Genial für unterwegs: Gemüsewaffeln

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von La Bimme, 29. April 2003.

  1. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Kochwütige!

    Seit ich keine Gläschen mehr gebe und eigentlich auch schon da hatte ich oft das Problem, was ich meinem Kind denn Gesundes unterwegs verabreichen, am besten einfach nur in die Hand drücken kann:
    Banane stopft, und immer nur Stulle ist mir auch nichts...

    Ich bin jetzt auf Gemüsewaffeln gekommen!
    Das Rezept ist von mir erprobt und kann ja auch allen Geschmäckern und Unverträglichkeiten angepaßt werden:

    250g Mehl
    2 Eier
    250 ml Milch


    zu einem Teig verrühren.

    200g Lauch, fein geschnitten
    1 Zwiebel, fein gewürfelt
    200g Möhren, geraspelt
    200g Kohlrabi, geraspelt


    hinzufügen. Soviel Mineralwasser und Gemüsebrühe hinzufügen, dass der Teig sämig-zähflüssig wird.
    Mit Salz, bei Bedarf mit Pfeffer und Paprika abschmecken.
    Im Waffeleisen durchbacken.

    Dazu kann man diverse Dips anbieten. Aber für unterwegs auf die Hand geht es eben auch ohne.

    Guten Hunger wünscht
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Katja,

    das liest sich schon lecker :D

    Wieviele Waffeln gibt das denn ungefähr ??? Und wie lange halten sie?

    Grüßle Ute - die immer noch voller Spaß an Fridolins Futterschnute denkt :-D
     
  3. Mhmm das hört sich echt mal lecker an.
    Kann mich Utes fragen nur anschliessen.

    Gruss Sabrina :koch:
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Liest sich echt lecker. Kann man die Waffeln auch ohne Waffeleisen machen? (Hab nämlich keins)
     
  5. @ Kathi

    Vielleicht in der Pfanne als Pfannkucken :pfannkuc: :-D

    Gruss Gee
     
  6. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo Ute & Sabrina,

    ich weiß nicht mehr genau, wie viele Waffeln es waren, aber über den Daumen gepeilt zehn, wobei mein Waffeleisen ungefähr einen Durchmesser von 16cm hat. Kommt auch drauf an, wie dick man sie macht.

    Ich hatte sie nicht die ganze Zeit im Kühlschrank (war Fridolins Zugverpflegung auf dem Weg nach Karlsruhe), aber ich schätze mal eine Woche im Kühlschrank bestimmt. Allerdings läßt der Geschmack nach ein paar Tagen doch merklich nach.

    War mir übrigens gar nicht so klar, was für einen bleibenden Eindruck Fridos Schlabbermäulchen hinterlassen hat :)
    Mischa kam ja nicht mehr dazu, das zu fotografieren. Diese vorbildlichen Mütter, die immer gleich mit dem Waschlappen dabei sind, sind doch wirklich fürchterlich, oder?

    Also die Waffeln hinterlassen bestenfalls Krümel!

    Liebe Grüße
     
  7. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    P.S.: Das mit der Pfanne müßte man einfach mal ausprobieren. Aber dann mit Teflon oder so, damit man nicht so viel Fett braucht, damit sie nicht anbrennen.
     
  8. Dagmar

    Dagmar Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    BM
    Hallo Katja,

    hm, das hört sich ja lecker an. Die werde ich demnächst mal ausprobieren. Ich drucke es mir direkt mal aus.

    Vielleicht kann man die Waffeln ja auch einfrieren, so wie die leckeren Apfelbrötchen von Melanie (Melli30).

    Alles Liebe
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...