Hauen, SChlagen , Kneifen unter Kleinkindern (1 1/2)

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Jana2004, 15. Juni 2006.

  1. :petra: Hallo Ihr,

    ich bitte Euch um Eure Erfahrungen und Tipps: :schaufel:

    Mein Sohn, 1 1/2, hat eine Freundin ebenfalls 1 1/2 , mit der er sich bis vor zwei drei Wochen sehr gut verstanden hat. Sie waren ein Herz und eine Seele haben sehr miteinander harmonisiert....

    Urplötzlich fing das Mädchen nun an, ihn ganz derbe zu kneifen, kratzen, in die Augen zu stechen, an Haaren zu ziehen, zu schubsen oder zu hauen.
    Dies kommt manchmal aus heiterem Himmel, mitten im Spiel, oder wenn es um ein Spielzeug geht - heute hat sie alles, was er in die Hand nahm, weggenommen..... mit (klingt jetzt etwas hart, aber ist leider so)... brutaler Gewalt.

    Die mutter des anderen Mädchens und ich sind beide bestürzt und verunsichert.

    Bisher sagte ich mir, lass sie das unter sich aus machen, aber das war nur möglich, solange ihre attacken noch spieleisch waren und keine Folgen bei ihm hatten - nun kratzte sie zum beispiel so fies, dass er große tiefe striemen zurückbehalten hat und Angst vor ihr entwickelt, heute hat er geweint, sobald sie sich nur näherte und lief schreiend vor ihr weg....

    Sowohl die andere Mutter als auch ich finden ihr Verhalten nicht zu tolerieren, nur, wie reagieren wir jetzt richtig????

    Die andere Mutter sagte mir, dass sie beobachtet hat, dass in einer Krabbelgruppe ihre Tochter regelmäßig von einem anderem Mädchen attackiert wird, deren Mutter sich überhaupt nicht darum kümmert, und ihre Tochter lachend und unbesorgt andere Kinder schlagen lässt..... das hat sie sich wohl abgeschaut.

    Wie können wir nun die Spielfreundschaft der beiden Kinder "retten", und wie kann ich dabei verhindern, dass mein Sohn a) dauernd verletzt wird und angst bekommt oder b) sogar selbst sich dieses schlechte verhalten abschaut...

    Jetzt haben wir erstmal beschlossne, dass sich die beiden zwei / drei Wochen nicht sehen sollen, damit wir dieses Verhalten nicht noch fördern...

    Seufz, jana
     
  2. suchtleser

    suchtleser Hühnerflüsterin

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    6.881
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bodenseekreis
    AW: Hauen, SChlagen , Kneifen unter Kleinkindern (1 1/2)

    ich glaube nicht dass sie sich dass von einem anderen Kind "abgeschaut" hat!!
    Wir haben gerade das selbe Problem und auch keine Lösung.
    Auch ich habe schon um Hilfe angefragt und gehört dass dieses Verhalten immer wieder auftritt!

    Mehr als ständig daneben zu stehen und ihn zu ermahnen kann man ja auch nicht tun. Scheinbar geht diese Phase von selbst vorbei.
     
  3. AW: Hauen, SChlagen , Kneifen unter Kleinkindern (1 1/2)

    Hmm. Na hoffentlich, dann ist die kurze "Nicht sehen phase" vielleicht ne gute Idee?

    Wie reagiert Ihr? Nur verhindern oder auch schimpfen??
     
  4. AW: Hauen, SChlagen , Kneifen unter Kleinkindern (1 1/2)

    Meine Große hatte diese Phase auch -haben wohl alle mehr oder weniger ausgeprägt. Mädels wohl besonders gerne :bissig: Und es geht wirklich vorbei.

    In dieser Zeit waren wir Mamis beim spielen immer mitdabei -ist man ja meist sowieso-um einzuschreiten. Ich hab immer gesagt "Nein, laß das, das tut dem/der....weh!!"
    Konsequent und so ruhig (aber trotzdem "streng") wie möglich :nix:
    Großes lautes Schimpf-Theater hat Lucy eher noch angestachelt....:->
    Und wenn´s ganz schlimm war :oops: bin ich eben mit ihr gegangen.

