochmal mit Pastinake angefangen und sie hat von mir direkt ein halbes Glas bekommen. Ich wusste ja, dass sie es verträgt. Folge: Blähungen und Koliken. :umfall:
    Gestern hab ich dann nur 5-6 Löffel gegeben, aber sie hatte wieder Schmerzen.
    Helens Verdauung war nie gut, aber sie verträgt absolut gar nichts.
    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Kann es sein, dass ich sie mit der Kartoffel/Reis überfordert habe, weil ich ihr sofort mehr als nur 5 oder 6 Löffel gegeben habe? Welche Alternativen gibt es zum Gemüsebrei? Wäre Milchbrei ideal und sollte ich ihn ihr nur abends geben? Wie lange würdet ihr jetzt warten, damit sich der Darm beruhigt? Achso und was ich gern wüsste: Warum ist es so schädlich wenn Babys zu viel Milch trinken?

    Fragen über Fragen....

    Viele Grüße
     
  2. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Helen verträgt Beikost nicht - 5,5 Monate

    Hast Du schon mal von Bigaia-Tropfen gehört?
    Die hat Lio von unserer Kinderärztin verschrieben bekommen und sie haben wirklich geholfen, die Darmflora aufzubauen - er hat überhaupt keine Blähungen mehr und isst ganz normal Beikost.

    Ansonsten warte mal auf den Rat von Ute, sie hat uns schon oft weitergeholfen..

    Alles Gute!
     
  3. Helen

    Helen Tourist

    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Helen verträgt Beikost nicht - 5,5 Monate

    Nee, von Bigaia Tropfen hab ich noch nicht gehört. Ich werde die Ärztin sofort morgen danach fragen! Zweite 6-Fach Impfung steht an! ^^
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Helen verträgt Beikost nicht - 5,5 Monate

    Hallo :winke:

    wann (Zeitfenster) treten die Blähungen / Koliken nach der Mahlzeit auf?

    Ute
     
  5. Helen

    Helen Tourist

    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Helen verträgt Beikost nicht - 5,5 Monate

    Hallo Ute,
    danke für deine Hilfe!:)
    Also die Bauchschmerzen fangen meist schon innerhalb einer Stunde an. Sie zieht die Beine an und knurrt laut, manchmal weint sie auch richtig. Der Spaß dauert dann meist 5-6 Stunden. Die Winde gehen erst am nächsten Tag ab.
    Die Kiä sagte, dass ich es mit anderem Gemüse weiter versuchen soll. Ich soll auch ruhig mal Karotten, Broccoli, Zuchini oder Fenchel probieren.

    @Danielle: Bigaia Tropfen hab ich heute gekauft. Meine Kinderärztin konnte sie leider nicht verschreiben, aber schaden können sie ihrer Meinung nach nicht.

    Hoffentlich hilft es!!

    Viele Grüße

    Sarah
     
  6. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    AW: Helen verträgt Beikost nicht - 5,5 Monate

    Ich drücke die Daumen!
     
  7. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Helen verträgt Beikost nicht - 5,5 Monate

    Hallo Sarah,

    Blähungen und "Bauchschmerzen" was man so also Baby-Bauchweh bezeichnet, findet im Darm statt. Wenn es in der Stunde (oder in den zwei Stunden) nach dem Löffeln passiert kann es einfach Hunger sein ......
    Die Magen-Darm-Passage dauert ca. 2 - 3 Stunden .... vorher passiert im Darm nix.

    Trinkt sie denn nach dem Gemüselöffeln noch ihre Milch?

    :winke: Ute
     
  8. Helen

    Helen Tourist

    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Helen verträgt Beikost nicht - 5,5 Monate

    Hallo Ute,

    ja sie trinkt danach ganz normal ihre Milch. Teilweise sogar 200 ml und mehr.
    Hunger hat sie danach eigentlich für 4-5 Stunden nicht mehr. Vielleicht sollte ich ihr mal weniger nach der Pastinake geben.

    ICh hab keine Ahnung...
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby verträgt beikost nicht

    ,
  2. bigaia tropfen nach beikost einführen

    ,
  3. koliken durch beikost

    ,
  4. koliken nach beikost,
  5. baby verträgt keine beikost,
  6. baby 4 monate verträgt beikost nicht,
  7. baby verträgt pastinake nicht,
  8. was tun wenn baby beikost nicht verträgt
Die Seite wird geladen...