Habe ein Problem. . .

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Tanja82, 10. September 2003.

  1. Hallo alle zusammen,
    bei mir ist es so:
    meine Kleine ist jetzt 4 Wochen alt zu beginn habe ich sie voll gestillt und dann zugefüttert. . .da ich in ein paar Wochen wieder arbeiten gehen muss und sie sich schon mal an die Flasche gewöhnen sollte.

    Nun habe ich mir auch noch eine Brustentzündung zugezogen, tut wirklich mordsmäßig weh *jammer* :-( und da hat mir meine Hebamme geraten schon jetzt auf eine Dauermilchnahrung umzusteigen.

    Ich habe Ihr jetzt die Dauermilchnahrung 1 von Humana gegeben.
    ABER (eigentlich sind es sogar 2 Probleme :) )
    1. wird sie davon irgendwie nicht wirklich satt, ich habe mich genau an die Dosierungsanweisung auf der Packung gehalten und demnach müsste sie am Tag davon 6 Flaschenmahlzeiten bekommen (ich weiss das sind letztendlich nur Richtwerte und das es individuell anders sein kann) aber allein heute Nacht hat sie mit dieser Dosierung 4 Flschen getrunken (und immer fast leer).
    Ich habe einfach das Gefühl sie wird davon nicht satt andere Flaschenkinder die ich kenne haben einen Abstand zwischen den Mahlzeiten von ca. 4 Stunden bei meiner Kleinen waren es im höchstfall 3 meistens sogar noch weniger.
    Was kann ich tun?
    Kann es möglich sein das sie nicht wirklich satt wird?

    . . .und zum anderen hat sie jetzt auch Probleme mit Ihrem Stuhlgang sie mss sich immer sehr quälen. . .seit sie keine Muttermilch mehr bekommt und der Stuhl ist auch sehr zäh.
    Es kommt mir fast so vor als hätte sie etwas Verstopfung. . .
    Was kann ich nur dagegen tun ?

    hoffe sehr auf Eure Ratschläge und Erfahrungen
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Tanja,

    also ich habe einen etwas "schwierigen" Trinker/Esser und ich kann Dir nur raten, wenn Du Säuglingsmilch füttern und nicht mehr stillen willst, Milumil Pre (oder - wenn sie wirklich GAR nicht satt werden sollte von der Pre-Milch - Milumil 1).

    Unsere Tochter hat immer etwas Schwierigkeiten mit der Verdauung gehabt, da sie recht wenig trinkt ist auch ihr Stuhl oft zu hart usw. Mit Milumil ist das viiiiiel besser geworden.

    Eine Pre-Milch ist auch der Muttermilch viel ähnlicher und enthält keine Stärke (soviel ich weiß jedenfalls), daher kannst Du sie nach Bedarf füttern und mußt Dich nicht an feste Abstände zwischen der Fütterung usw. halten.

    Wenn sie aber jedesmal die Flasche komplett leert, solltest Du ruhig die nächstgrößere Dosierung ausprobieren. Ich denke, so mindestens 10-20ml sollten schon in der Flasche verbleiben, wenn sie satt ist, sonst weißt Du ja nicht was sie eventuell noch getrunken HÄTTE, wenn sie noch mehr bekommen hätte?!

    Ich denke aber, daß Dir hier einige erfahrenere Mütter auch noch einen guten Rat geben können!

    Liebe Grüße
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Tanja,

    Herzlichen Willkommen im Forum :bravo:

    Während dem Stillen hatte sich eine optimale Bifidusbakterien-Darmschleimhaut gebildet. Diese ist auch gut für einen weichen Stuhlgang.
    Durch die Zugabe von Stärke in den 1er Nahrungen wird der Stuhl zunächst fester. Parallel dazu baut sich die Darmschleimhaut langsam ab wenn keine Muttermilch mehr kommt. Resultat Verstopfung.

    Das von Alexandra empfohlene Milumil (pre und 1) hat prebiotische Ballaststoffe wie die Muttermilch normalerweise auch zur Verfügung stellt. Auch Humana hat in einigen Nahrungen diese in ähnlicher Form zugesetzt. Da Humana Nahrungen generell etwas stopfender scheinen (so jedenfalls habe ich viele viele Rückmeldungen) würde ich auch raten auf das Milumil 1 umzustellen. Das geht problemlos.

    Binnen weniger Tage sollte sich der Stuhl wieder regulieren. Du kannst es, wie Muttermilch, nach Bedarf füttern. Und meine Erfahrungen und Rückmeldungen dazu sind sehr gut.

    Grüßle Ute :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...