Gehts euch auch so?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Soni, 15. Oktober 2002.

  1. Hallo!

    Ich versuche meine Tochter zu erziehen, indem ich ihr nach dem Essen die Hände wasche und sie während dem Essen nicht spielen darf, nicht auf dem Essen herumgreifen (alleine in den Mund stecken schon) etc.
    Meine Schwiegermutter hat Elena Kinderbiskotten gekauft und als sie diese selbst gefuttert hat, hätte sie ihr unter dem Essen Spielzeug gebracht. Mein Schwiegervater sagte gleich, sie soll zuerst essen. Ich habe nichts gesagt.
    Dann hatte Elena ganz bröselige Hände, die Oma nahm sie und ging mit ihr zum Fenster. Das hat sie angeschmiert, dann sind sie zum Wohnzimmertisch gegangen und sie hat mit dem Deckerl gespielt und dann wollte sie mit ihren Sachen spielen. Ich sagte, jetzt reichts und ich hab ihr die Finger gewaschen. Eigentlich ist es mir egal, wenn sie Omas Sachen anschmiert, nur glaub ich, das sie das bei mir dann auch macht. Sie ist noch zu klein um zu wissen, was sie bei Oma darf und was nicht. Oma sagt Elena darf alles.
    Was sagt ihr dazu?
    Ein paar Ratschläge wären toll!
    Danke
    Soni
     
  2. Hallo Soni,
    also ich finde auch kinder sollten schon wissen was sie dürfen und was nicht und das deine Schwiegermutter Ihr dinge erlaubt die du Ihr nicht erlaubst wie z.b. das mit dem Essen finde ich nicht in ordnung am besten du Redest mal mit deiner Schwiegermutter und machst Ihr klar das es doch ein Paar Regeln gibt die die kleine auch bei Ihr einhalten Muß den kleine Kinder glauben sehr oft was sie da dürfen dürfen sie auch dort und wenn nicht ist die schreierei meist sehr Groß.
    Ich hoffe ich konnte dir helfen wenn auch nicht viel.
    Gruß und viel erfolg.

    :winke:
    Danny
     
  3. hallo soni,

    laurin ist schon kleiner, aber wir haben von anfang an, seit beikostbeginn, ein ritual eingeführt. händewaschen, essen (mantschen darf meiner gelegentlich schon), dann hände und gesicht waschen, zähneputzen, grosses lob - bravo, toll gemacht laurin! das finde ich ganz wichtig und ich würde das meiner schwiemu auch verklickern. dass ein kind bei der oma mehr darf als zuhause ist ok, aber das heisst nicht dass man die ganze erziehung umstellen muss für den besuch. ein paar regeln an denen sie sich halten muss klarstellen, dann ein paar freiheiten gewähren und ein auge zudrucken, omaliebe ist nunmal wichtig ;-)

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  4. Hallo Soni,

    ist bei uns auch so. Die Omas lassen da viel mehr durchgehen und lassen viel mehr mit sich machen.
    Kinder werden das verstehen, dass es zu Hause (wo ja auch der Alltag ist) anders läuft. Bestimmt ist sie dafür noch zu klein, aber das kommt irgenwann.
    Nichtsdestotrotz, gibt es bei uns auch Regeln, die hier und dort eingehalten werden müssen. Ich sage es dann immer laut zu Mia. Z.B. so, jetzt müssen wir Hände waschen gehen. Wie immer nach dem Essen!
    Du verstehst was ich meine?

    Grüße Kerstin :D
     
  5. Danke

    Hallo zusammen!
    Meine Schwiegermutter weiß, daß ich mit ihr immer (zB) nach dem Essen Hände waschen gehe. Sie weiß was ich mag und was nicht und was Elena darf und was nicht. Aber Elena darf es. Einmal hat sie Elena ein Foto gegeben und ich sagte, sie soll es ihr wegnehmen, erstens kann sie sich schneiden und es ist auch schade um das Foto. Nein, sie nahm es ihr nicht weg. Mein Mann, mein Schwiegervater, ich, wir alle sagten ihr, sie soll es ihr nicht geben. SINNLOS. Sie kann ihr nichts wegnehmen. Sie hat da so einen komischen Vogel.
    Trotzdem danke fürs zuhören!
     
  6. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    liebe sonja

    sei nicht so streng mit deiner schwimu. schließlich hat sie den mann erzogen, den du liebst ;-)

    ich bin auch f rituale bei denen die kids ganz selbstverständlich un spielerisch lernen, was sich gehört.

    bei der oma wir dimmer ausnahmesituation sein, euer familienalltag ist es, der elena letztendlich prägen wird.

    liebe grüße
    jackie
     
  7. Erziehung

    Hallo Jackie!

    Ich finde schon, daß Kinder bei der Oma mehr dürfen sollten als daheim. Nur ist mir Elena noch zu klein. Sie kennt sich ja dann nicht mehr aus, was sie wo darf und was nicht, oder?
    Meine Schwester sagt auch immer, ich soll nicht so streng sein. Aber ich muß sagen, ich hab mich eh schon enorm gebessert.
    Danke!
    Sonja
     
  8. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo Sonja,
    Klaas darf bei meiner Mutter auch und immer noch mehr als bei uns. Und zwar so viel mehr, daß ich mich einmischen muß, wenn ich nicht nach Abreise der Großeltern einige Wochen in die Widererziehung stecken will. Mein Pa ist da besser, er kuckt sich einfach ab, was Klaas bei uns darf und wie wir ihn ermahnen und macht es dann genau so. Meine Mutter meint immer alles so machen zu müssen, wie sie es halt machen würde oder will. Und das paßt einfach nicht immer - oder oft - nicht zu uns. Dabei geht es mir nicht um stundenlanges Spielen und Vorlesen, Kuscheln, Spielplatzbesuche, die Einladung zum Keks im Cafe... Das fällt alles unter großelterliches Verwöhnen. Mir geht es um Wildsein, Lautsein, Frechsein, Fäkaliensprache (heimlich in Englisch :)) am Tisch, boxen und nicht zuhören. Bei uns passiert das kaum/nicht. Aber, wenn meine Mutter da ist, ständig, denn sie setzt einfach keine Grenzen und er testet und testet. Für uns alle anstrengend. Dann mische ich mich ein und greife durch - sehr zum Unwillen meiner Mam. Aber da muß sie durch. Sonst haben wir die Nachwehen zu bekämpfen.
    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...