Hab ich noch genug Miclh??? Auch @ Ute

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Kim_1980, 2. Juli 2004.

  1. Hallo ihr Lieben, hallo Ute

    ich bin echt besorgt, denn heute hatte Jamie (gerade 5 Monate geworden) ihre U5. Dort hat der Kinderarzt festgestellt, dass sie zu leicht für ihre Größe ist.

    Sie wiegt bei 66 cm 5960 g. Ihr Geburtsgewicht (29.01.04) lag bei 3460 g und 52 cm.

    Jamie wird voll gestillt und hat ca. alle 3 - 4 Stunden Hunger.

    Der Arzt hat sie dann ja noch angeschaut und gemeint, sie sei zwar dünn, aber wenn er sie jetzt so sähe, wäre das nicht so gravierend, weil sie ja eine zierliche ist und ja auch Speck an Beinen, Bauch und Nacken usw. hat. Ihr Papa hatte auch bis vor 2 Jahren immer mit Untergewicht zu kämpfen.

    Ich soll sie in 2 Wochen nochmal zum Wiegen bringen und sie sollte bis dahin wenigstens 100 g zugenommen haben. Ich finde aber, dass sie gut aussieht und sie ist ja auch in guter Verfassung.

    Zwischen den Mahlzeiten ist sie auch völlig zufirieden und ruhig und trinken tue ich auch 2 - 3 LIter am TAg.

    Ich weiß, ich hab völlig durcheinander geschrieben, aber ich mach mir echt ein Kopf, kann mein Kücki doch nicht verhungern lassen.

    Und dabei wollte ich so gern noch weiter stillen.
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe kim

    ich hab jetzt mal ausgerechnet, dass deine kleine in 5 monaten 2,5kg zugenommen hat.

    babys sollten um die 100g-200g/woche zunehmen, erinnere ich mich, oder? wenn man bei euch einen wochenschnitt ausrechnet (der monat zu 4,2 wochen) dann aht sie pro woche 120g zugenommen.

    sie ist sicher kein megamoppel, aber wenn sie sonst fröhlich ist und sich gut entwickelt würd ich mir keine sorgen machen :nein:

    üblicherweise merkt amn es, wenn babies hunger haben -> :mad:

    ich ahb mir auch imemr eingebildet, jani wäre ein mageres baby gewesen (udn er war an der unteren grenze, was diese kurven angeht) aber wenn ich mir jetzt fotos anschaue: ein ganz normales baby, normal mobbelig.

    was du dir aber überlegen könntest - vielleicht langsam mit beikost anfangen? 5-6 monate könnte das apssende alter sein. guck aml ob dein amusi schon anzeichen zeigt: www.babyernaehrung.de/entwicklung.htm

    :winke:
    jackie
     
  3. Hallo,

    danke für die Worte. Ich hab auch nicht den Eindruck, dass sie schlecht aussieht. Überhaupt nicht. Aber auf dieser Kurve, die man in das Untersuchungsheft einzeichnet, sieht man, dass sie leicht untergewichtig ist. Ich wollte eigentlich erst so im Laufe des Septembers mit dem Zufüttern beginnen, wenn alles so hinhaut. Der ARzt hat auch gesagt, sie soll nur Milch kriegen, also auch keinen Tee und so. Muss ich jetzt schon mit Zufüttern anfangen? Und wenn ich jetzt schon anfange eine Mahlzeit langsam zu ersetzen, stille ich mich dann nicht automatisch ab? Wollte doch noch ein paar Monate weitermachen.

    ???
     
  4. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe kim

    hast du den link angeschaut, den ich dir reingestellt habe? ute hat da sehr schön die anzeichen geschildert, die auf bereitschaft f beikost hinweisen

    bis eine erste mahlzeit ersetzt ist dauert das eh ein paar wochen. du fängst mit ein paar löffelchen karotte oder pastinake an, anschliessend immer noch stillen, bis deine maus satt ist.

    ausserdem ersetzt man ja eine still-mahlzeit nach der anderen, sprich das dauert, bis deine kleine ganz umgestellt ist.

    ich habe jani mit 9 1/2 monaten abgestillt, da war er schon ganz auf beikost und wurde aber noch morgens nach dem aufwachen und abends vorm einschlafen gestillt. diese amhlzeiten hab ich dann mit miclhflasche ersetzt (milumil1). es spricht aber nix dagegen den kindern zusätzlich die brust zu geben, so lange sie wollen. milch brauchen sie ja noch weit über das erste jahr hinaus!

    reines vollstillen über die ersten 6 monate hinaus könnte den eisenhaushalt des kindes unterversorgen.

    :winke
    jackie
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo KIm,

    bevor ich meine Meinung abgebe, brauche ich noch ein paar Daten. Schreibe mal sämtliche Gewichte mit Datum von Geburt bis jetzt auf.

    Dann schau die Links an .... und berichte ob etwas zutrifft von der Neugierde für Beikost etc.

    Bis dann

    :winke: Ute
     
  6. Hallo liebe Ute,

    so ich fang mal an:

    29.01.04 52 cm 3460 g
    06.02.04 52 cm 3450 g
    03.03.04 54 cm 3920 g
    21.04.04 59 cm 5025 g
    02.07.04 66 cm 5960 g

    Den Link hab ich mir jetzt auch endlich mal angeschaut, also....

    Sie hat eine gute Kopfkontrolle würd ich mal sagen, motorisch entwickelt sie sich eigentlich recht schnell.

    Das Sabbern ist so gut wie vorbei, seit die zwei unteren Zähnchen durchgebrochen sind, aber vorher gab es regelrecht Pfützen!

    Da sie keinen Schnuller nimmt, kaut sie dann und wann auf ihrem Daumen und nuckelt an ihrem großen Zeh (manchmal).

    Unser Essen ist ihr im Moment noch ziemlich "wurscht". Aber natürlich guckt sie nicht weg, wenn ich esse, zurzeit jedoch eher noch, weil ich sie dann gerade nicht durch die Gegend tragen kann (Alarm :heul: :-D )

    Hunger hat sie so alle 3 bis 3,5 Stunden und das schon eine ganze Zeit und ziemlich regelmäßig. Sie trinkt dann je nach dem ca. 10 bis 15 Minuten, manchmal auch etwas länger (hängt auch davon ab, ob sie einschläft). Nachts stille ich sie seit sie ca. 3 Monate alt ist in der Regel 1 Mal kurz (5 Min.) und manchmal noch ein 2. Mal, aber beim 2. Mal hab ich eher den Eindruck sie benutzt die Brust zur Beruhigung und um wieder fest einzuschlafen.

    Vor ca. 2 bis 3 Wochen, hab ich sie öfter gefüttert, weil sie - so vermute ich - einen Bedarfsschub hatte oder so - hat sich aber nach vier, fünf Tagen wieder gegeben und jetzt sind wir wie gehabt bei gut 3 bis 3,5 Stunden.

    So, das waren jetzt aber viele Infos für Dich, aber vielen Dank.
    Und wie gesagt, mein Kind sieht nicht knochig aus oder so, aber ich will meinen Schatz doch nicht verhungern lassen. Am Freitag geh ich zum Wiegen, der Arzt hat gesagt, bis dahin soll sie mind. 100g zugenommen haben, das würde ihm schon reichen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...