"Gewissensfrage": Pipisachen im Kindergarten

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Tulpinchen, 29. November 2006.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Bezüglich unserer Pipigeschichte im Kindergarten (das an sich läuft jetzt ganz ok) hat sich etwas Neues ergeben. Ich bin ein bisschen überfragt, wie ich mich verhalten soll.

    Statt ihre nassen Pipisachen in eine Tüte zu tun, versteckt Marlene sie immer unter einem Regal im Waschraum ihrer Kindergartengruppe. Ich habe das neulich per Zufall entdeckt und nun ist das Marlenes und mein kleines Geheimnis und ich find das irgendwie voll süß.

    Nun bin ich ein bisschen unruhig, dass die Erzieherinnen das Versteck entdecken und mit Marlene deshalb schimpfen – das möchte ich auf keinen Fall.
    Marlene in den Rücken fallen möchte ich auch nicht, indem ich die Kindergärtnerinnen davon einweihe – zumal ich nicht weiß, ob sie das Versteck weiter dulden würden.

    Ich hab Marlene schon mal angeboten, Ihr eine tolle Box oder Tasche oder so mit in den Kindergarten zu geben, aber sie bleibt dabei und möchte ihre Pipisachen lieber heimlich unter dem Regal halten.

    Was mach ich denn nun? :verdutz:

    Danke!
    :winke:
     
  2. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: "Gewissensfrage": Pipisachen im Kindergarten

    Hallo Katja,

    einen Tipp habe ich leider nicht parat :heilisch: .

    Aber, was könnte denn deiner Meinung nach passiert sein, dass es Marlene jetzt ein Bedürfniss ist, ihre Pipisachen zu verstecken :( . Die Maus tut mir leid.

    Mir fällt aber gerade etwas ein. Würde Max sich so verhalten, würde ich diese Sache mit dem Kiga besprechen. Denn für mich wäre dieses Verhalten eine Reaktion auf eine Situation im Kiga. Es kann ja nicht sein, dass Marlene sich jetzt derart schämt :ochne: .

    Vielleicht bin ich etwas voreingenommen von eurem Erlebnis (habe das Ganze schon mitgelesen). Aber ich würde nachhaken.

    Liebe Grüße, Andrea
     
  3. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: "Gewissensfrage": Pipisachen im Kindergarten

    Also wenn ich deinen Thread von hier als Hintergrund nehme, würde ich sagen, Marlene schämt sich jetzt erst recht für ihre Pillerei.

    Im anderen Thread schriebst du mal, die Erzieherinnen sehen das Pillern als persönliche Provokation an. Hast du den Eindruck, dein Kind pillert manchmal aus "Trotz"? (Meine Mittlere macht das tatsächlich manchmal - besonders abends, wenn sie eigentlich ins Bett soll, aber noch Zeit schinden will. Das ganze Ausziehen-Bett beziehen-abduschen bringt mindestens 20 Minuten ein. Daher von mir letztens gestoppt: Nasse Hose aus, Windel an, Handtuch über den Fleck, geh schlafen, Kind.)
    Ich denke mal, Marlene provoziert nicht, sie will das Thema aber nicht länger hören und versteckt es inzwischen sogar.
    Und wäre es meine Tochter, würde ich zu einem Gespräch der Erzieherinnen und der KiGa-Leiterin bitten und darauf bestehen, daß sämtliche Erwähnungen der Pipi-Unfälle, sämtliche Versuche, meine Tochter trocken zu bekommen etc, SOFORT und TOTAL aufhören müssen. Und zum Arzt würde ich gleich gar nicht gehen, weil unserer ziemlich laut und spöttisch lachen würde, wenn ich mit einer Vierjährigen wegen ungenügender Blasenkontrolle da antanzen würde...

