Große Probleme beim Mittagsschlaf

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Saramaus, 16. Oktober 2005.

  1. Hallo,
    wir haben nun seit ca. 1 monat mittags immer dasselbe ritual.
    Sara bekommt ihr Mittagessen zwischen 12-12.30 Uhr. So um 13 Uhr legen wir sie hin mit einem leichten Schlafsack.
    Das Einschlafen ist nicht so sehr schwierig das klappt ganz gut was unser Problem ist das sie fast zu 90% immer genau nach 30 minuten wieder wach wird.
    Aber nicht einfach nur wach sie schreit immer ganz doll und meist ist es uns nicht möglich sie zu beruhigen das kann dann schonmal bis zu einer viertel Stunde dauern.
    Da es das einzigste Nickerchen ist das sie am Tag macht finde ich es immer sehr traurig das sie nach dieser attacke schon wieder total geschafft ist.

    Hat jemand eine Idee was wir machen könnten oder machen wir da was falsch??
    Wir versuchen auch immer zuhause zu sein wenn der Mittagsschlaf gemacht werden soll was sollen wir tun??
    Danke und lieben Gruß Susanne
     
    #1 Saramaus, 16. Oktober 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Oktober 2005
  2. Hallo,

    ich weiß zwar nicht, ob ich dir weiterhelfen kann, aber wir hatten das Problem mit Fabian auch öfters. :-?
    Kann es sein, dass sie zu müde ist und deshalb nicht richtig in den tiefen Schlaf findet? Wie lange schläft sie denn morgens, du schreibst ja sie schläft nur noch mittags und am Morgen gar nicht mehr.
    Bei Fabian waren es immer nur 30 Minuten- Schläfchen, wenn er morgens nicht mehr geschlafen hat und einfach zu aufgedreht war.

    Liebe Grüße
    Silke
     
  3. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    Hallo Susanne,

    es ist zwar selten, aber manchmal kommt es vor, daß Kinder sich frühzeitig den Mittagsschlaf abgewöhnen.

    Bei uns war es auch mit 1 1/2 Jahren und 1 Jahr. Ich war auch verwundert... Aber meine Kinder holen sich wohl nachts den Schlaf, den sie brauchen.

    LG
    Corinna
     
  4. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Luca hatte das auch (immer!): 30 Minuten Schlaf und dann schreiend aufwachen ... als er nur noch ein Schläfchen machte: bis zu 2 Stunden und dann schreiend aufwachen bis er mit 2,5 keinen Mittagsschlaf mehr machte ... seither wacht er auch nicht mehr weinend auf ;-)
     
  5. Carina1970

    Carina1970 Familienmitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Hallo Susanne,

    wann steht sie denn morgens auf? Ab 2 wurden die Mittagsschläfchen bei Marco immer weniger, jetzt mit 2 3/4 hat er den Schlaf ganz angeschafft :-?
    LG Carina
     
  6. Hallo ich danke euch schonmal für die Antworten.
    Manchmal wie zb heute war es wieder der totale kampf als ich sie hingelegt hatte ging das geschrei schon los konnte sich gar nicht beruhigen also raus aus dem bett und in mamas armen einschlafen dann wollte ich sie wieder hinlegen und schwubs augen auf und das geschrei ging von vorne los.
    Sie ist ja des öfteren müde und wir dachten wir könnten sie an den Mittagsschlaf gewöhnen,vorher hat sie vormittags und nachmittags geschlafen. Bis sie vormittags nicht mehr wollte also haben wir es so gemacht das wir sie erst nachdem Mittag hinlegen.
    Abends bringen wir sie so gegen 19-19.30Uhr ins bett wo sie aber im moment auch fast eine Stunde braucht um zu schlafen.
    dann wird sie so gegen 6-6.30Uhr wach. Ich denke mir das kann ihr doch nicht reichen so ein kleiner Wurm braucht doch seinen schlaf und ich finde einen Mittagsschlaf ganz wichtig auch für später wenn sie in denn Kindergarten geht,nur für sie zum abschalten und Kraft zu tanken.
    Meint ihr wir sollen sie gar nicht mehr hinlegen??
    Dann können wir uns aber spätestens ab 17 Uhr geknötter anhören auch doof oder??
    Wir wollten ihr durch diese regelmäßigkeit auch das gefühl der sicherheit geben. Ich bin immer zuhause zum Mittagsschlaf obwohl ich am Anfang dagegen war da ich angst hatte eingeschränkt zu sein aber dann hab ich es doch eingesehen.
    Wie habt ihr das denn dann weiter durchgezogen???
    Ansonsten ist sie eine ganz liebe süße Maus kuschelig manchmal schon zu sehr aber wir können uns nicht beklagen.
    Also wäre lieb wenn ihr mir schreiben könnten wie ihr dann weitergemacht habt.
    Lieben Gruß Susanne
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...