hallo ihr lieben...

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Talis, 24. März 2003.

  1. ... mütter von kleinkindern.

    bin von ute in dieses forum verwiesen worden, obwohl domenic erst am 18.04.03 1 jahr wird.
    habe folgendes gepostet:
    hallo ihr lieben, melde mich nach langer zeit auch mal wieder mit einer frage.
    domenic ist jetzt 11 monate alt und bis jetzt ein guter esser. es hat richtig spaß gemacht ihn zu füttern.
    seit ein paar tagen ist aber das essen zum kampf geworden, vor allem mittags macht er tierisches theater.
    die ersten 3 löffel gehen noch so gerade, aber dann hampelt er nur noch rum. steht auf, dreht sich weg, schlägt nach dem löffel. das ganze programm.
    egal was ich ihm anbiete, auch bei seinem lieblingsessen.
    außer natürlich obst, obst geht immer!
    manchmal isst er noch ein bisschen, wenn er was zum spielen in der hand hat, aber heute war garnichts mehr zu machen.
    hattet ihr auch schon die probleme? irgendwelche tipps und/oder erfolgsrezepte für`s harmonische essen?
    seit gestern ist der nachtisch (obst) gestrichen und heute habe ich ihm gesagt, dass er das essen nach dem schlafen wieder angeboten bekommt und nichts anderes!!!
    ist das der richtige weg? ich meine hier mal sowas gelesen zu haben.

    danke euch schon mal im voraus und hoffe auf euere hilfe.

    ute hat folgendes geantwortet:
    Hallo,

    hier will wohl einer schnell groß werden das passt schon ganz gut ins Kleinkindforum. Schau doch dort mal nach und Du wirst feststellen dass es altersgemäß ist (Trotz) rumzuzicken biem Essen.

    Kennst Du schon www.babyernaehrung.de/kleinkindkost.htm Dort steht auch ein bisschen was zum Essverhalten geschrieben.

    Gute Besserung wünscht
    Ute
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Also, ich wuerde sagen: Nerven behalten und selber essen lassen!
    Kartoffel/Nudel und Gemuese in handgerechten Stuecken servieren. Dazwischen kannst Du ihm ja, wenn er nicht Protest heult, ein paar Loeffel Zerknatschtes unterschieben. Gleichzeitig selber Dein am besten gleichaussehendes Essen verschlingen.

    Und wer nicht essen will, der hat verloren... Obwohl mein Sohn zickt selten beim Gemuese, so dass er fuer den Fall des Zickens nach dem Essen ein Stueck Obst angeboten bekommt. Das mach ich aber nur wg. normalerweise guter Fuehrung :) - jedem kann es mal nicht schmecken.

    Lulu
     
  3. Könnte sein, dass es nur eine Phase ist ... sind eventuell noch Zähne im Spiel? Außerdem ist das schon ein Alter, wo alles andere viel interessanter ist, als Essen :-?

    Ich handhabe es so, dass die Hummel kein Gläschenobst, das sie sehr liebt, bekommt, wenn sie nicht vernünftig gegessen hat. Sie hätte in Protestphase gerne so: 3 Löffel Mittagessen, ganzes Obstgläschen ... aber leider hat sie eine zähe Mama erwischt!
    Lieber gebe ich ihr nachmittags Stückobst, dass sie knabbern kann.

    Wie hat Ute immer so schön gesagt: Mama ist der Chef! :jaja:

    Allerdings haben wir selten Tage, an denen Mittag und Abendessen verweigert wird. Meistens isst die Hummel sich zu einer MZ satt. Das hat mich immer beruhigt.

    Was mir noch einfällt: Macht Dein Kleiner Anstalten, selbst essen zu wollen? Falls ja ... drück ihm einen Löffel in die Hand, mach die Augen zu und lass ihn matschen. Zwischendurch einen Haps in den Mund schieben. SO habe ich die Hummel oft zu einer akzeptabelen 1/2 - 3/4 Portion geriegt, obwohl sie vorher alles verweigert hat.

    Was auch gut funktioniert hat bei uns: Stück Dingelstange oder Zwieback (ich weiss nicht, ob Du schon Brot eingeführt hast) in die Hand, damit Baby was zu knabbern hat. Und dazwischen Essen reinschieben!

    Ich drück die Daumen und wünsche GUTEN HUNGER
     
  4. danke für euere tipps.

    seit gestern abend habe ich das rumhampeln schon mal unterbinden können. domenic wird im kindergeschirr im hochstuhl angeschnallt :-D .
    findet er zwar nicht so toll, aber ich muss wenigstens keine angst mehr haben, dass er raus fällt :o .

    seinen abendbrei hat er bis auf 2 löffel gegessen :bravo: . ohne theater!

    ich habe mir jetzt vorgenommen es gelassen anzugehen. wenn er nicht essen will, hat er halt keinen hunger. außerdem versuche ich jetzt zwischen morgenflasche und mittagessen nichts mehr zwischendurch zu geben (kein obst und keine kekse).
    um eines brauche ich mir ja bei ihm keine sorgen zu machen, bei fast 11kilo :) fällt er mir nicht vom fleisch!

    @susan
    das mit dem obst kenne ich. am liebsten 1 löffel mittag und 2 löffel obst, immer im wechsel. habe ich auch schon so gemacht, allerdings hatte er da schon mindestens die hälfte vom mittag gegessen.

    liebe grüsse
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...