Hausaufgaben Klasse 5 und 6

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Tati, 21. Juni 2004.

?

Wie lange sollten Fünft- und Sechstklässler an ihren Hausaufgaben sitzen?

  1. halbe Stunde

    8 Stimme(n)
    100,0%
  2. eine Stunde

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. eineinhalb Stunden

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. zwei Stunden

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. zweieinhalb Stunden

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. drei Stunden

    0 Stimme(n)
    0,0%
  7. dreieinhalb Stunden

    0 Stimme(n)
    0,0%
  8. vier Stunden

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Hallo,

    aktuell stellt sich im Freundeskreis die Frage, wie lange Fünft- und Sechstklässler an ihren Hausaufgaben sitzen sollen.

    Was denkt ihr?

    Bitte beachtet auch die Umfragen zu den Dritt- und Viertklässlern, und zu den Erst- und Zweitklässlern.


    Danke euch.
    Tati
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    :winke:

    Ich habe jetzt mal eine halbe Stunde angeklickt, weil das bei uns aktuell so ist :jaja:

    Aber

    1. macht Ralph freiwillig keinen Strich mehr

    2. hat er eine tolle Lehrerin (mit Kind in Ralph`s Alter :-D ), die auch findet, dass bei schönem Wetter Freibad wesentlich angenehmer ist als Hausaufgaben

    3. Ist er ziemlich schnell, was die Hausaufgaben angeht (ok, von der Qualität wollen wir nicht sprechen :???: , aber es ist mir wichtig, dass alles richtig ist)



    Wenn er mal keinen Bock hatte (das war dann eher in der Phase, als ich noch immer neben ihm saß und mit Tim schwanger war), dann konnten Hausaufgaben auch schon mal 2 Stunden dauern.

    Lernen für Proben oder Vokabeltests etc. sind in der halben Stunden natürlich nicht enthalten.

    Einmal die Woche macht er die Hausaufgaben gründlich und braucht auch über eine Stunde dafür, da wird er nämlich von einer Lehrerin dabei betreut :->

    Liebe Grüße
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    In Anbetracht dessen, daß die Kinder heute eh unter Bewegungsmangel leiden und in diesem Alter ja auch sowieso ihre fünf bis sechs Stunden in der Schule "absitzen", sollte es im Durchschnitt nicht mehr als eine Stunde sein. (Was die Kinder danach machen, ist eine andere Sache, sie sitzen nur nicht gezwungenermaßen.)
    Das können allerdings auch nur Durchschnittsangaben sein, mal ist es nur eine Viertelstunde, mal sind es zwei Stunden. Hier kommt es eben auch auf die Fachlehrer an, sich abzusprechen. Ich denke auch, daß Aufgaben von heute auf morgen, die also am gleichen Nachmittag zu erledigen sind, weniger zeitaufwendig sein sollten, als es Aufgaben sein können, die z.B. erst nach einer Woche erledigt sein sollen. Hier können Kinder auch schon üben, ihre Zeit einzuteilen. Und wenn eine Aufgabe, z.B. einen Aufsatz zu schreiben, auch mal drei Stunden dauert, dann kann man das auch über mehrere Tage aufteilen. Aber ich finde es auch wichtig, daß die Kinder z.B. am Wochenende die Möglichkeit haben sollten, einen Tag davon mal ganz frei zu haben, nicht daß übers Wochenende sich Aufgaben häufen, die dann insgesamt fünf bis sechs Stunden dauern (war zu meiner Schülerzeit schon manchmal so, und wir sind noch samstags zur Schule gegangen - aber das nur am Rande).
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...