genähte bzw. getackerte Wunden evtl. @ Florence??

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von finchen2000, 19. Oktober 2006.

  1. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo, :winke: vielleicht kann mir hier jemand mal was näheres erzählen
    aus aktuellem Anlass (meine Mieze wurde letzte Woche am grauen Star operiert), aber das betrifft ja grundsätzlich Menschen und/oder Tiere. . .
    Welchen Grund kann es geben, eine Wunde, die eine Woche alt ist und genäht wurde, direkt nachdem die Fäden gezogen wurden mit zwei widerlichen fiesen Tackerklammern zu tackern und diese, nachdem die Katze einen Tag lang vor Schmerzen nur rückwärts gelaufen ist, mit dem Entklammerer heute wieder zu entfernen. Die Katze bekam schon wieder (danach!!) eine Narkose und ist jetzt wieder genäht, allerdings viel akurater und mit mehr Stichen als letzte Woche.
    Mein laienhafter Menschenverstand sagt mir, dass der Arzt beim Fädenziehen gemerkt hat, upps, das Ziehen war zu früh, es geht wieder auf und dann mal schnell getackert hat. ER behauptet natürlich, es wäre nicht zu früh gewesen.
    Ich habs absichtlich nicht in Hund-Katze-Maus geschrieben, weil das Problem ja allgemein ist, nicht tierspeziell, ich hoffe, dass ist ok so??
    Ich bin so sauer, sie tut mir so leid,

    Ratsuchende Grüsse
    Heike
     
  2. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: genähte bzw. getackerte Wunden evtl. @ Florence??

    Oh, ich lese gerade, Erfahrungsaustausch zu allen Elternthemen, ich hatte hier noch nie gepostet, das tut mir leid, bitte verschiebt es jemand??

    LG
    Heike
     
  3. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: genähte bzw. getackerte Wunden evtl. @ Florence??

    Ich kann im Moment noch nicht verschieben, antworte Dir aber gleich hier:
    Ich sehe es schon so, daß beim Fädenziehen gemerkt wurde, daß sich die Wunde wieder öffnet. Dafür kann es aber verschiedene Ursachen geben - Fäden zu früh gezogen, sehr starke Spannung auf der Wunde, Wundheilungsstörungen durch Infektion oder schlechten Ernährungszustand bzw. andersweitig geschwächten Körper.
    Schön ist es für Deine Katze nicht, und es ist auch die Frage, ob die ständigen neuen Manipulationen an der Wunde die Wundheilung nicht noch mehr stören, aber die Wunde mußte ja wieder verschlossen werden. Ich würde den Tierarzt aber löchern, was Du tun kannst, damit sich die Wunde jetzt schnell schließt.
    Liebe Grüße und ein Köpfchenstreicheln fürs Kätzchen, Anke
     
  4. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: genähte bzw. getackerte Wunden evtl. @ Florence??

    Anke, vielen Dank für die superschnelle Antwort!:bravo:
    ausschliessen kann ich den geschwächten Körper und den schlechten Ernährungszustand, alles andere natürlich nicht, bin ja kein Arzt. Er hat nix, gar nix dazu gesagt, ist so´n oller Stoffel irgendwie. Aber halt Facharzt für Augenheilkunde.
    Ich werd sehen, was ich noch an Infos aus ihm rauskriege.
    Lieben Dank an dich!!

    Heike
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...