Hab ich überreagiert???

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Weibi, 11. August 2005.

  1. Hallo liebe Schnullis,
    Wir haben da ein Problem mit dem Jungen der bei uns mit im Haus wohnt...
    Wir sind mit der Familie zeitgleich Anfang Mai in das Haus eingezogen (Hausherr wohnt auch da) und hatten von Anfang an einen super Kontakt, der Sohn ist 4 Jahre und mein Jonas wird 15 Monate...Wir dürfen gemeinsam den Garten benutzten und haben es damals so besprochen das die Kinder mit allen Spielsachen spielen dürfen, was ja völlig ok ist...
    Aber es gibt immer wieder Probleme mit dem Razzo ( es sind Bosnier) er nimmt Jonas alles weg, schreit ihn an und schlägt auch gerne mal zu, was ich natürlich nicht akzeptiere!!!! Es gab auch deshalb schon mehrmals Streit zwischen uns...Aber ich muß sagen es hatte sich in den letzten Wochen gebessert gehabt und jetzt geht der gleiche Zirkus wieder an..Am Montag waren Mutter und Sohn bei uns , was wir ja öfters schon gemacht haben, mal wir unten oder sie bei uns...und dann gings los, Razzo nahm Jonas wirlklich alles weg, egal mit was er spielte, das braucht er jetzt und der Jonas bekommt das nicht, als ich versucht habe ihm zu erklären das es so nicht geht, griff mich voll die Mutter an, ich soll mich da nicht einmischen, es seien doch Kinder, die klären das unter sich :verdutz:
    Dann gings los das er immer mal wieder dem Jonas eine so seitlich auf dem Fuß haute, ich sagte ihm er soll aufhören, und sie meinte dazu nur, ja mei das hat er vom Kindergarten, das werd ich mit Jonas schon auch noch mitmachen...Ich sagte dazu nicht viel, mußte mich echt beherschen, und sie gingen dann...
    Dann am Dienstag, waren wir unterwegs und als wir Heim kamen, fuhr Razzo auf einem Elektrischen Motorad das dem Vermieter gehörte, ich aber nicht wußte das er ihm das geschenkt hatte, denn letztens noch sagt er zu Jonas der das im Keller inspizierte, das er damit mal fahren kann wenn er größer ist...Ja und wir sind dann im Garten gewesen und er fuhr damit, und sein erster Kommentar war, da steht drauf "Jonas darf das nicht anfassen" und dann platzte mir der Kragen und ich sagte zu ihm, dann warte mal wenn du wieder zu uns kommstn da steht dann nämlich auch auf alles Sachen, Razzo darf das nicht anfassen...
    Naja und ihn kümmerte das nicht, und dann ging seine Mutter voll auf mich los, was das soll er ist doch erst 4 und er versteht das nicht, aber Jonas sollte alles verstehen, und so sind nun mal alle Kinder :???:
    Ich wollte ihm damit doch nur sagen das wenn er so zu dem Jonas ist, und ihn mit nicht spielen läßt dann darf er halt bei uns auch nicht mehr spielen, oder lieg ich da falsch???
    Und auf jeden Fall meinte Sie dann noch zu mir, ich sei 31 und ich führe einen Machtkampf mit ihrem Kind...und sie schimpft ihn eh so oft wegen den Jonas und das will sie nicht, aber ich soll den Jonas schon laufend weinen sehen wenn der ihm alles wegnimmt??? Und ihn haut??? Und sie sagt noch zu mir das mit dem hauen ist normal, das werd ich alles noch mitmachen, aber ich sagte dann das es mir klar ist das dass bestimmt noch kommen wird, aber mein Kind braucht sich mit kanpp 15Monate jetzt damit bestimmt noch nicht auseinander setzten müßen, oder um seine Spielsachen kämpfen müßen...
    Es gab dann ein Wort das andere und ich ging dann mit Jonas auf den Spielplatz um einen klaren Kopf zu bekommen...
    Also ich muß dazu noch sagen das ich denke das der kleine ziemlich oft Schläge bekommt, höhr ihn oft weinen und sie schimpfen und ihn anschreien, das krasserste was sie zu ihm letztes mal beim KIA gesagt hatte, war das sie ihn hasst, mitten im Wartezimmer, als wir zu Zeckenimpfung dort waren. Mir fehlen echt nicht oft die Worte aber da war ich echt sprachlos...
    Naja der normale Umgangston bei denen läßt eh zu wünschen übrig, dann ist er mal der Blödmann und der Depp und dann am nächten tag wieder der Schatzi und das Mausi...Ich glaub der sieht den Jonas mehr als Opfer für das was er erlebt, aber das verhalten von ihm kann ich meinem Sohn gegenüber nicht dulden...
    Ja und da am Dienstag, dann hat sie ihren Mann angerufen der gleich von der Arbeit kommen mußte und hat ihm lautstark alles erzählt und das auf Deutsch, kommisch denn sonst unterhalten sie sich immer in ihrer Sprache...
    Ja und jetzt weiß ich nicht recht wie ich mich in Zukunft verhalten soll, ich fänds echt schade, weil wir uns echt gut verstanden haben, aber so kann es nicht weitergehen, ich mag den kleinen auch, aber sein Verhalten halt...Wir haben viel Kontakt zu anderen Kindern, und klar gibt es immer mal Streit um Spielsachen aber nie in dem Ausmass...Ich mein halt das er null Respekt den Sachen anderer gegenüber hat, sollte er das mit fast 4,5 Jahren nicht ein wenig haben???
    Meine Schwester meinte auch, das Jonas von dem nichts gutes sieht und er macht es ja nach und so einen Sohn will ich bestimmt nicht haben!!!!!!!!
    Oje ist das ein Roman geworden...
    was würdet ihr machen??
    LG
    Dany
     
