Hallo zusammen,

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Ivonne, 29. Dezember 2002.

  1. ich habe ein Problem. Naja kein riesiges Problem, aber doch eins, wo ich Eure Hilfe brauche.

    Also mein Kleiner ist sehr quirlig und immer in Bewegung.
    Das ändert sich auch nicht, wenn es was zu essen gibt.

    Er sitzt dann in seinem Hochstuhl und veränkt sich, dreht sich ständig hin und her, greift in den Löffel und schmiert sich alles ins Gesicht.
    Er reibt sich auch ständig die Augen.

    Sobald ich ihm was in die Hand gebe, ist er abgelenkt und macht bereitwillig den Mund auf.
    Oder Trick 17 mit der Flasche. Heißt, antäuschen, daß er was zu trinken bekommt und das klappt dann meistens auch.
    Aber das kann doch nicht der Sinn sein?!

    Das Augenreiben ist eigentlich schon Tagesordnung. Wenn er richtig Hunger hat, geht es auch einigermaßen, aber das rumgezappel macht einen ganz irre.
    Ansonsten ißt er ganz gut. Er ißt sein Glas auch meist auf. Aber das drumherum ist mega-anstrengend.

    Was mache ich nur? Ab Angang Januar geht er in die Krippe!

    Gruß Ivonne
     
  2. MelT

    MelT Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wuppertal
    Homepage:
    Hallo,

    ja das kenn ich, das ist bei felix momentan genau das selbe.

    er braucht irgendwas zum spielen in der hand, damit er den mund aufmacht, ich finds auch tierisch anstrengend.

    ich hoffe nur, dass das auch so eine phase ist.
     
  3. Hallo Yvonne,

    ist er auch so quirlig bei anderen Dingen, wie z.B. schlafen (findet schlecht in den Schlaf vor lauter Unruhe usw. ), spielen (kann er sich nicht kurze Zeit mit einer Sache beschäftigen u.a.) , auf deinem Arm .....

    Hatte er als Baby das Bedürfnis gepuckt zu werden?

    Wäre hilfreich, wenn du mir die Fragen beantworten könntest.

    Liebe Grüße
    Kerstin :D
     
  4. hallo ivonne,

    genauso macht es laurin auch. zusätzlich stand er in den stuhl auf und wollte fliegen, das macht er jetzt gottseidank nicht mehr. ich würde die flasche als ablenkung dalli abschaffen, das ist nur verar***e und das merken die kleinen schnell. lass dustin selber löffeln, wenn er schon gerne den löffel in die hand nimmt. bei laurin landet der brei auch in den augen, ohren und haare (auch meine), aber mittlerweile kann er gut den halben brei alleine löffeln. ohne den löffel in die hand verweigert er das essen, aber mit dem löffel isst er ganz gut. ein stück brot oder sonst etwas essbares in die hand drucken, hilft auch wenn die konzentration zum löffeln nachlässt. keine spielsachen, nur das was mit dem essen zu tun hat am tisch miteinbeziehen. in der krippe wird er sich sowieso anders verhalten als zuhause, darüber würde ich mir keinen kopf machen. pfefferige kindern wollen schnell selbständig werden, mach dir seine neugierde und quirligkeit zunutze.

    liebe grüsse und einen guten rutsch,
    gabriela
     
  5. Nochmal ich,

    Hallo Melanie, Kerstin und Gabriela,

    danke für Eure Antworten, bin leider erst heute wieder dazu gekommen, ins Netz zu schauen.

    Zu Kerstin speziell:

    Also er ist auch so ziemlich hibbelig. Auf dem Arm will er zwar, aber turnt nur rum und man muß zusehen, ihn nicht ausversehen fallen zu lassen.
    Zur Zeit spielt er auch mal so 10 Minuten alleine mit irgendeinem Spielzeug. Das war vorher eigentlich schier unmöglich.
    Naja beim schlafen kommt es drauf an, wie müde er ist.
    Wenn es einfach seine Zeit zum schlafen gehen ist und er aber noch nicht arg müde ist, dann erzählt er noch mit sich oder robbt im Bett hin und her.
    Nachts ist er auch ein paar mal wach. Läßt sich aber meist nach ein paar Minuten beruhigen.

    Zu Gabriela und Melanie,

    wenn ich ihm etwas zum essen in die Hand gebe, spielt er nur rum und schmeißt es runter, als wäre es was zum Spielen.
    Wenn ich es aber von meiner Hand aus gebe in kleinen Stückchen, macht er den Mund bereitwillig auf.
    Naja mit selber löffeln, denke ich, warte ich noch. Er hält ja noch nicht mal sein Fläschchen selbst zum trinken.
    Ich probiere es zwar immer wieder, aber ich wenn ich ihm den Löffel gebe, wird nix im Mund landen. Nur auf der Erde, samt Löffel.

    Wie habt ihr es denn Euren Kids beigebracht, allein mit dem Löffel zu essen?

    So, bin auf Eure Antworten gespannt!!!! :D

    Bye Ivonne
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...