Hättet ihr ohne moderne Medizin eure Geburt(en) überlebt?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von FriMa, 3. März 2005.

?

Hättet ihr ohne moderne Medizin eure Entbindung(en) überlebt?

  1. Ja, Mutter und Kind waren nach spontaner Entbindung wohlauf.

    33 Stimme(n)
    64,7%
  2. Bin nicht sicher, ob es ohne Kaiserschnitt (o. Ä.) gutgegangen wäre.

    4 Stimme(n)
    7,8%
  3. Wahrscheinlich wäre das Kind gestorben.

    4 Stimme(n)
    7,8%
  4. Wahrscheinlich wäre die Mutter gestorben.

    2 Stimme(n)
    3,9%
  5. Wahrscheinlich wären beide gestorben.

    8 Stimme(n)
    15,7%
  1. So viele Frauen hier im Forum und in meinem Bekanntenkreis hatten Kaiserschnitte und/oder die Kinder wurden nach der Geburt intensivmedizinisch betreut usw. usf. Vor 100/150 Jahren wären so viele von ihnen gestorben.
    In der archäologischen Anthropologie zeichnet sich anhand der Knochenfunde deutlich ab, dass der Anteil der weiblichen Bevölkerung ab dem gebärfähigen Alter extrem zurückgeht. Und wenn man Biographien liest, taucht dort sehr sehr oft der Tod im Kindbett auf.
    Mich würde interessieren, ob ihr heute noch leben würdet, wenn es die moderne Medizin in Zusammenhang mit Geburten nicht gäbe. Bitte missversteht das nicht als reißerische Umfrage, ich finde es historisch einfach sehr interessant.

    Nachtrag: Ich meine die von euch "ausgeführten" Geburten, also nicht eure eigene Geburt. :)
    Und für die Mehrfach-Mütter: Hier meine ich sozusagen "schlimmstenfalls". D. h. wenn es gleich beim ersten Kind schief gegangen wäre, gäbe es ja die späteren gar nicht.

    So, und dann sage ich noch, wie's bei uns ist: Wir haben/hätten es ohne Medizin geschafft, sind in letzter Sekunde am Notkaiserschnitt vorbeigeschrammt.
     
    #1 FriMa, 3. März 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. März 2005
  2. Steffie

    Steffie Neugieriges Luder

    Registriert seit:
    14. Februar 2005
    Beiträge:
    17.046
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Hättet ihr ohne moderne Medizin eure Geburt(en) überlebt?

    Also ich habe unserern kleinen Adriano im Geburtshaus zur Welt gebracht und zwar ganz bewusst weil ich erstens mal Angst vor Krankenhäusern hatte und zweistens nichts so auf dieses ganze zeug wie Tropf und so stehe. (Wenns nicht unbedingt sein muss)
    Ich hatte 17 Stunden lang Wehen bis er endlich kam und ich hatte von Anfang an alle 5 Minuten Wehen und zwar nicht schlechte. Ich habe das alles ohne Schmerzmittel und sonstiges ausgestanden (das stärkste mittel im Gaburtshaus sind glaube ich Buscopan). Und nicht mal die wollte ich weil ich mir dachte wenn dann so richtig kinder kriegen. Und ich würde es immer wieder machen. Es war auch nicht so ein tolles modernes Geburtshaus wie sie im TV immer kommen. Es war eine normale Wanne da und ein ganz normales Bett. Und dennoch war es der schönste Tag/Nacht meines Lebens und ich würde diesen Weg auch beim nächsten Kind wieder wählen. (Vorrausgesetzt dem Kind geht es bis zur Geburt gut)
    Ich war begeistert!!! :prima: :prima: :prima:
     
  3. Sane

    Sane Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    5.313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    da wo ich mich wohl fühle
    Homepage:
    AW: Hättet ihr ohne moderne Medizin eure Geburt(en) überlebt?

