Gemuese und Obst einfrieren?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von lulu, 1. Oktober 2008.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Friert jemand von Euch jetzt zur Erntesaison frisches Obst und Gemuese ein, um es dann im Winter zu verkochen?
    Wenn ja, wie macht Ihr das? Einfach putzen, abpacken und ins Gefrierfach?
    Die letzten Tomaten der Saison kommen ja bald, und ich ueberlege einfach fuenf Kilo oder so einzufrieren. Brokkoli und Blumenkohl ebenfalls. Oder Paprika.

    Und das gleiche mit Aepfeln: Wie lagert Ihr die, sodass sie schoen frisch bleiben ueber den Winter? Ich hab ja nun mal keinen Erdkeller, sondern nur einen ganz normalen Keller.

    Lulu
     
  2. Anja

    Anja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    4.138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Deggendorf
    AW: Gemuese und Obst einfrieren?

    Ich friere mir immer Pflaumen ein, die entkerne ich vorher.

    Brokkoli, Blumenkohl und Paprika könnt ich mir auch gut vorstellen. Ich würd sie halt schon "kochgerecht" machen, also herschneiden.

    Tomaten hab ich als Ganze noch nie eingefroren, weiss auch nicht, ob die nicht recht matschig werden.
    Ich hab immer Tomatensuppe gemacht und portionsweise in den Gefrierschank.

    Äpfel haben wir auch jede Menge. Entweder mache ich Kompott oder lagere sie in Kisten an einem kühlen frostsicheren Ort. (Garage oder Keller)
     
  3. Christina mit Jan und Ole

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    15.522
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Gemuese und Obst einfrieren?

    Gemüse wie Brokkolie, Blumenkohl, Kohlrabi etc. friere ich immer ein. Allerdings vorher blanchiert - so hats mir meine Oma beigebracht.

    Obst friere ich auch öfter mal ein wie Pflaumen oder Heidelbeeren. Erdbeeren auch, allerdings kann man daraus nur noch Erdbeershake machen, weil die schon matschig werden.

    Tomaten .... keine Ahnung. Isst ausser mir keiner, lohnt sich also nicht.
     
  4. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Gemuese und Obst einfrieren?

    jo, man kann (fast) alles einfrieren - festes Gemüse vorher blanchieren (Broccoli, Blumenkohl, Bohnen etc.),
    Auch frische Pfifferlinge kann man prima einfrieren - einfach blanchiren udn dann ab in die Kühle
    Frische Beeren am besten auf ein Backflech legen und kurz anfrieren und dann erst in Tüten o.ä. geben, da sie sonst matschig werden.
    Oder entsaften und den Saft einfrieren - für Soßen oder Marmelade.

    Tomaten würde ich vorher verarbeiten - zumindest als Soße oder gehäutet und kleingeschnitten, die haben sonst zuviel Wasser und dann schmeckt das aufgetaut nicht mehr wirklich.
    Auch Kürbis kann man prima einfrieren als Suppenbasis vorbereitet.

    Also es geht fast alles, nur für Kartoffeln hab ich noch nix gescheites gefunden
     
  5. AW: Gemuese und Obst einfrieren?

    Also Gemüse kann man glaube fast alles einkochen. Aber ich koche es auch vorher kurz ab wie Christina.

    Tomaten kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen, denke auch die werden matschig.
     
  6. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Gemuese und Obst einfrieren?

    Die Tomaten würde ich auch auf jeden Fall häutenvorher und entkernen... eventuell kannst du ja auch ne Soße/Suppe drausmachen? Das kannste dann ja supi einfrieren.
    Beim Rest stimme ich auch den anderen zu: vorher blanchieren :)
    LG
     
  7. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Gemuese und Obst einfrieren?

    Ich machs auch jedes Jahr, soweit möglich.
    Tomaten würd ich zu Chutney verarbeiten oder zu Ketchup, einfrieren als Ganzes geht nicht.
    Äpfel kann man in einer Erdkiste lagern, da halten sie ETWAS länger. Oder auch in Zeitungspapier eingewickelt. Aber ohne richtigen Lagerkeller (haben wir auch nihct) gehts eigentlich nicht länger als Dezember gut..
    deshalb verarbeite ich sie meist zuvor, zu Kompott(schmeckt eingefroren viel besser als eingekocht) oder gleich zu Kuchen, den ich dann stückweise auftauen kann.
    Paprika kann man roh einfrieren, Kohlsorten blanchiert man besser. Kartoffeln lassen sich gar nicht gut einfrieren, egal wie auch immer verarbeitet...

    ich verarbeite auch sehr viel Obst - auch gekaufte Sorten die überreif sind oder die nicht gegessen werden - zu Fruchtmus, welches ich dann einfriere. Dann mach ich im winter entweder ganz frische marmelade draus oder Saucen für übers Eis...


    lg
     
  8. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    AW: Gemuese und Obst einfrieren?

    Ich kenne das von zu Hause aus noch, meine Mutter hat im Herbst immer viel Gemuese eingefroren. Bohnen, Blumenkohl u. Brokkoli vorher kurz blanchieren. Paprika kann man kleinschneiden und einfach so einfrieren. Tomaten kann man ganz mit Schale einfrieren, wenn man sie dann im gefroerenen Zustand mit heissem Wasser uebergiesst geht die Schale fast von alleine ab, das macht weniger Arbeit, als wenn man sie vorher schaelt und dann einfriert. Italiener schoweren auch auf Einkochen von Tomatenpulpe mit Basilikum, aber mit Einkochen kenne ich mich nicht so gut aus. Meine Mutter hat auch immer Apfelmus gekocht und dann eingefroren.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. eierschwammerl blanchiren

Die Seite wird geladen...