Glaubst Du an Esoterik?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Scarlett, 16. April 2003.

?

Glaubst Du an Esoterik?

  1. ja - ich glaube fest daran

    6 Stimme(n)
    100,0%
  2. nein - alles Humbug

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. ich bin mir nicht ganz sicher

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. ich habe schon etwas erlebt, daß ich mir rational nicht erklären kann

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Hallo,

    ich bin zwar ein eher rational denkender Mensch, glaube aber trotzdem an so manches.
    Aber eher an Dinge, die man auch in gewißer weise "wissenschaftlich" erklären kann.
    Mich interessiert Eure Meinung dazu.

    LG Scarlett
     
  2. Krabbelkaefer

    Krabbelkaefer Hier riechts nach Abenteuer

    Registriert seit:
    5. Dezember 2002
    Beiträge:
    9.823
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Wiesbaden
    Homepage:
    Ich GLAUBE nicht daran, sonden bin mir sicher, dass es mehr Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als wir mit unserer Rationalität wahr nehmen.
    Esoterik ist keine "Glaubensrichtung" sondern wurzelt zum Teil in Jahrtausendealten Überlieferungen und Ritualen (Edelsteintherapie der Hildegard von Bingen). Es wird m.E. nicht an "etwas" geglaubt, sondern es werden versuchsweise Erklärungen geliefert für Phänomene und Geschehnisse.
    So teilt dir zum Beispiel ein Tarot nur das mit, wass du im Unterbewusstsein eh schon weisst.
    Leider gibt es auch unter den Eso-Tanten viele schwarze Schafe, die sich profilieren wollen. So hatte ich in einem Kurs mal eine Teilnehmerin die sagte "Ich kann Ihnen genau sagen ob und wann sie Krebs bekommen". Na danke - mal abgesehen davon, dass dies sehr gefährlich ist zu behaupten, kann man am Gesicht/Körperhaltung/Händen gewisse Tendenzen ablesen..... aber gerade mit solchen Aussagen sollte man extrem vorsichtig sein!
    Ansonsten gibt es in der Esoterik viel, was nicht fern ist vom christlichen Glauben. Aber jetzt habe ich genug geschwätzt dafür, dass ich mich mit der Esoterik nur so nebenbei beschäftige ;).

    Liebe Grüße
    Martina
     
  3. Hallo Martina,

    ich finde doch, daß es hauptsächlich aus "Glaube" besteht.
    Es gibt zwar genug wissenschaftliche Untersuchungen aber letztendlich kann man nichts beweisen, selten kann ein Phänomen unter kontrollierten Bedingungen wiederholt werden oder nach belieben.
    Und die Tatsache, daß es aus Überlieferungen abstammt sagt nicht sehr viel über deren Glaubwürdigkeit aus, denn wie der Name schon sagt wird mit der Zeit viel dazugedichtet oder verfälscht, mag am Anfang noch so viel wahres dran gewesen sein.

    Ich habe sehr viele Bücher darüber gelesen und auch etliche Studien.
    Es gibt sogenannte "Zufälle", die mich mehr als verblüffen zB. daß ein Zug an einem Montag (am Unfallstag) nur sehr wenig besetzt ist obwohl sonst immer überfüllt und der Wagon, der am schlimmsten betroffen war fast gar nicht.
    Das gleiche mit Stonierungen der Flüge, usw.
    Aber solche Sachen wird man vielleicht irgendwann rational erklären können, denn wir wissen ja noch fast gar nichts über unser Gehirn.

    Und mit den Tarot Karten ist das auch so eine Sache: ich glaube an das Unbewußte und an seine Macht über uns aber leider ist es trügerisch und führt uns oft genug in die irre.

    Aber wenn Du uneingeschränkt daran glaubst, freue ich mich für Dich - Dich plagen keine Zweifel mich schon!

    LG Scarlett
     
  4. Die Frage ist aber ungeschickt gestellt! 8O

    Das ist ja wie wenn man fragt: Glaubst Du an Religionen! :eek:

    Hinter dem Begriff Esoterik steckt sooo viel, an das man glauben kann oder auch nicht!

