Hat jemand einen Tip???

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Corinna, 7. März 2004.

  1. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Hallo Zusammen!

    David hat innerhalb der letzten Woche einen Entwicklungssprung nach dem anderen gemacht.

    Drei Zähne zur ziemlich gleichen Zeit sind durchgebrochen, er hat Krabbeln und sitzen gelernt.

    Nun "genießt" er es eigentlich, sich durch die Wohnung zu wuseln und allerlei Unfug anzustellen. - Logisch! :)

    Aber irgendwie genießt er es doch nicht. :???:

    Er schreit fast schon mehr als noch zu der Zeit, als er das alles nicht konnte...
    Ich weiß, er hat jetzt eine immens große Informationsflut zu bewältigen. Er hat tagsüber Probleme beim Einschlafen (kann ich voll und ganz verstehen!) und ist alles in allem sehr quengelig... :(

    Ich habe aber, sozusagen, "den Faden" verloren... :(

    Ich bin mir einfach nicht mehr sicher, WARUM der Knirps gerade weint, schreit oder Wut bekommt.
    In einer -scheinbar- friedlichen Spielsituation wird er plötzlich so wütend, daß er fast nicht mehr zu beruhigen ist.
    Er windet sicht wie ein Aal, wenn er denn auf dem Arm ist, wollte vorher aber partout dahin! 8O

    Mir ist ja eigentlich "bekannt" daß speziell Jungen dieses "Problem" haben, zum Einen die Welt entdecken zu wollen aber gleichzeitig bei Mama/Papa auf dem Arm zu verweilen. Und weil sich diese zwei Bedürfnisse nicht decken, kommt es zu einer Menge Frust!

    Wie gehe ich damit aber jetzt am Besten um???
    Was habt ihr gemacht???
    David reicht es definitiv nicht, wenn ich mich mit ihm zusammen auf den Boden lege und versuche, ihm die Nähe und gleichzeitig die Entfernung, die er braucht zu ermöglichen.

    Theoretisch kann ich mir ja so in etwa vorstellen, wie anstrengend das alles auch für David ist!
    Aber ich bin so traurig, weil ich es nicht in die Praxis umsetzen kann, ihn "zu verstehen" und dementsprechend zu handeln!!! :(

    Gibt es etwas, das euch geholfen hat (noch hilft)???
    Wie stelle ich "die Verbindung" wieder her? (Es ist ein bischen so das Gefühl von "abnabeln" vorhanden... :-( )
    Was kann ich tun, damit es meinem Zwergi wieder besser geht???!!!

    Liebe Grüße,
    Corinna
     
  2. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo Corinna,

    ich denke da gibt es kein Rezept dazu :-? . Melissa hatte und hat sogar jetzt noch diese Phase. Auf den Arm wollen, und sobald sie das erreicht hat will sie wieder runter. Oder sie zeigt mir etwas, fordert es dann aber gleich zurück, wenn sie es bekommt will sie doch nicht ect...

    Ich denke, da du momentan sehr "unsicher" bist, wie du mit der Situation umgehn solltest, bestätigst du ihm damit, dass er zurecht AUCH unsicher ist. Probier im zu zeigen, dass du, obwohl nicht in zwei meter abstand, erreichbar bist. Schenk ihm das selbstvertrauen, in dem du ihm nicht immer hinterher wuselst, sondern für ihn da bist, wenn er zurückkommen möchte. Verstehst du was ich meine? Er braucht deine bestätigung, dass er es richtig macht. Dass er mal weiter weg von dir kann, ohne dass er angst bekommen muss. Und ihn dem du "den Fels in der Brandung" darstellst, hat er auch das selbstvertrauen dazu.

    Ich hoffe du verstehst was ich meine.

