Gesundheitsamt und Datenspeicherung

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Silly, 21. Februar 2005.

  1. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen,

    folgendes "bewegt" mich gerade :-D
    Unser Jonathan wird dieses Jahr eingeschult, und wie immer wird die Schuluntersuchung vom Gesundheitsamt durchgeführt...
    Hat eine von Euch ein Ahnung, was mit den gesammelten Daten ( man soll/muß einen Anamnesebogen ausfüllen) passiert?
    Wird dort spezifisch über meinen Sohn eine "Akte" angelegt oder sind die Daten nur für Statistiken ?!

    Fragende Grüße Silly
     
  2. AW: Gesundheitsamt und Datenspeicherung

    Hallo Silly,
    die Daten werden aufgehoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet. Es bleiben allerdings personenbezogene Daten und im Zweifelsfall (nur mal fabuliert: es passiert irgendwas und Jugendamt oder Staatsanwaltschaft oder sonst wer will sich ein Bild machen) können die auch abgerufen werden. Wie lange die Daten aufgehoben werden, weiß ich allerdings nicht. Man hat auch, soweit ich informiert bin, kein Aussageverweigerungsrecht.
    Der schulkrempelproduzierenden Industrie werden die Daten zu Werbezwecken aber nicht zugespielt. Wir jedenfalls hatten kein erhöhtes Aufkommen derartiger Reklame nach Luisas Schuleinschreibung.
    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...