    Man kann nicht an einen Oberbegriff glauben. Wohl aber an einzelne "Diziplinen" daraus. :jaja:
     
  5. Esoterik heißt "inneres Wissen", im Gegensatz zur Exoterik, dem "äußeren Wissen".

    Also geht es nicht um etwas was man glaubt, sondern um etwas, was man im innersten weiß.

    Die Esoterik, als Sammelbegriff, hat sich in Deutschland durchgesetzt
    :-D .

    Wenn Du jetzt genau fragen würdest, ob ich an Reinkarnation glaube oder an Tarotkarten oder an Karma oder an Rebirthing oder anRückführungen, Tischerücken Channeling, Fee und Elfen usw. usw.

    dann könnte ich von Thema zu Thema antworten.
    Aber Esoterik als Sammmelbegriff umfasst so viel...

    :winke:
    Silke
     
  6. hab letztes abgestimmt.
    bei mir ist es so das ich mich nie besonders interessiert oder informiert habe über esoterik ABER
    mir ist schon öfter etwas passiert was ich mir nicht erklären kann.
    mittlerweilen kann ich damit auch ganz gut umgehen.
    früher hat mich das immer sehr erschreckt und verunsichert.
    es ist lustig ich kenne einige leute in meinen umkreis die sich sehr dafür interessieren und immer in erwartung auf etwas ausergewöhnliches sind und nix passiert.
    ich hab weder gesteigertes interesse noch erwarte ich etwas und es geschieht halt einfach.
    vorallem träume betreffend.
    manchmal entwickeln auch gegenstände in meiner umgebung ein "eigenleben" die etwas unerklärlich sind.
    ich nehme es hin, gehört schon irgendwie dazu. ;-)
    immer wenn wieder etwas aussergewöhnliches geschehen ist nehme ich mir vor mich doch einmal etwas genauer damit zu beschäftigen.
    mache es dann aber nie. :)
     
  7. Hallo,

    @Ylvie: das mit der "blöden Fragestellung" ist mir schon klar aber welche wäre stattdessen besser? Ich kann ja schlecht alles aufzählen, in diese Sparte fällt ja so viel....

    @Silke:von mir aus, können wir uns gerne über einzelene Themen unterhalten aber ich fürchte dann würden wir als Mumien vor dem Computer enden (mit seeehr viel Spinnweben)
    Beginnen könnten wir mit Chenneling, wie man bewußt zum Kanal für die eigene Seele wird.

    @Anna:unsere Träume sind nicht nur Hall und Rauch oder Verarbeitung von Tageserlebnissen und Aufarbeitung unseres Seelenlebens - da stimme ich Dir zu.
    Ich hatte mal 2 Träume, die später eingetroffen sind.
    Sie wahren viel intensiver und lebendiger als "normale" Träume.
    Kann auch nur Zufall sein, darüber streiten sich gescheitere Leute als ich es bin.

    LG Scarlett
     
  8. JO, da hab ich in der Tat schon einiges erlebt. Als 17jährige war ich in einer ziemlich esoterischen Clique. Begonnen hat das ganze mit Tarotkarten. Die Vorhersagen haben immer gestimmt und irgendwann wollten wir nicht nur vage Andeutungen, sondern genauere Angaben über die Zukunft (das Tarot macht keine eindeutigen Aussagen, immer nur Andeutungen). Also haben wir mit Gläserrücken begonnen und was da so passiert ist, ist echt haarsträubend :o Es war eine furchtbare Zeit und es sind total krasse Dinge passiert. Meine beste Freundin und ich waren fast reif für die Klapse, aber dann haben wir zum Glauben an Gott gefunden und er hat uns aus dem ganzen Schrott rausgeholt. Seither habe ich schon sehr viel mit Gott erlebt. Von Okkultismus halte ich gar nix. Das zerstört einen Menschen nur.

    Kati
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...