    Hallo,

    Anna mußte mit der Saugglocke geholt werden,da ihr Herztöne versagten und ihre Nabelschnur zweimal um den Hals gewickelt war.
    Wäre sie früher gestorben?Ehrlich gesagt weiß ich nicht.
    Johanna kam im Wasser auf die Welt.Dort ist alles gutgelaufen aber bei mir nicht.Die Nachgeburt war nicht vollständig.Der Rest mußte geholt werden dabei verlor ich sehr viel Blut das mein leben auf dem Spiel stand.Ich denke ich wäre früher gestorben.
    Bei Emely lief alles gut.Spontangeburt wie bei den anderen auch.Zwar 4 Wochen zufrüh aber sie war okay.
     
  4. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    AW: Hättet ihr ohne moderne Medizin eure Geburt(en) überlebt?

    Liebe Peggy,

    wenn ich Dich jetzt richtig verstanden hab, dann geht es um meine Geburt - also als ich geboren wurde?

    Ich bin per Not-KS geholt worden - ergo möglich, dass es mich ohne KS nicht geben würde?? :-? :verdutz:

    Wenn Du die Geburt meines Kindes meinst - Kind und Mutter waren nach Spontangeburt wohlauf! :jaja:
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Hättet ihr ohne moderne Medizin eure Geburt(en) überlebt?

    Ich wäre schon ok, aber zwei meiner Kinder waren die erste Woche auf AB wegen Infektionsverdacht. Vielleicht hätten sie ohne überlebt, vielleicht nicht :-?. Intuitiv glaube ich, daß die AB bei Klaas "überflüssig" waren, bei Linnea war definitiv ein Schatten auf der Lunge. Ob sie sich ohne Medizin erholt hätte?
    Levin hatte arge Neugeborenengelbsucht. Ohne wochenlange Lichttherapie hätte er sich vielleicht einen Leberschaden weggeholt :???:.
    Lulu
     
    #5 lulu, 3. März 2005
    Zuletzt bearbeitet: 3. März 2005
  6. AW: Hättet ihr ohne moderne Medizin eure Geburt(en) überlebt?

    Ich hätte alle drei Genurten ohne modene Medizin überlebt, Nimue hat nach der Geburt ein bißchen Sauerstoff bekommen.
    Aber ich habe auch Freundinnen wo das ganz böse ausgegangen wäre ohne die medizinischen Möglichkeiten die wir jetzt haben.

    Allerdings denke ich auch, das manche Geburten gar nicht so schwierig geworden wären, hätten die Frauen nicht unter der Geburt einen Ortswechsel vornehmen müssen um ins KH zu kommen.

    :winke:
    Silke
     
  7. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Hättet ihr ohne moderne Medizin eure Geburt(en) überlebt?

    Bei Tim und mir lief alles gut, wir hatten eine normale Geburt.

    Bei mir damals sah es anders aus. Meine Eltern haben mir erzählt, dass es damals sogar zur Debatte stand, ob meine Mama oder ich gerettet werden soll. Zum Glück haben wir es beide überlebt.
     
  8. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Hättet ihr ohne moderne Medizin eure Geburt(en) überlebt?

    Ich hätte immer überlebt, Janine und Michelle auch, obwohl Janine etwas viel Fruchtwasser geschluckt hatte und abgesaugt werden mußte. ich denke aber, das hätte man mit ein paar ordentlichen Klapsen auf den Rücken auch hinbekommen;-)

    Marcel hätte ohne sofortige Intubation wohl nicht überlebt - und den Herzfehler an sich sowieso nicht lange (max. 2 Jahre wg. Lungenschädigung)
    wobei, da kann man jetzt auch sagen, was hat die moderne Medizin ihm genutzt...? Fingerhut war schon in alter Zeit als Herzkräftigungsmittel bekannt, hätte er wohl zu jeder zeit bekommen. Und dann hätten wir ihn vielleicht sogar länger gehabt als 8 Monate...

    Nachdenkliche Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...