Hautreaktion auf Miluvit-Grießbrei

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von belladonna, 17. Juli 2007.

  1. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hallo,
    Charlotte ist jetzt knapp 5 1/2 Monate an und bekommt seit gestern ihre erste Beikost, weil ich das Gefühl habe, dass die Milch einfach nicht mehr reicht. Die Beikostanzeichen lt. Utes Seite sind schon seit geraumer Zeit alle da und mittlerweile sind wir nachts wieder bei 2 Stunden Stillabstand und ich gehe allmählich auf dem Zahnfleisch. Darum haben wir jetzt abends mit Milchbrei angefangen, ansonsten wird sie nach wie vor voll gestillt.

    Gestern abend nun hat Charlotte ihre ersten 5 Löffelchen "Miluvit mit nach dem 4. Monat" (glutenfrei) bekommen; da es ihr offensichtlich gut geschmeckt hat und sie es auch gut verträgt, haben wir heute abend auf 8 Löffelchen gesteigert. Und nun mußte ich beide Male beobachten, daß sie nach dem Essen rund um den Mund einen rotfleckigen, leicht pickeligen Ausschlag bekommt! Gestern noch dachte ich an Zufall, zumal der Ausschlag heute morgen wieder weg war, doch vorhin habe ich das gleiche wieder festgestellt! :-? Es scheint, dass Charlotte tatsächlich über die Haut auf den Brei reagiert. Kann das denn wirklich sein? Ist es vielleicht eine Gewöhnungssache? Der Ausschlag scheint nicht zu jucken und wie gesagt, der von gestern abend war heute morgen wieder weg. Ich habe jetzt mal auf die betroffene Hautpartie Muttermilch draufgemacht (noch habe ich ja welche...) und warte mal bis morgen früh ab.

    Aber wie mache ich jetzt weiter? Das Zufüttern abbrechen und durchhalten, bis wir die 6 Monate voll haben? Weitermachen und abwarten, ob es ich von selber legt bzw. ob es nächsten Monate beim Miluvit ab 6. Monat keine Reaktion mehr gibt? Das Produkt wechseln?

    Mit Kuhmilch selber hat Charlotte mMn keine Probleme; ich kann sie problemlos trinken und vertragen hat sie den Brei ja auch, von der Hautreaktion mal abgesehen.

    Habt Ihr einen guten Tipp für mich? Ich mache mir echt Sorgen, ob das nicht der Anfang von irgendwas Schlimmerem ist, und ich habe auch nicht wirklich Lust, nach einem Schiel- und einem Bronchitiskind jetzt noch ein Neurodermitiskind zu bekommen...

    Besorgte Grüße,
    Bella :blume:
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Hautreaktion auf Miluvit-Grießbrei

    Hallo Bella,
    Mit solchen flüchtigen Erscheinungen kann sich schon eine Allergie zeigen - die Symptome würden sich steigern, wenn sie das evtl. Allergen immer wieder bekommt.
    Ich würde jetzt so vorgehen: Mit einer Säuglingsmilch und Flocken selbst Brei rühren. Ist zwar etwas aufwendiger, aber wenn Du dazu Pre-Milch nimmst, dann sind keine Aromen (wie Zimt und Vanillin im Miluvit) mehr drin. Wenn der Ausschlag dann immer noch kommt, würde ich zum Kinderarzt oder Allergologen gehen und auf Kuhmilchallergie testen lassen. Auch wenn sie es verträgt, wenn Du die Milch trinkst, muß es nicht sein, daß sie die bearbeitete Kuhmilch im Brei auch verträgt - als Mutter filterst Du die Kuhmilcheiweiße ja fast vollständig aus, es kommen lediglich kleinste Bruchstücke beim Kind an. Das kann zu einer Sensibilisierung reichen - muß aber keine Symptome machen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Hautreaktion auf Miluvit-Grießbrei

    Anke,
    danke Dir für Deine Antwort! :)

    Ich habe vorhin noch ein Probepäckchen Alete-Grießbrei ab dem 4. Monat gefunden; das werde ich morgen mal probieren und wenn Charlotte dann wieder reagiert, werde ich Deinen Rat befolgen und Pre-Milch und Reisflocken kaufen.

    Was meinst Du: kann ich dann die Pre-Milch von Milupa nehmen (gleicher Hersteller wie der jetzige Brei) oder lieber eine andere - oder gleich HA-Milch?

    Ohje, das geht jetzt schon sehr in die Ernährungsberatung rein, aber ich bin jetzt echt total verunsichert!