    Gute nerven wünscht Sabrina
     
  3. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    Liebe Corinna,

    bei Deiner Beschreibung habe ich als erstes geschaut, wie alt Dein Sohn ist - und dann : *aha - die 10-Monats-Krise* *g*

    Ich kenne das von allen dreien (mein David nicht), dass sie um diese Zeit herum sehr, sehr anstrengend waren, aus den von Dir genannten Gründen.

    Geholfen hat letztendlich nur eines :
    die Zeit und wiederholtes Vorbeten :
    *esistnureinephaseesgehtvorbeiesistnureinephase*

    Wie es gekommen ist, ist es verschwunden und ausser viel Gelassenheit und Liebe konnte ich nicht viel mehr machen.

    Gute Nerven wünscht
    Jacqueline
     
  4. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    Ja. :jaja: Das es eine "Phase" ist, habe ich schon so realisiert.
    Aber ich kan mich (nach nur 8 und 11 Jahren) beim besten Willen nicht mehr daran erinnern, wie ich es mal gehandhabt habe... :-? :???: 8O

    "Hinterherwuseln" tu ich ihm nicht so! (Das sind dann eher mein Mann und die Kinder! :-? -Die sind aber allesamt einen halben Tag, bzw. zwei Drittel des Tages nicht da! :) )

    Ich denke, ich werde mir Jaqueline´s "Müttergebet" einprägen und versuchen, irgendwie damit klarzukommen!

    Übrigens habe ich heute mal beobachtet:

    Kaum das Krabbeln erlernt, scheint er nun plötzlich "alles" zu wollen... :???: Er versucht nun auf Biegen und Brechen sich irgendwo festzuhalten und die Beinchen durchzudrücken. 8O
    Heute morgen hing er kopfüber in seiner Spielkiste (im rechten Winkel sozusagen) da er die Beine durchdrückte... Hätte er sich zurückgelehnt, hätte er gestanden... 8O

    Kein Wunder, daß der Bengel "Frust" schiebt... :-D

    Erleichterte Grüße,
    Corinna
     
  5. :mad: Ihr deprimiert mich! Meine Kleine steckt grad in der 9-Monats-Kriese (davor hatten wir die 8-Monatskriese, die 7-Monatskriese und die 6-Monatskriese :) ). Ich dachte, wenn wir die überstanden haben ist es vorbei! :mad:

    Ich warte nämlich schon drauf, dass sie endlich mal Krabbeln lernt, weil ich hoffe, dass dann alles leichter wird. Und dann lese ich hier von der 10-Monats-Kriese :o .

    Na wenn das so ist, muss ich mir wohl auch das "Müttergebet" einprägen :cool: .

    Liebe Grüße,

    Johanna
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    *TränenausdenAugenwisch* :p :p :p

    Entschuldige Giovanna!
    Dein Schicksal ist einfach genauso "dramatisch" wie meines aber HERRGOTT mußt du das SO formulieren???

    :p :p :p

    :bussi: , Corinna
     
  7. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    Und dann kommt die 11-Monats-Krise, die 12-Monats-Krise (ist bei uns seit ca. 35 Minuten vorbei), dann die 13-Monats-Krise (hat seit ca. 35 Minuten begonnen), dann die............. :-D :weghier:
     
  8. :p :p :p :p :p :p

    Jaja, nehmt mir nur ALLE meine Hoffnungen :)

    Ich werd schön langsam das Gefühl nicht los, dass die ruhigen Tage zwischen den Kriesen die "Phasen" sind und das Gequengle ist Normalzustand.... :D

    Nö, im Ernst, ganz so schlimm ist es bei uns ja grad nicht. Marlene hat nur beschlossen, jetzt seit 5 Tagen mit nur mehr 12-13 Stunden schlaf täglich auszukommen :o . Dafür ist sie aber sehr brav und spielt viel alleine...

    Liebe, liebe mitleidende Grüße von einer "dauerkriesengeplagten" Mama, die es sehr sehr aufmunternd findet, dass es anderen auch so geht :-> .
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...