Gewichtsabnahme und Infektanfälligkeit

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Jenni, 28. Oktober 2006.

  1. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Puh, wo fang ich jetzt an :???:

    Seit ich Joshua abgestillt habe, hab ich kontinuierlich an Gewicht verloren. Eine große Rolle spielt sicher die bis zum Abstillen heißgeliebte Schokolade. Mit dem nicht mehr Stillen war auch die Lust auf Süßes weitgehend verschwunden. Mein Gewicht hatte sich seither auch bei um die 50 kg eingependelt. Seit unserem Umzug im August gehts aber wieder bergab, inzwischen sind es grad noch 47 kg und mich spricht bald jeder drauf an, warum ich denn plötzlich so dünn bin :-? Kinderarzt, meine Hausärztin, eigentlich alle Ärzte, bei denen ich in letzter Zeit war, Familie, Freunde, einfach alle, die mich schon länger kennen.

    Ich esse ganz normal und vorallem auch gerne und trotzdem werd ich immer weniger. Sämtliche Hosen sind mir zu groß geworden. Ich habe eine Hose von Esprit in Gr. 32, die mir nicht mehr passt. Kleiner gibts die aber gar nicht :umfall:

    Was mir jetzt aber die meisten Probleme macht, ist meine Infektanfälligkeit. In 6 Wochen bin ich jetzt das zweite Mal krank. Und das ist dann nicht nur ein Schnupfen, sondern ich lieg so richtig flach. Im September wars so schlimm, daß ich Kortison bekommen hab um überhaupt wieder einigermassen atmen zu können und es hat zwei Wochen gedauert, bis ich wieder weitestgehend wiederhergestellt war.

    Die Schilddrüse wurde erst vor wenigen Wochen kontrolliert, alles okay. Ich fühle mich auch eigentlich wohl.

    Weiß von Euch jemand Rat, was ich gegen die dauernden Infekte machen kann oder ob da überhaupt ein Zusammenhang besteht?

    Ratlose Grüße
    Jenni
     
  2. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Gewichtsabnahme und Infektanfälligkeit

    hallo,

    meiner persönlihen meinung nach besteht hier naütrlich ein zusammenhang. ich war auch mal - vor vielen jahren - extrem dünn, zwar nicht infektanfällig, da ich eine überbordende gesundheit habe, aber leicht nervös und dauernd war mir kalt.

    wenn organische ursachen ausgeschlossen werden können, ist meiner meinung nach die schulmedizin hier am ende. man kann dir noch astronautennahrung verschreiben aber das arbeitet nicht an derursache.

    wenn du es dir leisen kannst und willst, würde ich homöopathie oder traditionelle chinesische medizin empfehlen. es gibt natürlich noch andere wege und möglichkeiten, aber die beiden kenne ich eben.

    alles gute
    riccarda
     
  3. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Gewichtsabnahme und Infektanfälligkeit

    Homöopathie, gute Idee! Daß ich da nicht selbst drauf gekommen bin :umfall: Da werd ich mich mal drum kümmern.

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Jenni
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...