Hausstaubmilbenallergie

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Sanni, 17. April 2007.

  1. Sanni

    Sanni Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    1.873
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:
    So, Janni hatte heute den zweiten Teil seines Allergietests, und hat auf Hausstaubmilbe reagiert.:( Irgendwie hat sich mein Gefühl wieder mal bewahrheitet, hatte sowas im Hinterkopf. Ich mußte arbeiten, mein Mann war mit ihm beim Arzt, und dem muß ich alles aus der Nase ziehen..:bruddel:
    Konkret: Was muß ich jetzt beachten? Hab schon ein bißchen im Internet gesucht, aber vielleicht hat hier jemand Tipps für mich, was ich so zu beachten hab.
    Muß dazuschreiben, das Janni nicht extrem reagiert hat, medikamentös müssen wir erstmal nix behandeln. Allerdings weiß ich jetzt auch, warum er nachts häufig aufwacht und weint, weil er Halsweh hat.
    LG Sanni
     
  2. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.849
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Hausstaubmilbenallergie

    Hallo,

    schon mal auf die schnelle:

    -keine bis wenig Tepiche
    -keine Vorhänge
    -wenig Stoff und Gedöns, also kein Betthimmel

    Ups, schon werde ich unterbrochen...
    Su
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hausstaubmilbenallergie

    :winke:

    wichtig wäre es, das Bettzeug täglich (wenn möglich) dem Sonnenlicht auszusetzen. Da setzen sich die Milben zu gern fest und sie sterben bei Sonnenlicht. Gleiches gilt für das liebste Kuscheltier. Matratzen gibt es extra für Allergiker - da sammeln sich die Viecher wenig bis gar nicht.

    Ansonsten halt darauf achten, dass die Wohnung einigermaßen staubfrei bleibt. Also feucht Staub wischen, nicht trocken. Teppich, Polstermöbel oft absaugen - bei Laminat, Fliesen und Co. auf die beliebten Ecken achten, wo sich die Staubmäuse tummeln.

    Staubfänger wie Kuscheltiere, die eh nicht bekuschelt werden und sonstigen Krimskrams weg.

    Sonst fällt mir leider auch nix ein.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Hausstaubmilbenallergie

    Hallo

    Ich weiß, das man auch auf die Bettwäsche achten soll. Es gibt wohl da spezielle Kissen und Decken. Die kleine Tochter meiner Freundin hat auch diese Allergie und hat ein Kissen und eine Decke auf ein Rezept bekommen. Sie reagiert aber auch mit Asthmaanfällen. Vielleicht machen die KK das nicht bei jedem.
    Und auch auf die Matrazen mußt du achten. Denn die können von Staubmilben nur so wimmeln. Aber so viel ich weiß, würde das regelmäßige absaugen mit einem guten Staubsauger wohl reichen. So macht es auch meine Freundin.
    Mein Mann hat ebenfalls die Allergie, reagiert aber nicht so heftig. Also er kommt mit unseren Decken und Kissen gut aus.

    Und auch immer regekmäßig in kurzen Abständen unter und hinter Schränke und Betten den Staub entfernen, falls Janni darauf auch sensibel reagiert.

    Mehr fällt mir jetzt nicht ein.
     
  5. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Hausstaubmilbenallergie

    Dann will ich Dir mal aufschreiben, was meine Patienten zu hören bekommen:
    - vom Arzt milbendichten Matratzenüberzug rezeptieren lassen, bezahlt dann die Krankenkasse
    - bei 60 °C waschbare Bettdecke und Kopfkissen, diese mindestens alle 8 Wochen dann auch so warm waschen
    - glatte Fußböden, diese regelmäßig feucht wischen
    - keine Staubfänger, wie Gardinen, viele Kuscheltiere, Betthimmel etc. Abwaschbare Oberflächen sind besser
    - Lieblingskuscheltier alle 14 Tage für 12 Stunden ins Gefrierfach
    - Staubsaugen und -wischen nur dann, wenn der Allergiker nicht direkt in der Nähe ist, Staub lieber feucht wischen
    - Bettwäsche aus glatten Stoffen, Microfaser ist ideal, keine Biber-BW
    Das alles gilt hauptsächlich für die Schlafräume, aber auch sonst sollte in der Wohnung vermieden werden, daß sich viel Staub ansammeln kann.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...