    LG, Bella :blume:
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hautreaktion auf Miluvit-Grießbrei

    Bella :winke:
    Milchbrei mit Hirseflocken selbstgeruehrt schmeckt wesentlich angenehmer als Reisbrei, der zweitere ist so pappig. Ich wuerde Hirseflocken empfehlen.
    Milch am besten Aptamil pre weil am MuMi-aehnlichsten.
    Linnea hatte diese Puenktchen um den Mund auch immer mal wieder, spaeter allerdings. Ich weiss bis heute nicht, auf was sie da reagiert hat. Wir hatten eine zeitlang Orangensaft im Verdacht, aber irgendwie war das nicht bestaendig und kam auch ohne Orangensaftkosum vor. Bisher hat sie keine Neurodermitits und auch keine anderen Allergien von denen ich wuesste.
    Lulu :winke:
     
  5. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Hautreaktion auf Miluvit-Grießbrei

    Ach Lulu,
    ich freu mich immer so über Deine Antworten, Du schaffst es einfach immer wieder, die richtigen Worte zu finden und mich ein wenig aufzubauen! :bussi:
    Stimmt, Hirse war noch glutenfrei, ich habe mir gestern abend den Kopf zermartert, welches die 2. Getreidesorte war.

    Ich probiere heute abend mal den Alete-Brei und wenn Charlotte da auch reagiert, gibt es morgen Aptamil mit Hirseflocken. Irgendwas muss sie einfach dazubekommen, denn heute nacht hatte sie wieder alle 2 Stunden Kohldampf!

    Ich bete echt, dass sich das mit dem Ausschlag wieder gibt...

    LG, Bella :blume:
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Hautreaktion auf Miluvit-Grießbrei

    Bella, HA-Milch würde ich nicht mehr geben: Sie schmeckt deutlich bitter, Deine an Mumi gewöhnte Maus würde sie wohl nicht mit Genuß zu sich nehmen. Und bei einer Kuhmilcheiweißallergie würde auch HA-Milch nicht vertragen - da müßte dann milchfreie Säuglingsnahrung ran.
    Aber wart doch erstmal ab - ich nehme auch an, daß es keine Allergie ist, sonst würde ich auch andere Symptome wie Durchfälle erwarten.
    Liebe Grüße, Anke
     
  7. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Hautreaktion auf Miluvit-Grießbrei

    Anke,
    das klingt doch tröstlich! :) Heute morgen war die Haut um den Mund herum wieder absolut klar; jetzt bin ich echt gespannt, wie es heute abend mit dem Alete-Brei geht.

    Vertragen hat sie den Brei von gestern wieder einwandfrei; allerdings ist sie heftigst am Zahnen - vielleicht kommt da auch einfach mal wieder einiges zusammen???

    Ich werde berichten, wie es heute abend läuft,

    LG, Bella :blume:
     
  8. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Hautreaktion auf Miluvit-Grießbrei

    So, vorhin hat Charlotte mit großen Appetit eine halbe Portion (25g Pulver) von dem Alete-Grießbrei verspeist und es ist das gleiche wie beim Miluvit: obwohl ich sie gleich nach dem Essen gründlich abgewaschen habe, sieht man jetzt, eine gute Viertelstunde später, rund um den Mund ganz deutlich eine Rötung sowie kleine, pickelähnliche Erhebungen, die vorher nicht da waren! :-? Es ist zwar nicht ganz so stark wie gestern, aber auch nicht zu leugnen.

    Also war's das wohl mit Fertigbrei und ich werde morgen losziehen und Aptamil Pre und Flocken kaufen. Schade, daß ich keine Aptamil-Probe hier habe, denn wenn das dann auch nicht funzt, habe ich das teure Zeug hier rumstehen und kann's nicht verwenden...

    Was mache ich denn, wenn Charlotte auf den selbstgerührten Brei ebenfalls reagiert? Auf Nestle Sinlac umsteigen? Und wie sieht es mit mir selber aus? Müßte ich dann auch Kuhmilch in jeder Form meiden?

    LG, Bella :blume:

    Edit: Als ich Charlotte vorhin ins Bett gebracht habe, war der Ausschlag wieder weg! Jetzt bin ich noch ratloser... Vermutlich werde ich morgen doch nochmal die 2. Hälfte der Alete-Probe füttern und abwarten, ob sich das ganze wiederholt. Warum muss es nur immer so kompliziert sein... *seufz*
     
    #8 belladonna, 18. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2007

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. grießbrei baby ausschlag mund

    ,
  2. rote flecken nach abendbrei

    ,
  3. baby rote flecken nach griessbrei

    ,
  4. baby grießbrei allergie,
  5. allergie auf grießbrei,
  6. ausschlag grießbrei,
  7. roter mund nach milchbrei,
  8. baby ausschlag nach grießbrei,
  9. Allergische reaktion auf grieß baby
Die Seite wird geladen...