    Salat
     
  4. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: "Gewissensfrage": Pipisachen im Kindergarten

    Nachtrag: beim weiteren Lesen erfahren, daß das Gespräch und die logische Konsequenz daraus schon erfolgte.
    Ich komm also nochmal zur Kernfrage zurück, was du tun sollst.
    Für mich stände da das "Verraten" nicht im Vordergrund, ich würde das - von Marlene - unbeobachtete Gespräch mit der Erzieherin suchen, sie darüber in Kenntnis setzen, wo die Sachen sind, daß du das weißt, daß du dafür sorgst, daß die Sachen regelmäßig wegkommen und nicht dort vergammeln und es ansonsten bitte so bleiben soll - vor allem nicht Marlene gegenüber angesprochen werden.

    Salat
     
  5. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Gewissensfrage": Pipisachen im Kindergarten

    Meiner hat nicht gelacht, sondern uns zum Spezialisten geschickt und das war gut und richtig so. :jaja:

    Mit 4 sollte ein Kind durchaus schon überwiegend tagsüber seine Blase kontrollieren können - kleine Unfälle dürfen wohl sein aber wenn sich das einnässen häuft, kann auch was Organisches hinterstecken. Wenn man nun versucht, das Kind "trocken zu bekommen" weil man Trotz, Ablenkung, keine Lust etc. interpretiert (Schimpfen, Bestechung, blabla) und das Kind kann aber gar nicht, kann der Schuss gut nach hinten los gehen und ein psychisches Problem draus werden.


    Ich hab jetzt den anderen Thread nicht gelesen. Katja, was organisches wird absolut ausgeschlossen? Ich war mir auch erst relativ sicher, dass Laura in die Hose pieselt, weil sie keinen Kopf für die Toilette hat und dass sie es eigentich kann. Als die Lage sich aber zugespitzt hat, bin ich doch mal zum Doc und siehe da: Sie hatte eine Entwicklungsverzögerung der Blase. Das arme Kind konnte gar nicht anders. :(

    Auch in der Fachklinik für Inkontinenz bin ich übrigens nicht belächelt worden, sondern es wurde für gut befunden, dass ich jetzt schon komme und nicht erst warte, bis sich die ersten Blasenentzündungen einstellen oder eben wirklich was psychisches draus wird. Das Krankenhaus Maria Hilf in Mönchengladbach kann ich da sehr empfehlen. Das ist eine ganz neue Fachklinik für Inkontinenz, die sich auch mit auf Kinder spezialisiert hat.

    Gerade weil Marlene sich schämt, würde ich doch schon abklären, ob es was organisches ist oder nicht.

    Ich würde wohl mit unseren Kindergärtnerinnen sprechen, ich wüßte aber, dass sie da hinter mir stehen und Laura auch nix davon erzählen würden, dass es nicht mehr nur unser Geheimnis wäre.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  6. Buchstabensalat

    Buchstabensalat Pinselohräffchen

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    18.065
    Zustimmungen:
    112
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    ganz dicht vorm Monitor
    Homepage:
    AW: "Gewissensfrage": Pipisachen im Kindergarten

    Angela, deshalb red ich ja von *mir* und *meinem* Arzt. :nick:

    Salat
     
  7. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Gewissensfrage": Pipisachen im Kindergarten

    :hahaha: Ich red ja auch von mir und meinem Arzt. :-D
     
  8. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: "Gewissensfrage": Pipisachen im Kindergarten

    OT:

    Und was wurde gemacht? Hat sich die Blase alleine an's "Alter angepasst"?


    @Katja,

    eigentlich wäre ich auch fürs zuwarten, aber vielleicht wäre das ausschliessen einer organischen Ursache doch mal gut?
    Celine von Sandy (Etoile) musste auch schon Urin abgeben, und da hatte das KH eine eigene Methode. Da wurd irgendwie ein Beutelchen "angeklebt" unter der Windel. Weiss nicht genau WIE es ging, aber es ging. Schreib ihr doch sonst mal eine PN, sie würde dir bestimmt gerne auskunft geben. Ausserdem, sind die wirklich so erpicht auf den Mittelstrahlurin? Bei uns genügte der Urin, egal ob Mittelstrahl oder "ganz".

    Grüssle Sabrina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...