Geht nicht gerne in den Sandkasten

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Püppchen30, 19. Juni 2005.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    ich habe auch mal wieder eine Frage an Euch.
    Unser Sohn ist jetzt 18 Monate alt und wir haben jetzt vor ca. 4 Wochen einen Sandkasten gekauft sowie ein Planschbecken.
    Im Sandkasten spielt er bisher überhaupt noch nicht und ins Planschbecken geht er bisher auch nur mit meinen Mann rein oder mit mir.
    Wir haben es aber auch noch nicht so oft aufgebaut gehabt.
    Beim baden ist es übringens auch so, dass da immer einer mit muss von uns in die Wanne.

    Ist dies wohl normal?


    Habt ihr vielleicht einen Tipp für mich?

    Würde mich sehr über Antwort freuen.

    Viele Grüße
    Tina
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Tina,

    es gibt Kinder, die mögen einfach keinen Sand. Einer meiner Brüder ist nicht einmal auf Sand gelaufen am Strand, ich weiß noch, daß der damals Zeter und Mordio geschrieen hat sobald auch nur ein Sandkörnchen auf seiner Spielwiese (Wolldecke) lag.

    Mit dem Wasser - nur kann das natürlich ähnlich sein :-? - ist er in der Badewanne vielleicht einmal umgefallen und hat nun Angst?

    Ansonsten würde ich Dir einfach raten: geh mit dem Kind ins Wasser ;-) und laß ihm Zeit damit in den Sandkasten zu gehen, früher oder später wird er schon den ersten Schritt in diese Richtung tun :)

    LG Silly
     
  3. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    Mein kleiner Bruder war auch nicht begeistert von seiner Buddelkiste, aber das kommt meistens mit der Zeit von ganz alleine..! Bei ihm war dann die Neugier auf den riesigen Bagger der mittendrin stand irgendwann einfach zu groß :wink: !
     
  4. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    wie ist das auf dem Spielplatz? Vielleicht lockt es wenn andere Kinder mit ihren tollen Spielsachen schon drin buddeln?

    Gruß
    Jill
     
  5. Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Antworten!

    Silly, ich weiss leider auch nicht, warum er nicht alleine in die Badewanne möchte.
    Es ist ihm nie etwas passiert.
    Mir ist aber schon aufgefallen, dass er mit allem Neuen erst einmal vertraut werden muss und eine Zeitlang braucht. :jaja:
    Nur baden gehen wir ja regelmäßig. Vielleicht hat er sich auch schon so daran gewöhnt, dass er nie alleine drinsitzen muss. :-?

    Ich werde weiter daran arbeiten und Euch berichten.

    Liebe Grüße
    Tina
     
  6. Hallo Tina!

    Kinder können vom Temperament her so veranlagt sein, dass sie allem Neuen gegenüber erstmal skeptisch sind und ne Weile brauchen um aufzutauen. Marlene ist auch so. Neues Spielzeug z.B. liegt manchmal tagelang unbeachtet rum, bis sie damit spielen will.
    Oder heute waren wir zum ersten Mal heuer im Freibad, da wollte sie anfangs auch nicht ins Wasser (wohl auch weil es so kalt war). Ich bin dann mal allein ins Kinderbecken gegangen und sie hat mir zugesehen. Nach ner Weile hat sie sich auch ins Wasser gewagt und am Ende darin ganz normal geplantscht, wie alle Kids.

    Ich hab gelesen, dass bei eher zurückhaltenden Kindern, die linke Gehirnhälfte weniger aktiv ist und die rechte mehr, als bei "normalen" Kids. Solche Wesenszüge sind vor allem angeboren und man kann sie nur schwer ändern. Am ehesten kann man solche Kids aus der Reserve locken, wenn man ihnen, speziell in den ersten Lebensjahren (solange das Gehirn noch formbar ist), immer wieder neue Reize bietet. Dadurch aktiviert sich auch die linke Hälfte des Gehirns mehr und die Kids werden ein bischen aufgeschlossener.

    lg und viel Geduld, Johanna
     
  7. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.724
    Zustimmungen:
    72
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Ariane hasste Sand. Sie brüllte wie am Spieß in unserem ersten Sommerurlaub am Strand. Sobald die Sand fühlte, wars vorbei. Kein Sandkorn durfte an ihren Finger, an ihren Füßen kleben. Ich sah schwarz für Omas tolle Geburtstagsüberraschung - zwei Wochen nach dem Urlaub wurde Ariane ein Jahr und sollte einen sandkasten bekommen.

    Wir haben dann für den Strand ein kleines Eimerchen mit Schippe und Förmchen gekauft. Ein paar Tage dauerte es schon, bis Ariane sich mit dem Sand angefreudet hat, jetzt ist buddeln DER Hit.

    Es braucht halt alles seine Zeit.

    meint
    Andrea
     
  8. Hallo Johanna und Andrea,

    lieben Dank für Eure Antworten.

    Heute Nachmittag war er etwas im Sandkasten. :-D

    Zwar noch nicht lange aber immerhin.

    Viele Grüße
    Tina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...