  2. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich find nicht, daß Du überreagiert hast und hätte mich ähnlich verhalten.

    Da Ihr sehr dicht zusammen wohnt, solltet Ihr meiner Meinung nach unbedingt ein Gespräch führen, in dem jeder mal seine Vorstellungen vom Zusammenleben äußern kann. Ob die Erziehung des jeweils anderen Kindes von einem selbst nun als gut oder schlecht erachtet wird, sollte dabei nebensächlich sein.
    Wichtig ist, daß Ihr einen Weg findet, die Kinder gerecht miteinander spielen zu lassen.

    ...und daß sich ein Vierjähriger und ein nicht mal Eineinhalbjähriger untereinander einigen sollen, ist für mich alles andere als gerecht.

    Alles Gute!
    :winke:
     
  3. mamilein

    mamilein Familienmitglied

    Registriert seit:
    9. Juni 2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    mag dein sohn überhaupt mit diesen "terrorist" (sorry) noch spielen????
    du hast überhaupt nicht überreagiert,im gegenteil,wenn ein anderes kind meine tochter immer alles wegnimmt und sie schlägt bis sie weint,dann würd ich mit diesem bürschchen bzw. den eltern mal in einem anderen ton reden!das kann man doch nicht zulassen und es muss unbedingt ein ende stattfinden,sonst schaut sich dein sohn diese umgangsweise noch ab und reagiert später genauso bei anderen kindern!

    grus
    heli
     
  4. Hallo Dany,

    ich finde auch, das Du richtig gehandelt hast,- ich haette da auch nicht anders reagiert. Du hast ja nun wirklich alles getan, versucht mit dem Razzo zu reden usw., was meiner Meinung nach aber eigentlich die Aufgabe der Mutter ist, die das ja aber leider alles ganz anders sieht. Totaler quatsch ist das mit dem "unter sich ausmachen", dafuer ist Deiner ja noch viel zu luett!!!! Es stimmt schon, das sich wegen solchen Sachen meist die Eltern zerstreiten, waehrend die Kinder schon laengst wieder miteinander spielen, was aber in Deinem Fall ja ganz anders liegt. Vielleicht probierst Du noch mal ganz in Ruhe mit der Mutter zu sprechen und ihr Deinen Standpunkt nochmal zu erklaeren, ich wuerde das schon aus dem Grunde machen, weil ihr enge Nachbarn seid, und man sich somit haeufig ueber den Weg laeuft..... Wenn das nichts bringt, lass erstmal Ruhe einkehren und warte ab wie die Situation sich weiter entwickelt.