    Heute ist sie eine sehr beliebte Fast-Vierjährige, es ist also nichts von dem Verhalten geblieben :bravo:

    Also nicht zu dramatisch sehen, ist alles normal und geht vorbei .... :wink:


    Liebe Grüße :winke:
     
    #4 lucy02, 15. Juni 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. Juni 2006
  5. Minisister

    Minisister Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: Hauen, SChlagen , Kneifen unter Kleinkindern (1 1/2)

    In unserer Turngruppe haben wir das auch beobachtet... es hat so vor ca. 1/2 Jahr angefangen. Die Kinder sind alle ca. 2 Jahre alt +/-. Die Leiterin meint auch das ist jetzt so die Zeit in der die Kinder anfangen auszutesten wie weit sie gehen können.
    WICHTIG ist das die Mutter des Kindes das z.B. geschlagen oder gekratzt worden ist etwas sagt. Meist hören die Kinder auf andere besser als auf ihre eingene Mutter. Bei uns hat das wirklich geholfen. Als einfach hingehen und sagen: ICH möchte nicht das Du ... schlägst! und das auch in einem sehr bestimmten Ton und nicht auf die liebe Art. Also ruhig was strenger sprechen... Mittlerweile ist Stella langsam so weit das sie auch selber sagt: NEIN!
    Es ist nicht immer einfach, aber ich habe mich mit den Müttern von Stella´s Freunden geeinigt das wir den anderen Kindern auch was sagen dürfen... Bei Stella hilft das immer sehr gut wenn jemand anders es Ihr sagt...
     
  6. AW: Hauen, SChlagen , Kneifen unter Kleinkindern (1 1/2)

    Stimmt, das kann ich bestätigen.
     
  7. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Hauen, SChlagen , Kneifen unter Kleinkindern (1 1/2)

    Bei Kilian beobachte ich auch hin und wieder, dass er seinen gleichaltrigen Kumpel schubst oder feste an der hand packt. es sieht so aus als wolle er ihm den Arm umdrehen. Ich schreite IMMER ein, denn ich denke die Kleinen wissen noch nicht, wa srecht oder unrecht ist. Sie versuchen lediglich, ihre Interessen durchzusetzen. Abschauen werden sie es sich sicher nicht. Ich denke, Aggression und körperliche Gewalt sind "Urinstinkte" , die nur wir Menschen dosiert einsetzen können. Und unsere Kids müssen das erst lernen.
    ich sage Kilian immer, dass er das nicht tun soll, da ja zu ihm auch jeder lieb ist und ihm auch keiner weh tut. Und auch meine Freundin schreitet ein , wenn sie sowas sieht, genauso wie ich das bei Ihren Kindern tue, wenn ich es sehe.


    Ich schätze, sobald die kleinen den Sinn begriffen haben, überlegen sie sich, ob sie gewalt einsetzen sollen.

    wippi
     
  8. ilselottikulle

    ilselottikulle Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Hauen, SChlagen , Kneifen unter Kleinkindern (1 1/2)

    Bei uns ist es so, dass ICH das Opfer bin. Charlotte kratzt und piekt mich manchmal dermassen heftig, dass ich kurz vorm Heulen bin. Ich habe schon diverse Blessuren davongetragen. Gern macht sie es morgens, wenn wir noch im Bett liegen und halb schläfrig sind, dann reisst sie mir an den Haaren, sticht mir ins Auge oder schlägt derbe zu.
    Ich denke dann immer, wenn sie auf diese Tour ein anders Kind erwischt, o weia... aber in der Krippe ist es wohl nicht so schlimm. Sie wehrt sich, wenn ihr einer das Spielzeug wegnimmt, aber von sich aus haut sie eigentlich nicht drauf.

    Ich sage dann auch immer "NEIN!! Das tut weh! Aua!" und setze sie dann runter. Mehr kann man ja auch nicht tun, Erklärungsversuche nutzen da noch wenig.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...