Grundstück

Dieses Thema im Forum "Rund ums Haus" wurde erstellt von Italia, 4. Juli 2007.

  1. Italia

    Italia süße Fee

    Registriert seit:
    6. September 2004
    Beiträge:
    14.345
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallöllee

    Ne Bekannte von mir möchte ca 1m in der Breite was von Nachbarsgrundstück abkaufen.. bevor es verkauft wird samt Haus.

    Meine Frage ..geht das überhaupt ? Und wer trägt die kosten? Notar etcc..pp..
    Muß dann das Grundstück von beiden dann neu vermessen werden?

    Können die Verkäufer auch den Preis verlangen der im moment hier offiziel gilt? Ich weiß die haben für´s Grundstück ein Appel und ei bez. bestimmt noch nicht mal die hälfte ..

    Weiß das jemand von euch?
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Grundstück

    klar kann man das
    man muß das einfach notariell machen,, und die Kosten trägt in der Regel der Käufer.
    Ich schätze, das auf jeden Fall neu vermessen wird.

    Preislich ist das Verhandlungssache. Der Vk kann nach dem Bodenrichtpreis gehen, aber auch mehr oder weniger verlangen :) Es ist eigentlich egal, was er mal bezahlt hat.

    LG Silly
     
  3. Kati

    Kati Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    1.682
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Pampa ;-)
    Homepage:
    AW: Grundstück

    Ja, das geht!! Das haben wir so gemacht. Wir haben von unserem Nachbargrundstück 2m dazugekauft, bevor es verkauft wurde.

    Die Kosten mussten komplett wir bezahlen (Vermessung und Notar). Ich glaube, die Bearbeitungskosten waren so um die 1000 Euro.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...