Hat jemand Erfahrung mit "Avena Sativa"?

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Annette, 12. Februar 2007.

  1. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    schon seit über einem Jahr bekommen wir Ellen abends nicht ins Bett. Es kam nicht selten vor, dass ich eingeschlafen bin und sie hellwach war. Sie braucht sehr lange bis sie runterkommt und bis sie die richtige Schlafposition gefunden hat. Vorlesen und Vorsingen mach ich immer, hilft aber nicht wirklich, ich singe oft gegen ihren Protest an. Allerdings schläft sie mittags immer sofort und gut ein.
    Meine Tagesmutter hat mir heute bestätigt, dass Ellen unheimlich viel aufnimmt. Mehr als man von einem 2-jährigen Kind erwartet. Und das muss sie natürlich verarbeiten.
    Eine Freundin von mir hat für ihren 3-Monate alten Sohn vom Heilpraktiker das "Avena Sativa" von Weleda bekommen, was bei ihm wohl ganz gut hilft, dass er abends besser einschläft. Und das hat sie mir schon vor ner Weile empfohlen, aber ich bin eigentlich gegen solche Dinge.
    Nun meine Frage: Kennt jemand von euch das Mittel? Hat es wirklich geholfen? Würdet ihr es wieder verwenden und könnt ihr es empfehlen?

    Es wäre schön, wenn einige damit Erfahrung hätten!

    Danke und Grüßle
    Annette
     
  2. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
  3. Coro

    Coro Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Im Schwäbischen
    AW: Hat jemand Erfahrung mit "Avena Sativa"?

    Hallo Annette,

    ich bekam schon selbst Avena sativa als Baby und habe es bei Rosa auch ausprobiert. Weder bei mir noch bei Rosa hat es geholfen, aber das heißt nix. Es ist mit Sicherheit unbedenklich und du kannst es ohne Sorge ausprobieren. Nachdem es bei Rosa nicht half, nehme ICH es jetzt, weil Rosa keine Nacht durchschläft und ich immer mehr Schwierigkeiten hatte, nach ihren Schreiattacken wieder einzuschlafen. Und jetzt hilft es bei mir!

    Cordula mit Rosa (22.03.06)
     
  4. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Hat jemand Erfahrung mit "Avena Sativa"?

    Hallo,

    eine Freundin von mir schwört darauf - bei ihrer 3jährigen und bei sich selbst. Allerdings nicht als "Langzeit-Therapie", sondern nur wenns tagsüber mal ganz besonders dolle war.

    Anna ist ja auch so ein "Ich geh nicht ins Bett bis ich umfalle"-Kind und es ist mega schwer, den richtigen Zeitpunkt zu erwischen an dem sie sich problemlos hinlegen läßt, nicht wieder aufsteht und einfach ein- und weiterschläft.

    Avena Sativa hab ich also bei Anna auch schon ausprobiert. Bei ihr hat es nicht angeschlagen, sprich sie wurde weder früher müde noch ruhiger - im Gegenteil, sie hat vor dem Schlafengehen noch mehr aufgedreht als ohnehin.

    Was ich sonst noch auf Lager hätte:

    Rescue half ne Zeit lang. Nur hat Anna dieses Tropfengeben schon nach kurzer Zeit so verinnerlicht und danach verlangt, dass mir das irgendwie unheimlich wurde und ich habs dann wieder abgestellt.

    Naja. Immerhin hab ich zwischenzeitlich entdeckt, dass Anna sich gerade über die Gutenacht-Geschichten manchmal so aufregen kann, dass sie deswegen nicht einschläft oder dann davon träumt und deswegen im Schlaf weint!
    Manchmal erzählt sie mir auch noch ganz kurz vor dem
    Augen-Zufallen, irgendein schon lang zurückliegendes "schreckliches" Erlebnis... z.B. dass sie als sie vor vier Wochen mit Oma auf dem Spielplatz war, hingefallen ist und geweint hat. :(

    Wir haben das Vorlesen "aufregender" Geschichten und auch das "Tagbesprechen" deswegen jetzt ein gutes Stück vors Abendzeremoniell gesetzt.

    Und wenn sie im Bett noch Redebedürfnis hat, stopp ich sie erst, wenn die gleiche Geschichte das drittemal kommt und ich das drittemal gesagt hab "aber das ist jetzt wieder gut und vorbei..."

    Was mir noch einfällt - Hast Du schon mal ätherische Öle versucht? Anna bestand ne Weile jeden Abend auf ihr Lavendel-Johanniskraut-Öl, das hab ich ihr eigentlich wegen dem Zahnen auf die Backen gegeben, aber es hat sie wohl auch beruhigt.

    Ne Mischung aus Lavendel, römischer Kamille und Muskatellersalbei hat auch schon gute Erfolge gebracht. Es gibt aber auch so fertige "Sandmännchen"-Öle o.ä. Ute und Brigitte haben da bestimmt was in ihren Shops.

    Duftlampe im Kinderzimmer solltest Du halt eine Stunde vor dem Schafengehen anmachen, und ausmachen wenn das Kind ins Bett geht. Oder gleich nen Duftstein oder ein Vlies nehmen.

    Ein paar gute Tipps von Ute dazu stehen auf www.babyernaehrung.de / Hausapotheke / Aromen.

    LG und gute Nerven!
     
  5. Annette

    Annette Die Nette

    Registriert seit:
    24. Februar 2005
    Beiträge:
    7.502
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hat jemand Erfahrung mit "Avena Sativa"?

    Danke schon mal für eure Antworten.
    Ich werde jetzt mal das Avena ausprobieren und hoffe, dass es ein wenig hilft. Ruhigstellen will ich sie ja auch nicht!
    Unsere Gute-Nacht-Geschichten sind 2 kleine ruhige Fingerspiele, ohne Aufreger. Ein Gebet spreche ich noch mit ihr, da faltet sie schon ganz schön die Hände und macht toll mit. Sie merkt, dass es was besonderes ist.

    Grüßle
    Annette
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. avena sativa d6 baby

    ,
  2. avena sativa kleinkind

    ,
  3. avena sativa comp weleda baby

    ,
  4. wala avena comp erfahrungen,
  5. avena sativa comp baby erfahrung,
  6. avena sativa d6 für baby,
  7. avena sativa comp zahnen,
  8. avena sativa comp weleda
Die Seite wird geladen...