Gemüse-Kartoffel-Fleisch und nun?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Keinohrhasen81, 5. Mai 2011.

  1. Hi,
    mein Kleiner ist fast 8 Monate alt. Wir sind nun bei unserem dritten Versuch, die Mittagsmahlzeit auf Beikost umzustellen.

    Der erste Versuch nach dem 4. Monat (Karotte) endete mit übelster Verstopfung. Der 2. Versuch 4 Wochen später (Pastinake) auch Verstopfung.
    Dann haben wir erstmal den Abendbrei eingeführt mit Grieß (mittlerweile wechsle ich mal von Grieß von Alete zu Milupa, aktuell Alete Pflaume). Ich hoffe, hier mal die Sorten zu wechseln ist nicht schlimm?

    Nun sind wir in der dritten Woche des Mittagsbreies. Habe mit Kürbis angefangen.
    Zweite Woche Kürbis-Kartoffel. Hat er dann ein paar Tage gegessen und wollte dann irgendwie nicht. Habe dann wieder Pastinake-Kartoffel ausprobiert und etwas Karotte beigefügt. Da hat er dann mal wieder Verstopfung bekommen.
    Nun bekommt er seit 4 Tagen Kürbis-Kartoffel-Rind. Essen tut er das ganze jetzt nicht so begeistert aber auch nicht so wenig, sodass ich ihm keine Milch mehr dannach gebe.
    Zwischendurch hab ich ihm auch mal was andres gegeben um einfach mal auszutesten ob er eben nur den aktuellen Brei nicht mag aber gut gegessen hat er eigentlich nie. Ach ja, gestern und heute hab ich mal so ein Joghurt-Früchte Gläschen als Nachtisch gegeben um zu schaun ob er das mag - naja...

    Wie mache ich denn jetzt weiter, wenn ich die Woche mit Kürbis-Kartoffel-Fleisch durch hab??? Einfach durch die Bank, z. B. Gemüse Lasange, mal was mit Reis oder Nudeln oder jetzt wieder erst ein neues Gemüse, dann wieder mit Kartoffel usw.?

    Lieben Dank, bin schon echt verzweifelt - ständig die Verstopfung und dann isst er nicht so begeistert:(
     
  2. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Gemüse-Kartoffel-Fleisch und nun?

    Hallöchen :winke:

    Ich finde den "Essensplan" ziemlich chaotisch... :umfall:
    Hin- und herprobiert und immer mal was anderes. Und Frucht-Joghurt-Gläschen sind auch nicht gut. Alles zu erklären wär jetzt ziemlich lang... ;-)

    Vielleicht liest du dich einfach hier mal durch:

    www.babyernaehrung.de

    LG Viviane
     
  3. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Gemüse-Kartoffel-Fleisch und nun?

    Mich würde interessieren, welche Milch du fütterst und wieviel bzw. wann?
     
  4. AW: Gemüse-Kartoffel-Fleisch und nun?

    Was solll ich denn machen, wenn er den Brei mal ist und dann wieder nicht? Da hab ich halt überlegt, ob er den Brei einfach nicht mag. Ich hab z. B. auch mal selber gekocht (Kohlrabi-Kartoffel) und den Brei hat er erst recht nicht gegessen sonder im hohen Bogen ausgespuckt.

    Milch bekommt er Milupa 1er und er trinkt, wenn er durchschläft, morgens eine Flasche 210-230 ml. Nachmittags haben wir meist keine Mahlzeit mehr, weil er relativ spät Mittag ist und bis Abends 19 Uhr auch keinen Hunger bekundet.

    Mir geht es aber im Moment eher darum, wie ich jetzt weitermache, wenn ich jetzt Gemüse-Kartoffel-Fleisch eingeführt hab? Geb ich ihm jetzt z. B. eine Woche lang ein neues Gemüse mit Kartoffeln und Fleisch oder kann ich jetzt lustig alle möglichen Gläschen ausprobieren, wo gibt? ;) Es gibt da ja ganz dolle Sachen, wie z. B. Mediteranes Gemüse und Schinken-Nudeln und so..
     
  5. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Gemüse-Kartoffel-Fleisch und nun?

    Also ich denke, er muß sich erstmal dran gewöhnen, überhaupt vom Löffel zu essen und sein Magen-Darm-Trakt muß sich an die feste Nahrung gewöhnen. Daher würde ich empfehlen, nicht so viel Verschiedenes auszuprobieren. Ich bin am Anfang ganz stur bei einer Gemüsesorte geblieben, bis er wirklich gut gegessen hat. Dann habe ich für eine Woche ein neues Gemüse eingeführt usw. Das ganze habe ich einen Monat gemacht und dann abends löffelweise den Milchbrei eingeführt. Mittags bin ich immer noch bei dem gleichen Brei geblieben (meistens Karotte-Kartoffel-Rind mit zusätzlich 2 TL Rapsöl). Ich denke zu viel Durcheinander verwirrt die Kleinen nur :ochne:
    Kürbis mochte unser übrigens gar nicht :hahaha:

    Verstopfung hatten wir damals auch, aber wie gesagt, der Darm muß sich auch erstmal auf feste Nahrung umstellen. Geholfen hat uns die Umstellung der Milch auf Milumil.
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Gemüse-Kartoffel-Fleisch und nun?

    In dem Alter kannst Du ihm flottere Abwechslung ausgesuchter Menüs ruhig zutrauen. Der Darm funktioniert prima, muss noch der Geschmack getroffen werden und die passende Menge gegeben.

    :winke:
     
  7. AW: Gemüse-Kartoffel-Fleisch und nun?

    Danke Ute! Hab auch immer gedacht, dass er ja mit 8 Monaten eigentlich soweit was vertagen müsste.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...