große hand und kleine hand

Dieses Thema im Forum "Gedichte & Gedanken" wurde erstellt von andi1, 9. Juni 2002.

  1. kenn sicher einige von euch, wir hatten den spruch bei der taufe und er begleitete mich auch jedes jahr in meiner arbeit im kindergarten

    Es sagte einmal die kleine Hand zur großen Hand :
    Du große Hand, ich brauche dich,
    weil ich bei dir geborgen bin.
    Ich spüre deine Hand,
    wenn ich wach werde und du bei mir bist,
    wenn ich Hunger habe und du mich fütterst,
    wenn du mir hilfst, etwas zu greifen und aufzubauen,
    wenn ich mit dir meine ersten Schritte versuche
    wenn ich zu dir kommen kann, weil ich Angst habe.
    Ich bitte dich : bleibe in meiner Nähe und halte mich.

    Und es sagte die große Hand zur kleinen Hand :
    Du kleine Hand, ich brauche dich,
    weil ich von dir ergriffen bin.
    Das spüre ich,
    weil ich viele Handgriffe für dich tun darf,
    weil ich mit dir spielen, lachen und herumtollen kann,
    weil ich mit dir kleine, wunderbare Dinge entdecke,
    weil ich deine Wärme spüre und dich lieb habe,
    weil ich mit dir zusammen wieder bitten und danken
    kann.
    Ich bitte dich : bleibe in meiner Nähe und halte mich.

    (nach Gerhard Kiefel)"
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Danke Andi!
    Den Link schicke ich ich doch gleich mal zum Fridopapa ins Büro! Wir lassen unseren Kleinen ncht taufen, aber segnen, und sind gerade auf der Suche nach einem Segensspruch/-text.
    Liebe Grüße
     
  3. hallo katja,

    den spruch hatten wir bei unserer taufe statt segen... war total schön *schnief*

    gruß
    simone :engelche:
     
  4. Hallo Katja,

    keine Taufe nur Segen? Wie geht das? Kenne ich nämlich nicht.



    Gruß Tati
     
  5. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wie das geht?
    Gute Frage, denn eine festgelegte Lithurgie wie für die Taufe gibt es für eine Segnung nicht. Man muß es nicht mal innerhalb eines Gottesdienstes machen (machen wir aber schon), sofern man einen kirchlichen Würdenträger mit ein bißchen Phantasie findet, für den die Kindstaufe auch nicht das Nonplusultra ist. Segnung bedeutet wirklich nur, daß das Kind einen Segen bekommt von jemandem, der Gott vertritt. Das Wie ist dann mehr oder weniger Verhandlungssache zwischen uns als Eltern und dem Pastor bzw. Vikar. Uns war es einfach wichtig, zum einen das Kind Gott anzuvertrauen, aber nicht unbedingt der irdischen Institution Kirche, bevor es dazu nicht selber seine Meinung sagen kann, und daß es Paten bekommt.
    Wahrscheinlich wird nicht jeder Pastor sich auf so was einlassen. Die Theologen streiten sich schließlich schon ziemlich lange, ob man aus der Bibel die Kindstaufe ableiten kann oder nicht. Aber Paare, die sich nicht einigen können, ob das Kind nun getauft werden soll oder nicht, können sich diese Variante ja mal überlegen. (Ich selber bin auch nicht getauft.) Wir kamen auf die Idee durch ein Paar, das nicht standesamtlich heiraten wollte, aber irgendwie kirchlich, was eigentlich nicht geht. Die haben sich dann als Paar segnen lassen und betrachten das als ihre Hochzeit.
    So, ich hoffe, ich habe jetzt keine theologische Diskussion losgetreten.
    Wir sind jetzt jedenfalls feste bei den Vorbereitungen und suchen auch einen Segensspruch - da kommt mir dieses Unterforum wie gerufen!
    Danke an alle, die hier was hinterlassen! Vielleicht finde ich ja auch noch was Schönes für Euch.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...