Heissgeliebtes Butterbrot

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Corina, 14. Juli 2003.

  1. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Zusammen

    Seit 2 Wochen sieht Fabians Speiseplan folgendermassen aus:

    Frühstück: 1-2 Scheiben Butterbrot. Manchmal kann ich ihn dazu überreden, dass ich auf eine Scheibe etwas Streichkäse streichen kann. Dazu trinkt er etwa 100-150ml Vollmilch.

    Zwischenmahlzeit: entweder Früchte (1/2 Apfel oder eine kleine Banane oder 1/2 Nektarine) oder er möchte einen Getreideriegel haben.

    Mittagessen: 1-2 Scheiben Butterbrot. Alles andere verweigert er strikte. Ich kann ihm wirklich anbieten was ich will, nichts zu machen :-( . Dazu trinkt er Wasser.

    Zwischenmahlzeit: Früchte und ganz selten mal 2,3 Butterkekse.

    Abendessen: Ihr ahnt es schon :-D : Butterbrote, manchmal wieder mit etwas Käse drauf. Ab und zu kann ich ihn überreden, etwas Gurke und/oder Tomate zu essen.

    Trinken tut er sehr viel.

    Vor dem Schlafen gehen gebe ich ihm nochmals ca. 100-150ml Vollmilch.

    Was meint Ihr, kriegt Fabian irgendeinen Mangel, wenn er so weiter isst??

    Ich hoffe schwer, dass das nur eine Phase ist. Das Problem bei Fabian ist, dass ich ihm die Butterbrote nicht verbieten kann/will, weil er bis vor kurzem zwar von allem gegessen hat aber nur Mini-Portionen. Wenn ich ihm die Brote "streiche", habe ich Angst, dass er dann überhaupt nichts mehr isst.

    Danke für`s Lesen und hoffentlich habt Ihr einige Ratschläge für mich

    Liebe Grüsse
     
  2. Hallo Corina,

    ich denke mal schon das es nur ne Phase ist.
    Vincent ißt jetzt auch bei der Hitze nicht ganz so viel. Nehmt ihr denn eure Mahlzeiten zusammen ein? Wenn ja, wie reagiert er, wenn Du ihm mittags "was leckers vorißt"? Bei uns hilft dann auch der Teddy-Trick, zur Zeit ganz gut wenn´s ums trinken geht: Teddy hat ganz viel Durst, in Eurem Fall Appetiet auf Mittag und dann tue ich so, als wenn er trinken würde. Das klappt ganz gut. So schafft Vinc manchmal ein ganzes Glas Wasser. Natürlich abwechselnd mit Teddy :wink:

    Alles Gute Kareen
     
  3. Dagmar

    Dagmar Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    BM
    Hallo Corina,

    hm, ein wenig kommt mir Deine Geschichte bekannt vor. Samuel liebt auch Butterbrote. Da wir abends zusammen unsere warme Mahlzeit einnehmen, isst er allerdings dann schon etwas Gemüse, Kartoffeln/Nudel/Reis, manchmal mit Fleisch. Allerdings sind das dann auch manchmal keine Riesenportionen.
    Letztens kam meine Mutter abends zum Sitten zu uns, wir haben uns verabschiedet, sie hat noch etwas mit ihm gespielt und hatte noch nicht zu Abend gegessen, so dass sie sich bei uns noch ein Brot gemacht hat. Samuel hatte eigentlich zu Abend gegessen, würde sagen eine normale Portion und was macht er, isst mit meiner Mutter noch ein Butterbrot. Das scheint immer noch rein zu passen. 8O
    Wieviel wiegt denn Fabian? Bei Samuel ist es so, dass ich schon drauf achten muss, dass er genügend isst, wo ich manchmal meine Bedenken habe. Er wiegt ja nur 10,5 kg bei einer Größe von 88 cm. Sollte Fabian im Gewicht besser liegen als Samuel, könntest Du ja mal versuchen 2 oder 3 Tage die Brote zu reduzieren. Wenn er allerdings dann so gut wie nichts isst, würde ich ihm auch lieber die Brote geben.
    Einen wirklichen Rat kann ich Dir leider auch nicht geben. Ob es eine Phase ist, ich weiß nicht. Die Kleinen gewöhnen sich schon schnell etwas an und mögen vielleicht dann nachher gar kein Gemüse oder Obst mehr.

    Liebe Grüße
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Corina,

    ich sehe keine Probleme bei der Butterbrotphase. Das Brot sollte ein Mischbrot sein, also bestehend aus den dunkleren Getreidesorten und nicht nur Weizen.

    330 ml Milch sind ausreichend um seinen Kalziumbedarf abzudecken. Evlt. wäre auch zwecks Eisen, Jod und Vitaminzufuhr das Milupino eine echte bereicherung für euch. Fisch scheint ja wie Fleisch nicht angesagt zu sein. Das Jod und Eisen, wichtige Mikronährstoffe, sollte nicht ganz verdrängt werden.

    Frisches Obst oder auch mal Gemüse sind gute Vitaminbringer und bieten Abwechslung.

    Grüßle und guten Hunger
    :koch: Ute
     
  5. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen

    Danke für Eure Antworten.
    Ich denke, dass die Butterbrot-Phase wirklich nur eine Phase ist/war :-D
    Gestern hat Fabian nämlich die Reste vom Abendessen weggeputzt (Kartoffelpüree, Karotten und etwas Fleisch) und am Abend hat er sich dazu bequemt, etwas Birchermüsli zu essen. Danach wollte er aber wieder Butterbrot haben.

    @Ute: Fabian trinkt erst seit kurzem Milch, vorher hat er diese total verweigert! Deshalb möchte ich im Moment noch nichts anderes (Milupino) probieren aus "Angst", dass er es dann wieder ganz bleiben lässt.

    @Dagmar: Fabian ist auch nicht wirklich ein "runder". Er wiegt 12,0 kg bei einer Länge von 92cm. Deshalb wollte ich ihm das Butterbrot auch nicht verbieten.

    Soviel zum neuesten Stand.

    Liebe Grüsse
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...