*grummel*

Dieses Thema im Forum "Das Leben mit Schulkindern" wurde erstellt von jackie, 3. Mai 2010.

  1. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    ich muss mal meinen ärger (der eh schon etwas abgeschwollen ist) ein bisschen hier bei euch lassen

    letzte woche hatten wir elternabend

    die vorgeschichte ist folgende:
    -) jani ist in der zweiten klasse.
    -) jani startete mit einer ganz ganz wunderbaren tollen lehrerin. die (leider f uns, super f sie) im februar in die mama-pause ging.
    ihre nachfolgerin ist die vorherige teamlehrerin, auch ihre weise sicher auch kompetent und nett, aber eben "ganz anders"
    -) jani hatte bisher eine sogenannte kdl (kommentierte direkte leistungsvorlage) mit smilies, keine noten. dieses kommende zeugnis das erste mal!
    -) jani hat den ruf (der auch auf tatsachen gründet :herz: ) ein träumer zu sein. er teilt sich die zeit schlecht ein, bringt manchmal überhaupt nichts weiter

    aber (OT lehrerin!):
    er rechnet bereits aufgaben aus der dritten klasse
    er kann geschichten schreiben, wo die anderen nur einzelne sätze zusammenbringen

    dennoch will sie ihm einen 2er in deutsch und mathe geben ;-(

    weil er nicht zeigt, was er kann. weil er oft keine lust hat, sich ablenken lässt, lieber spielt.

    mir ist diese blöde note eigentlich (eigentlich... :umfall: ) völlig wurscht, aber es ärgert mich trotzdem. *grummelbrummel*

    sie begründet das mit fairness den anderen kindern gegenüber, die sich total bemühen und alles ganz schnell fertig machen.

    aber ich frage mich: ist es meinem kind fair gegenüber?

    das glänzen-wollen wird schon noch kommen. aber bestimmt nicht, wenn man ihm druck macht und negative rückmeldungen gibt... :(


    so, danke fürs dampf ablassen

    :herz: ligrü
    eure jackie

    ps.: und nein, ich habe in der situation selbst nicht viel dazu gesagt, als mir das alles anzuhören. gesackt ist das erst später.
     
  2. Wölfin

    Wölfin Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    29. Juni 2008
    Beiträge:
    6.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in einer wunderschönen Landeshauptstadt
    AW: *grummel*

    Mmm, wenn er manchmal träumt, statt die Aufgaben zu rechnen, gibt es halt keine "1", auch wenn er es könnte.

    Das ist schon ein Problem bei Noten :( finde ich. Sie werden dem Kind meist nicht gerecht.

    Aber wenn er aus Langeweile träumt, könnte sie da nicht was "anders machen"? Es ist doch schade, dass er sich nicht gefordert fühlt und dadurch nun leider negativ auffällt - das bleibt, wenn es ganz dumm läuft, auch bei ihm hängen.

    Blöde Situation :-?
     
  3. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: *grummel*

    Na ja, es ist nun mal so, das die Note sich aus können und verhalten zusammen setzt.

    Eric konnte in der 2. Klasse alles rechnen lesen und schreiben was andere in der 4. Klasse können.Trotz alle dem bekam er immer eine Note schlechter, weil er sich nie meldete ,vor sich hinträumte oder Türme aus stiften baute.
    Für mich war das voll okay.Denn wenn Eric besser benotet worden wäre, hätte man damit seine träumereien und co noch unterstützt!Er denkt ja dann, egal was ich mache, ich bekomme eh eine gute Note...
     
  4. bribra

    bribra Gehört zum Inventar
    Gesperrt

    Registriert seit:
    9. März 2009
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nördlichste Stadt Italiens ;-)
    AW: *grummel*

    Das Zusammensetzen aus "Können" und "Verhalten" ist in meinen Augen auch wichtig, deswegen hat mein Sohn auch fast nie ne 1 in Sport, obwohl er das alles mit links könnte (von Grundschule an). Denn er zeigt seine Langeweile, und zieht mit seinem Genervtsein die anderen eben auch mit auf die Schiene oder stört gar. Im Endeffekt ist es doch egal in welchem Fach das so ist, ob in Rechnen, Schreiben, Lesen oder Sport: Konzentration und Aufmerksamkeit sollen eben auch mit benotet und bewertet werden – und Träumen, abgelenkt sein, Desinteresse zeigen etc. sollen eben nicht auch noch belohnt werden.

    Ist natürlich für das Kind ne ganz schwierige Situation, aber leider wohl nicht zu ändern...

    Liebe Grüße, Britta
     
  5. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: *grummel*

    warum soll träumen denn etwas "böses" oder negatives sein? hat keine platz in der schule? so wie spielen?

    weil, schule ist der "ernst des lebens"?

    das was ihr schreibt, ist doch genau das, woran unser schulsystem krankt, die totale fehlerorientierung

    es wird immer nur geschaut, was können die kinder nicht, was leisten sie nicht, was sind ihre schwächen.
    nicht: was können sie gut, was sind ihre talente?

    die note ist letztendlich völlig wurscht, sie sagt nichts aus darüber, was ein kind wirklich KANN.

    aber sie hat die macht, türen zu öffnen oder zu schließen ...

    na, wenn das nicht verdreht ist :ochne:
     
  6. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: *grummel*

    noten eigenen sich m.e. auch überhaupt nicht als disziplinäre maßnahme, der schuss geht IMMER nach hinten los (verstaärkt das sogenannte "unerwünschte" verhalten)
     
  7. AW: *grummel*

    Oh Mann, bei uns kann ich eins zu eins unterschreiben. Gerade heute hat Paul wieder mal null gemacht in der Schule. Bei uns gibts aber keine Noten.

    Obwohl er auf einer Montessori-Schule ist, kann er sich von seinem Verhalten nicht lösen. Er träumt und verträumt den ganzen Vormittag. Dann setzt er sich daheim hin und rechnet 150 Minus und Plus Aufgaben in einer Stunde (so heute geschehen). Äh...

    Ihm wird zwar nicht in Noten, aber mit Worten gespiegelt, dass seine Leistung nicht "ausreicht" und damit ist nicht die kognitive gemeint. Denn er hat in Mathe schon das kleine Einmaleins hinter sich und schreibt (wenn er nicht träumt) Bildergeschichten aus der dritten.

    tja, mich machts auch total sauer, wir haben dauernd Stunk hier, weil ich mit meiner Enttäuschung nicht weiss wohin. Staatsschule oder alternative Privatschule - irgendwie ist "Benotung", wie auch immer sie aussieht, ungerecht. Weil einerseits einheitliche Massstäbe gelten sollen, andererseits jeder Lehrer auch "nur ein Mensch" ist mit seiner ganz eigenen Biografie... und zudem sind unsere Kinder einfach nicht normiert. Wie ärgerlich.

    Ich denke auch manchmal, wie es für das Kind sein muss, dass immer nur auf den Schwächen herumgeritten wird, als wäre das das Schlimmste auf der Welt. Ich fühle mich jedenfalls immer total blöd und widerspenstig, das zu akzeptieren....

    Meine guten Gedanken sind bei dir!

    Katja
     
  8. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: *grummel*

    Für Eric war das in der Grundschule ganz gut, das man für seine Noten auch was tun muss, auch wenn er es kann.
    Denn spätestens in den weiterführenden Schulen ist der Druck noch höher.Und Eric ist froh schon früh gelernt zu haben, das man trotz können auch was tun muss.Türme aus stiften bauen, träumen und co sind jetzt nicht mehr drin.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...