Geldgeschenke - bin ich geizig...?

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von christine, 15. September 2004.

  1. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Hallo!

    Ich ärgere mich grad, daß ich mich an einem Gemeinschaftsgeschenk beteiligen muß, bei dem ein bestimmter Betrag erwartet wird.
    Besonders aber mag ich Gemeinschaftsgeschenke nicht, weil ich schon öfters auf die Nase gefallen bin und ganz viel gegeben hab (z.B. bei einer Hochzeit) und dann kam nur wenig zusammen und es wurde quasi gar nicht gewürdigt, wie viel man gegeben hatte.

    In der Verwandschaft häuften sich die runden Geburtstage, man SOLLTE einen bestimmten Betrag beitragen. Und damit es unter Geschwistern gleich blieb, weichten wir da auch nicht ab. Ich bin vielleicht auch etwas sensibilisiert...

    Am liebsten ist es mir, ich kann schenken, was ich will und mir immer überlegen, ob ich viel oder wenig ausgebe, je nach Lust, nicht nach dem Prinzip der Gleichheit. Das kann mal ganz viel sein oder auch mal wenig.

    Wie macht Ihr das? Geht die Familie vor Freunden? Habt Ihr Familienabsprachen (z.B. haben sich Martins Geschwister abgesprochen, daß keine Geschenke erwartet werden, sie sind alle schon erwachsen - im Gegensatz zu mir, ich hab noch jüngere Geschwister, mein jüngster Bruder ist 1:relievedface:?

    Christine
     
  2. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Christine,

    das sollte doch jedem selbst überlassen bleiben, was und in welchem Rahmen er schenkt. 8O Da möchte ich mir eigentlich auch keine Vorschriften machen lassen.
    Ich für meinen Teil würde mich da offiziell ausklinken, wenn es nicht mehr für mich passen würde (z.B. zu teuer, zu einseitig).

    Allerdings finde ich Gemeinschaftsgeschenke auch immer sehr praktisch, besonders wenn ich mich nicht drum kümmern muß. :?

    LG
    Angela
     
  3. Suum

    Suum Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im tiefsten Osten
    mhmmm so richtig tipps kann ich auch nicht geben...weil ich ein einzelkind bin...aber dieses zusammenlegen für ein großes geschenk find ich eigentlich ganz oki.....ist doch besser als wenn jeder vielleicht was zwanghaft sucht....

    ich finds echt nur schlimm wenn ich was verschenke...keiner sagt,was er sich wünscht und dann kommt sowas in die richtung...."uii ein wohlüberlegtes geschenk".... 8O ...na danke.....dann am liebsten nur blumen..aber dann heißt es auch wieder....oh sooo schöne blumen und wo ist das geschenk?? :eek: ...grrrr.....

    lg susi
     
  4. Hallo!

    Gemeinschaftsgeschenke kann ich irgendwie gar nicht leiden.

    Ich hatte da auch schon oftmals Pech. Man frägt zeitweise auch immer, was die andren gegeben haben und möchte in Nichts nachstehen.
    Oder es wird eben erwartet, dass es ein bestimmter Betrag ist....

    Lieber mach ich mir meine eigenen Gedanken, geb einen mir möglichen Betrag aus. Da ich sehr gern schenke, treff ich auch meisten den Geschmack der Beschenkten.

    Reinreden lassen würde ich mir heute nicht mehr und so schenken, wie ich es für richtig halte.

    Liebe Grüße
    Sandy
     
  5. LockenLilly

    LockenLilly Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Erlangen
    hallo,

    ich mag gemeinschaftsgeschenke "eigentlich" auch nicht. ich mach mir auch lieber selber meine gedanken u. hab dann ein eigenes geschenk, das ich schenken kann :jaja: .
    anders sieht das aber bei kollegen z.b. aus. da find ich so gemeinschaftsgeschenke dann doch praktisch. u. ich geb auch immer so viel wie alle andern geben.

    lg, :)
     
  6. ich mag gemeinschaftsgeschenke eher nicht!
    ganz selten bin ich zufrieden mit dem was gekauft wird und dem betrag den jeder dazu beitragen soll.
    ich suche lieber selbst aus.
    gigi
     
  7. Hallo Christine,

    Du frägst ja noch, ob Du geizig bist....
    Verrätst Du uns auch, welcher Betrag denn erwartet wird??

    Bei 2 - 5 Euro lass ich es mir evtl. noch eingehen (wobei man für ein paar Euros mehr schon tolle eigene Geschenke machen kann).

    Wenn mir jemand sagen würde, es müssten mindestens 5 Euro sein, wäre die Sache für mich gegessen.

    Liebe Grüße von der sparsamen, aber nicht geizigen
    Sandy
     
  8. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    Es wären etwa 10 EUR erwartet worden, denke ich. Und ich WOLLTE einfach, weil ich auch überrumpelt wurde, nur 5 EUR geben.Tatsächlich.

    Wenn die Person hier wäre (sie ist weiter weg, von daher hätte ich eh ein Geschenk schicken müssen, mit Porto wär das auch teurer geworden, aber das hätte mir nix gemacht), hätte ich ihr ein Buch oder was gekauft und wenns drei EUR teurer gewesen wäre, hätt ich nicht überlegt, sondern es gekauft.

    Ich hab einfach keine Lust, wenn was erwartet wird. Vielleicht wär der bessere Weg, im Vornherein zu sagen, was man beitragen will, und dann kann der Käufer sich überlegen, wieviel Geld er hat zum Ausgeben....ich weiß nicht!

    Christine
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...