Grunderwerbsteuer - Kennt ihr euch aus?

Dieses Thema im Forum "Rund ums Haus" wurde erstellt von finchen2000, 12. Februar 2009.

  1. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.344
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo ihr Lieben! :winke:

    Kann mir jemand - so dass ich es auch verstehe (bin blond :rolleyes: )
    erklären, wann einem das Finanzamt einen "Grunderwerbsteuerstrick" aus dem Kauf eines Grundstückes und dem anschließenden Bau drehen kann und wann nicht? Sprich, man darf für beides Grunderwerbsteuer zahlen...:ochne:

    Ich hab Gesetztestexte und einige Gerichtsurteile gelesen, die Formulierung "wenn Kauf und Bebauung eines Grundstücks gemeinsam stehen und fallen" ist aber ja derart schwammig, dass ich nicht sicher bin.

    Klar, dass alles zusammen gesehen wird, wenn man über ein Bauunternehmen gleichzeitig das Grundstück kauft..
    Auch klar, wenn man es über einen Makler kauft und der irgendwie an einem Bauunternehmen beteiligt ist, und man baut - auch zufällig - damit.

    Aber warum wird empfohlen, nach dem Kauf ein paar Monate zu warten,
    wenn Makler, Verkäufer und Baufirma so gar nichts miteinander zu tun haben. Und was heißt "ein paar Monate"? Das wäre ja total blöd, man hat das Grundstück über den Makler gekauf, sucht sich dann eine Baufirma und muss dann warten??

    Hoffentlich weiß das jemand..

    Hoffende Grüße

    Heike
     
  2. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Grunderwerbsteuer - Kennt ihr euch aus?

    Hallo Heike,

    die Grunderwerbssteuer richtet sich nach dem Preis. Wenn man das Grundstück direkt vom Bauträger erwirbt, dann wird die Grunderwerbssteuer aus dem Betrag von Grundstückspreis und Hauspreis berechnet. Wenn man das Haus von einem anderen Bauträger bauen lässt als vom Verkäufer, dann muss man nur für den Preis des Grundstücks diese Steuer bezahlen. Wir mussten damals für das Finanzamt diverse Formulare ausfüllen und nachweisen, dass Verkäufer und Baufirma unterschiedlich waren.

    Aber warum man warten soll, weiß ich auch nicht. Wir haben jedenfalls nicht gewartet, sondern unmittelbar nach dem Notartermin mit dem Bau angefangen. Allerdings eben mit einer anderen Firma. Kannst du nicht mal bei eurer Baufirma nachfragen? Oder du investierst ein paa Euronen und lässt dich von einem Anwalt für Baurecht beraten.

    :winke:
     
  3. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Grunderwerbsteuer - Kennt ihr euch aus?

    Hilfreich ist auch der Anruf beim Finanzamt. Die kriegen ihr Geld auch für die Beratung bzw Rechtsaufklärung.

    Wenn ich es richtig im Hinterkopf habe, ist die höhere Grunderwerbssteuer (Grundstück und Haus) dann fällig, wenn das Grundstück nur im Zusammenhang mit dem Bauauftrag verkauft wird. Also wenn Du das Grundstück nur verkauft bekommst vom Besitzer, wenn Du gleichzeitig/im Zusammenhang den Hausbau beauftragst bei einem festgelegten Bauträger. Oder natürlich, wenn der Bauträger Grundstück und Haus Dir verkauft. Das sieht das Finamt als Einheit, auch wenn es zwei Verträge geben sollte ...
    Aber es ist nur noch "Altwissen" bei mir, hab mich vor 12 Jahren damit beschäftigen müssen ...
     
  4. AW: Grunderwerbsteuer - Kennt ihr euch aus?

    Also die Grunderwerbssteuer richtet sich tatsächlich nach dem Preis und was fertig ist. Also ein Grundstück oder ein fertig gebautes Haus oder Kauf einer Eigentumswohnung.
    Deswegen steckt ja auch das Wort Erwerb drin.
    Die Wollen halt wie immer etwas abhaben vom Kuchen.:ochne:
    Warum man da noch warten muß ist mir neu, es kan nur sein, dass das ganze etwas dauert wegen unserer tollen Bürokratie in Deutschland.:zeitung:

    Auf ein Haus, was du noch bauen tust mußt du nichts bezahlen.

    Dafür bezahlt man ja dann auch noch jährlich für deinen Grund Grundsteuer B.

    Liebe Grüße

    Manu
     
  5. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Grunderwerbsteuer - Kennt ihr euch aus?

    Doch, doch, wenn das Haus vom Verkäufer des Grundstücks gebaut wird. Dann betrachtet das Finanzamt dieses als Einheit. Und die Grundsteuer ist völlig separat, die erhebt nicht das Finanzamt, sondern die Kommune. Die zahlt man so oder so.
     
  6. AW: Grunderwerbsteuer - Kennt ihr euch aus?

    Ja, dass ist klar.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...