    Ich drueck Dir die Daumen, das sich die Situtation wieder entspannt,

    liebe Gruesse Baffi
     
  5. Antonia´s Mama

    Antonia´s Mama Mrs. Doolittle

    Registriert seit:
    30. März 2005
    Beiträge:
    5.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    guten morgen dany

    ich glaube, ich würde mich erstmal zurückziehen und abwarten.lass ruhe einkehren und überlege dir dann vielleicht, ob du "euch"noch ne chance gibst.dann ist aber ein klärendes gespräch der erste schritt dafür.

    gruss petra
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    ich bin der Ansicht, daß Du in der Pflicht bist, Dein Kind zu schützen. Es ist sehr viel jünger als Razzo, und kann sich nicht selber zur Wehr setzen.

    Demnach was Du schreibst ist Razzo aber auch ein Opfer. Er gibt nur weiter, was er Zuhause lernt und mitkriegt. :( Vielleicht bekommt er, aufgrund der Hilflosigkeit der Mutter, auch alle Spielsachen weggenommen und wenn er dann noch geschlagen und angeschrieen wird - armes Kind.

    Wenn das Haus so hellhörig ist, bekommt der Vermieter das nicht auch mit?

    Um ehrlich zu sein, ich weiß nicht wie lange ich mir das anschauen würde, ohne das JA zu verständigen....

    LG Silly
     
  7. Hallo ihr,
    danke euch für die Antworten...
    Ich denk auch das der Razzo eigentlich nichts dafür kann, denk es liegt viel an den Eltern das er so ist.
    Das mit dem Jugendamt hab ich mir auch schon mal gedacht, aber ich denk dann kann ich mir gleich mein und Jonas Grab schaufeln, nach aussen hin spielen sie ja die perfekte Familie, und ob sie ihn tatsächlich schlagen, kann ich nicht sagen, gesehen hab ichs noch nicht, aber ich trau es ihnen zu...
    Ich denk schon das die Vermieter das mitbekommt, und ich hab auch mitbekommen das der sich öfters bei denen beschwerd, was er bei mir nie macht, denk er will die wieder draussen haben.
    Und ich werd jetzt auch mal abwarten wie das weitergeht, wohl ist mir bei der Sache nicht, bin nicht so der Streittyp aber da muß einfach was geschehen und wenn sie das nicht verstehen dann tuts mir leid, dann spielen die beiden nur noch ihm Garten aber zu uns braucht er nicht mehr kommen, da ist mir das wohl meines Kindes wichtiger als gute Nachbarschaft!!!!
    Und es ist ja nicht das erste mal das er sich so verhält, es gab schon öfters Streit deswegen...
    jetzt schau ich mal, werd euch auf dem laufenden halten...
    bis dann
     
  8. Tja,
    da hab ich eigentlich auch nichts mehr zuzufügen. Aber ich stelle immer wieder fest, daß Kinder die schlagen meistens auch zu Hause geschlagen werden. Die Kinder tun mir leid.
    Aber die Mutter des Kindes wird es gar nicht einsehen was Du zu ihr sagst. Sie wird glaube ich nie und nimmer ihre Meinung ändern.
    Wenn Du ihr sagst, daß es ja eigentlich ihre Aufgabe als Mutter ist, ihrem Sohn beizubringen, daß man weder schlägt noch ständig anderen Kindern Spielsachen wegnimmt. Das Kind kann da gar nichts dafür. Er hat es nicht anders gelernt. Und er wird es an seine Kinder so weitergeben.
    Du glaubst gar nicht wie mir das stinkt. Diesen Kampf habe ich ständig auf dem Spielplatz. Heute war z.Bsp der Fall , daß Nikolas nach mir schlug, weil ich ihm was verboten habe und mein Schwiegervater meinte dann, ich solle zurückschlagen. Tja, ich fragte ihn dann wie ich bitte schön meinem Kind logisch beibringen soll, daß man nicht schlägt wenn ich es auch tue? Er schüttelte nur den Kopf. Er denkt bestimmt ich bin blöd, aber mir ist es wurscht.

    Bin gespannt, wie es bei Euch weiter geht. Schütze Dein Kind!
    Gruß
    Claudi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...