hab' mich schon wieder ärgern müssen...

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von flonikki, 14. September 2005.

  1. flonikki

    flonikki Habibi

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    5.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also,
    mittwochs hat florian immer ergotherapie, so auch heute. um pünktlich in der praxis zu sein, hole ich florian mittwochs immer schon um 15 uhr statt um 16 uhr aus der schulbetreuung ab. wir waren dann also rechtzeitig um 15.45 uhr da. die ergotherapeutin war zwar noch nicht in sicht, aber, dachte ich mir, macht ja nix, dann muss sie halt 5 minuten länger machen, wenn sie später anfängt. um mittlerweile 5 vor 4 (!!!) kam dann eine kollegin der ergotherapeutin und sagte, dass florians therapeutin krank wäre und sie die stunde übernehmen würde. sie hätte natürlich (!) noch das von ihr therapierte kind in der stunde, aber das wäre ja nicht schlimm, die beiden könnten ja zusammen "spielen".

    florian lehnte das sofort ab, er hatte sich auf "seine" therapeutin gefreut, da sie heute mit ihm in den werkraum gehen wollte. die andere therapeutin redete ihm zwar noch gut zu, aber florian wollte partout nicht, das kam ihm etwas plötzlich. ich konnte ihn da absolut verstehen und hätte da auch nicht mitgemacht.

    dann sagte sie mir noch, dass flo's therapeutin die nächsten 2 wochen in urlaub wäre (wusste die das nicht eher?) und sie die stunden übernehmen würde. auch in diesen stunden hätte sie dann "ihr" therapiekind dabei. das lehnte jedoch ich dann ab. den grund sagte ich ihr dann auch:
    es sind zwei völlig verschiedene kinder, die sich nicht kennen, aber eine therapie zusammen machen sollen, zu der auch vetrauen gehört. in dieser 3/4 stunde ist nur eine therapeutin für beide kinder anwesend, abgerechnet wird aber für beide kinder die volle therapiestunde, also zusammen 2 stunden. ich sagte ihr, dass ich damit ein problem hätte, dass florian, der in dieser stunde die ungeteilte aufmerksamkeit einer therapeutin bekommen soll , diese teilen soll und trotzdem komplett mit der kasse abgerechnet wird.

    sie wollte nun noch einmal mit der anderen therapeutin reden und ich soll auf florian einwirken, dass er wenigstens eine stunde in dieser form mitmacht. ich werde diese entscheidung ihm überlassen, bin aber eigentlich nicht so unbedingt dafür. es wurmt mich auch, dass ich nicht angerufen wurde, dass florians therapeutin erkrankt ist und gefragt wurde, ob flo das überhaupt möchte, sondern dass wir vor vollendete tatsachen gestellt worden sind. schon einmal sind wir unnötig zur ergotherapie gegangen, weil die therapeutin nicht da war und mich keiner angerufen hat.

    ehrlich gesagt bin ich froh, dass florian bald keine ergotherapie mehr braucht. auch, wenn sie ihm dort sehr geholfen haben, fühle ich mich manchmal etwas vereimert...

    danke für's zulesen! :)
     
  2. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    Hallo Jenny.. das ist eigentlich nicht typisch und auch nicht richtig.. man hätte dich eigentlich informieren müssen.. und einfach zwei kinder zusammen legen und dann einzeln abrechnen ist auch nicht rechtens.. gut dass du da nicht mitgemacht hast !!

    LG steffi
     
  3. Anouschka

    Anouschka Lexikon der 1000 Vornamen

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am richtigen Ort!
    Hätt ich genauso gemacht. Das ist aber wirklich unverschämt..
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...