Heizt jemand mit Strom??

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von kolibri, 28. Juni 2006.

  1. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    ich brauche dringend ein paar Erfahrungswerte bezüglich Heizen mit Strom. Heizt hier jemand mit Strom (da gibts ja so Nachtspeicheröfen) und wieviel kostet das durchschnittlich im Monat (vielleicht bitte Quadratmeter Wohnraum angeben)? Die Ölpreise sind ja momentan eh schon heftig, aber ich könnte mir vorstellen, dass es trotz allem noch günstiger als Strom ist.
    Danke schon mal. Ach so... und wie ist das denn dann mit dem Warmwasser, das läuft ja dann auch über den Strom *doofguck* oder?
     
  2. sandra1602

    sandra1602 Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund Kirchlinde
    AW: Heizt jemand mit Strom??

    Nimm dir nie, nie, nie eine Wohnung mit Nachtspeicheröfen! Du zahlst dich dumm und dusselig.

    Wir hatte eine Wohnung mit 100qm und hatten eine Pauschale von 100 Euro plus normalem Strom von 80 € für Warmwasser in Küche und Bad (über einen Durchlauferhitzer) und "normalem" Stromverbrauch.

    Nachzahlen durften wir 960€ weil die dummen Dinger Strom fressen wie nix. Zudem sind die Teile meist Uralt und Heizen / Laden nichtmehr richtig. Wir musste z.B. immer einen Tag vorher wissen ob es kalt wird um dann die Dinger anzuwerfen, ansonsten hast du halt gefroren weil die Hzg nich aufgeladen war.

    Oder du hast dich kaputt geschwitzt weil es doch Tagsüber warm wurde, weil du die Heizung nicht einfach ausdrehen kannst. Die gibt ihre Wärme ab ob du es nun willst oder nicht. Nur Nachts nicht da wird es im Winter schön kalt, weil die Wärme ja am Tag abgegeben wurde...des Nächtens läd das Gerät ja und heizt somit kaum bis garnicht.

    Zudem hatten wir Tags immer 27° in der Wohnung weil die Dinger sich nicht anständig einstellen ließen. Toll was?

    mfg Sandra
     
  3. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Heizt jemand mit Strom??

    Liebe Sandra,

    danke für deinen *Schockbericht* :). Ich habe es fast befürchtet, denn Ähnliches habe ich schon oft gehört. Die betreffenden Öfen wären zwar neu, aber ich denke auch, dass der Vermieter diese gewählt hat, weil die Anschaffungskosten wohl geringer sind als bei Ölheizung. Ich weiß es aber nicht sicher. Wenn ich mir überlege, dass wir jetzt schon für den "normalen" Strom einen Haufen bezahlen ....:umfall:
     
  4. MamivonPrinzTom

    MamivonPrinzTom Familienmitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Heizt jemand mit Strom??

    Hi Kerstin,

    also ich kann dir auch nur DRINGEND von einer Nachtspeicherheizung abraten. Ich fand es jetzt zwar nicht so sehr teuer, wir haben für 80m² 120 Euro monatlich für STROM + Heizung gezahlt. ABER: ständig war es viel zu warm in der Wohnung (weil es draußen wärmer geworden ist, und der Ofen aber heißt, wenn man ihn nicht schon am VORTAG runterstellt!). Stellt man ihn dann runter, weil der Wetterbericht sagt, es wird wärmer, kann es eben passieren, das man morgens friert, als würde man im Zelt hausen (nicht mal das Gebläse geht ja dann, weil die Öfen nicht geladen sind!) AUßERDEM: ist die Luft super trocken. Ich bin jeden morgen mit einer total verkrusteten Nase aufgewacht und hatte Durst als hätte ich Tage nix getrunken. Man ganz zu schweigen von diesen scheiß lauten Durchlauferhitzern....Da fliegste aus dem Bett, wenn der Nachbar abends duscht! NIE WIEDER!!!!!!! Wir sind nach nur 15 Monaten wieder aus der Wohnung ausgezogen, nicht zuletzt wegen der Heizung! RATE DIR DRINGEND AB!!!!
     
  5. AW: Heizt jemand mit Strom??

    Hi Kerstin,

    auch von mir eine fette Warnung! Bin bei 56qm trotz aller Strom-Sparmaßnahmen nicht unter 75€/mtl. gekommen. Wieviel davon letztendlich Heizkosten waren kann ich natürlich nicht sagen. Aber seit unserem Umzug (vor 2 Jahren)ist die Stromrechnung viel, viel geringer! Irgendwie hört man auch nie was Positives zum Thema Nachtspeicheröfen...

    LG Heike
     
  6. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Heizt jemand mit Strom??

    Oje ... wir hatten auch mal eine Wohnung mit Nachtspeicheröfen.

    Nach der ersten Jahresabrechnung sind wir ausgezogen :nix:

    Kann man nicht umrüsten?

    Auf Holzöfen zum Beispiel?

    Liebe Grüße
     
  7. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Heizt jemand mit Strom??

    Ohje..... das muss ich meinem Mann lesen lassen :nix: . Umrüsten geht nicht wirklich, glaube ich. Zwar ist ein Schacht vorhanden, wo man einen Ofen dranhängen könnte (wohl kaminähnlich, kenn mich da nicht aus), aber ob man damit die ganze Hütte warm kriegt ... keine Ahnung. Es ist übrigens eine Doppelhaushälfte. Im Zweifel lassen wir lieber die Finger davon, weil die Miete dort eh schon höher wäre als wir jetzt zahlen und wenn dann die Nebenkosten auch noch mal steigen, ich glaub, das übersteigt das Budget erheblich :( .

    Danke euch allen.
     
  8. AW: Heizt jemand mit Strom??

    hallo,

    also ich habe die letzten 7 jahre nur mit nachtspeicheröfen geheizt.

    also nun mal was zu den kosten, die ja nach steigenden energiepreisen sowieso gestiegen sind, also auch öl und gas.

    wir haben eine wohnung mit 100qm² und zahlen jetzt monatlich 170 € mit strom, heizung und warmwasser.
    meine schwiegermutter hat eine 2 zimmer/küche/badwohnung mit ca. 40 qm² und zahlt für eine ölheizung jetzt jeden monat 50 € heizkosten und 50 € stromkosten und das obwohl sie ihre ölheizung regulieren kann.

    ich würde also nicht pauschal sagen, das nachtspeicher teuer sind, mittlerweile gibt es gute neue öfen.

    und jeder empfindet wärme anders, bei uns läuft die heizung im winter trotz verschiedener einstellungen (3 stck) nur auf 1, das reicht uns vollkommen.

    wenn man es natürlich als kalt empfindet, dann muss man mehr aufdrehen und somit auch mehr zahlen.
    meine freudin bezahlt in der selben wohnung, wie wir sie haben strom, heizung, warmwasser im monat 250 €.

    100qm² warmwasser/strom/heizung 170 € nachtspeicher
    100qm² " " " 250 € nachtspeicher
    40 qm² " " " 100 € ölheizung (man beachte die qm², weniger als die hälfte)


    eure entscheidung!!!


    lg kristin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...