Habt ihr eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Brigitte, 8. Dezember 2004.

  1. Brigitte

    Brigitte Für mich reicht kein Titel

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    zw. Augsburg und München
    Homepage:
    Mich würde interessieren, wer von euch oder euren Ehemännern/Partnern eine Berufsunfähigkeitsversicherung hat.
    Nachdem es ja für die ab 1961 geborenen vom Staat nix mehr gibt, beschäftigen wir uns zur Zeit intensiv mit dem Thema.
    Allerdings ist es ja schon heftig, was man da im Monat so zahlen müsste, um sich einigermaßen vernünftig abzusichern.

    Und bei welcher Gesellschaft seid ihr?
     
  2. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    AW: Habt ihr eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

    Hallo liebe Brigitte,

    nachdem wir von einem Bekannten (Versicherungsvertreter) die Info bekommen haben, dass viele Versicherungsgesellschaften Ihre BU-Versicherung einstellen werden, da es sich für die meisten Gesellschaften nicht amortiesiert, sprich Sie zahlen einfach drauf, haben wir beide dieses Jahr eine abgeschlossen.

    Das ganze bei der DBV-Winterthur - Eine BU-Versicherung mit Zusatzvereinbarung auf Dienstunfähigkeit (weil wir ja beide Beamten sind).

    Das sind zwar nochmal 100 € im Monat für beide die weg sind, aber ich halte so eine Absicherung für absolut notwendig.

    Lieben Gruss in die Heimat :winke:
     
  3. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Habt ihr eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

    :winke: Brigitte,


    nein, haben wir nicht. Dafür haben wir kein Geld über, da gibt es für mich wichtigere Absicherungen. Ist sicher eine gute Sache, wenn man das Geld über hat. Aber: Sollte einer von uns durch einen Unfall berufsunfähig weden, greift die Unfallversicherung. Wenn es noch ein Berufsunfall war zusätzlich die Berufsgenossenschaft. Also -> abgesichert. Jetzt müßtet ihr vielleicht mal euer Risiko abschätzen, wie wahrscheinlich es ist, dass einer von euch berufsunfähig erkrankt. Im Handwerk ist das Risiko sicherlich höher als im Bürobereich. Aber trotzdem, die Wahrscheinlichkeit zu erkranken steht für mich in keinem Verhältnis zur Höhe der Versicherungsprämie.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  4. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Habt ihr eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

    Hm.............. DAS ist ein seit Jahren bekanntes Verkaufsargument für die BU bei den Vertretern, was insbesondere zum Ende des Jahres immer wieder hervorgekramt wird um noch schnell die Jahres-Abschluss-Provisionen in die Höhe zu treiben. Hier würde ich aber mal ein ernstes Wort mit dem Bekannten reden, das ist nicht die feine englische :nein:
     
  5. Kerstin

    Kerstin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. August 2004
    Beiträge:
    2.950
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Darmstadt
    Homepage:
    AW: Habt ihr eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

    @Angela:

    Ne ne - der Mann ist sauber!!! ;-) Hab mich vielleicht falsch ausgedrückt!
    Diese Dienstunfähigkeitsklauseln gibts bei den meisten nicht mehr!
    Die reine Berufsunfähigkeit dagegen wird noch von einigen angeboten.

    Aber lieben Dank für die Fürsorge!!! :bussi:

    Zumal er selbst nichts von der Provision hatte, denn die Gesellschaft für die er arbeitet hat diese Versicherung gar nicht. Er hat sich extra für uns umgesehen und geprüft, welche am besten für uns wäre!!!!

    Aber eines wollt ich noch zu Deinem ersten Beitrag sagen:

    Es geht ja nicht "nur" um Unfälle die Dir passieren können.

    Dabei können Dir ja alle möglichen Erkrankungen passieren, die Dich einfach Berufsunfähig machen!!! z. B. Depressionen (dürfte wohl so ziemlich das häufigste sein)
    Wobei eine reine Berufsunfähigkeit mich ja auch eine andere Tätigkeit eventuell ausführen lassen kann.
    Bei einer Erwerbsunfähigkeit ist der Käse dann ganz gegessen!

    :winke:
     
  6. kolibri

    kolibri Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Habt ihr eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

    Mein Mann ist selbständig im Baugewerbe und hat daher eine private Berufsunfähigkeitsversicherung. In dieser Branche finde ich das fast als zwingend notwendig. Ich hingegen hab nur eine Unfallversicherung.

    Vg
    Kolibri
     
  7. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Habt ihr eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

    @Kerstin: Ach soooooooooooooo.... dann packe ich mein Hackebeil mal wieder ein :-D

    Ja, ich weiß, dass es nicht nur um Unfälle geht. Aber: Wie hoch ist das Risiko (für mich persönlich gesehen) dauerhaft und unheilbar/untherapierbar so zu erkranken, dass ich nie mehr arbeiten gehen kann und zwar gar nichts mehr. DAS ist die Frage, die man sich persönlich stellen muss, bei der Frage brauch/will ich so eine Versicherung oder nicht. Und dann noch die zusätzliche Frage: Wie hoch ist das Risiko (wieder für mich persönlich) dass mein Mann ebenfalls gleichzeitig dauerhaft berufsunfähig erkrankt, so dass keiner von beiden mehr für unseren Lebensunterhalt aufkommen könnte. Ich schätze das Risiko für uns: (wir sind jung, beide gesund *toitoitoi*, ich aus einem kaufmännischen Bereich) nicht so hoch ein, als dass ich dafür 100 Euro (oder mehr) im Monat ausgeben würde. Anders sieht es aus zB. bei Selbständigen, bei schwer körperlich arbeitenden Menschen, Menschen, die gefährlichen Substanzen ausgesetzt sind UND einem Partner, der voraussichtlich nicht den Ernährerpart im Falle des Falles übernehmen kann.

    Ach, ich will die Versicherung eigentlich gar nicht schlechtreden - auch wenn es sich so anhört. Ich meine nur: Wenn man Geld über hat, warum nicht. Andererseits: Man kann sich auch überversichern und diese Tendenz herrscht in Deutschland. :)


    Liebe Grüße
    Angela

    P.S. dies alles natürlich immer unter der Voraussetzung, dass man vernünftig privat unfallversichert ist.
     
    #7 Frau Anschela, 8. Dezember 2004
    Zuletzt bearbeitet: 8. Dezember 2004
  8. Daggi

    Daggi Columbinchen

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    4.187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rheinkilometer 705
    AW: Habt ihr eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

    Wir haben eine! Ich halte das für wichtig und außerdem tun wir so direkt etwas für unsere Rente :jaja: Wenn der Versicherungsfall nicht eintritt, bekommen wir das Geld im Rentenalter wahlweise als Rente oder als Einmalzahlung wieder (inkl. Zinsen und Fontgewinne). So hab ich das Geld wenigstens nicht zum Fenster herusgeworfen!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...